Von Rittern und anderen "Maennern"!

Vor kurzem habe ich begonnen unsere Brick Minifigs, vom Thema „Castle“ neu zu sortieren. Da ist mir mal wieder aufgestoßen, wie sehr sich doch LEGO® geändert hat. Welche tief greifenden Veränderungen im Laufe der Zeit stattfanden und wie diese das Gesicht des Spielzeugherstellers vollkommen umstrukturiert haben. Ich möchte etwas weiter ausholen und betrachte dazu das Thema „Castle“. Passt ja gerade rein. Angefangen mit mehr oder weniger historisch angelehnten Parteien wie die „Löwenritter“ oder „Adlerritter“, über die magisch/mystisch anmutenden „Drachenrittern“ und seine Eminenz „Graf Fledermaus“. Bis zu 08/15 Rittern die aussehen wie „Power Rangers“ die auf der Kirmes in der Freiburger Altstadt unterwegs sind. Tja, wie kommt das zu Stande? Warum hält sich LEGO® schon seit Jahren nicht mehr an den vermutlichen Urgedanken des Thema´s, Kindern das Mittelalter spielerisch näher zu bringen? Dass das Geld hier eine entscheidende Rolle spielt, steht natürlich außer Frage. Aber muss deswegen das Pädagogische hinten runter fallen? Wenn man es mal so sieht, reagiert der Konzern vermutlich auf bestimmte Statistiken die aussagen das die aktuelle Riege der Kinder auf völlig überdrehte, knallbunte und realitätsferne Welten steht. In denen es männlich ist, in lila Ritterrüstung rum zu hampeln und mit Schwertern rum zu jonglieren die aussehen als ob sie von der letzten Modemesse in Paris stammen. Ich meine, wenn ich damals auf dem Schulhof gesagt hätte, dass ich auf den „Lila Laune Bär“ stehe, wäre ich wohl in der Notaufnahme wieder aufgewacht. Vorauf ich hinaus will ist, dass diese neue Art von Mittelalterdarstellung, oder wie man es auch nennen mag, nicht nur vollkommen fantasielos ist. Sondern auch noch dem ritterlichem/männlichen Gedanken von Ruhm und Ehr den Boden untern den Füßen wegzieht. Was wohl „Karl der Große“, „Willhelm der Eroberer“ oder „Eduard der Ruchlose“ davon gehalten hätten? Das soll nicht proletisch oder gar Frauenfeindlich gemeint sein. Bloß nicht falsch verstehen. Aber wenn man Kindern die Geschichte des Mittelalter nahe bringt, womit fängt man da an? Genau, mit dem Ritter. Das es da nicht nur Gute gab ist ja ne klare Sache (z.b. Raubritter), das wurde auch schon mal schön aufgegriffen, wie ich finde. Mit den Rittern die unter dem Bullenbanner geritten sind. Selbstverständlich ist auch, dass man nicht auf ein heikles Thema wie die Kreuzüge eingehen sollte. Das ist dann doch ehr etwas zum anlesen. (da doch gerade hier der Ritter als Handlanger des Papstes zum diabolischen Instrument wurde) Aber genug davon, Fakt ist: Bunte Ritter sind nicht das wahre. Ich hoffe bzw. denke, mittlerweile hat es LEGO® auch schon selber verstanden. Vermutlich deswegen das einbringen von Wikingern in die Setliste. Die Urmänner schlechthin. 😉 LEGO® sollte auf jeden Fall wieder zurück in die alten Linien finden. Mano´o´mano. Wird sich zeigen, mit den neuen Sets die dieses Jahr rauskommen, in wie weit man sich wieder dem eigentlichem „Ritter“ widmet. Nun ist dies hier allerdings nur meine Meinung und ich möchte damit auch keinem zu nahe getreten sein. Trotzdem mal drüber nachdenken.

Euer BoB!

Posting in english

TAGS: LEGO Castle Caslte Ritter Burg Brick LEGOCastle Knights’ Kingdom ClassicCastle

21 Gedanken zu “Von Rittern und anderen "Maennern"!

  1. interressant!ich bin beeindruckt bob!nun ich finde ebenfalls, dass diese knights kingdom“actionfiguren“blöd waren die bullen-ritter waren geil und die neuen sin auch nich schlecht.(ich liebe die skelette!!!!)wobei ich glaube, dass den kindern das am ….vorbeigeht, ob die jetzt historisch sind (nen legokreuzritter wär cool 😉 )doch lego enttäuscht mich leider auch manchmal etwas(siehe die exo-idioten,spongebob-idiotenkopf (naja is aber witzig)und dieses weniger-teile-grösserer kasten-mehr geld-prinzip is auch fürn po!)sry wegen dem po.aber irgendwie muss ich mich etwas deiner meinung anschliessen(wenn auch nich ganz)aber im grunde haste recht

    Gruss euer Tommy

  2. Tja danke.

    Dass den Kindern das egal ist, ist mir klar. Seh ich auch so. Aber als Erwachener macht man sich doch schon Gedanken. 😉

  3. ehem ich bin auch erst 13 „rot werd“ aber ich verstehe dich echt.hoffe das macht jetz keinen unterschied. wir fans müssen zusammenhalten 😉 . aber sag du magst die jetzigen sets doch auch oder.ich find se cool. auchwenn es nich ganz real ist(skelette.sie sind so coooool!)aber nem klenen kind nen kreuzritter geben naja ich weiss nich.aber wie gesagt, du hast recht ! 😀

    gruss euer Tommy

  4. Danke Tommy 😉

    Die neuen Sets find ich auch klasse. Bei den älteren hat mich unter anderm die knallig bunte Bemalung gstört. Was bei den neuen nun abolut nicht der Fall ist. Sondern ehr ansehnliche Rüstungen.

  5. Es wäre schön, wenn LEGO Minifigs zum 100-jährigen Krieg eig. 113 Jahre Krieg *klugscheiss* rausbringen würde. (Franz. Ritter, Eng. Langbogenschützen)

  6. Naja, dann wäre man ja schon wieder dabei den „Krieg“ zu verherrlichen. Ich glaube eine gewisse Pietät sollte man waren. Denn wenn man sowas macht ist es nur ein Katzensprung zur Vermarktung von LEGO Modellen über die beiden WK. und aktuelle Geschehnisse.
    Dann ist die Beschreibung „Spielzeug“ hinfällig.

    Aber ich verstehe was du meinst und würde mir z.B. auch die Langbogenschützen wünschen. 😉

  7. Hallo,

    kann mich da nur anschließen. Die“ Power Rangers“ Ritter hatten mir auch nicht so gefallen. Wo bleiben neue Sets im Stiele wie b.B. 6067???

    Ich warte schon seit Jahren auf LEGO Kelten bzw. Germanen. Die Wikinger sind schon mal ein Anfang. Da wären dann die Römer ideale Gegner.

    Ich vermisse die Zeit der Adlerritter…..

    Gruß aus Franken

  8. ja, die adlerritter, das waren noch zeiten…ZEIT FÜR EIN REVIVAL!!! 😉

    @Balmung
    römer gegen germanen…wie in “GLADIATOR”… einfach traumhaft!!!

  9. es ist schade zu sehen wie lego mit der zeit immer mehr abrutscht
    siehe exo force bionicle….
    schade

  10. Ich könnte wegen denen hässlichen Exo-force Maschinen selbstmord begehen……..
    Der Markt wird hart.

    Römer VS Germanen Ohhh das würd sich auf nen display Gut machen..

  11. 9-99: das wird eh langsam mal zeit!!!
    als erwachsener wird man immernoch ein wenig belächelt, wenn man sich lego kauft, oder davon erzählt! 🙁
    hatte ich letztens erst wieder bei der spielzeugkette mit dem kleinen „männchen“…

  12. Das is doch egal…. Mein cousin is 46 und spielt auch mit LEGO..
    Und BoB reiss mir net die Birne ab aber er hat über 250 Adlerritter
    rumstehen..Davon hat jeder zugriff auf eien schild und speer/axt
    Und 3Könige……KOSTEN:BLOSS 231 EURO!
    Ebay..Ebay…Der LEGO Markt.

  13. Ebay hin oder her, um noch mal auf den Punkt zu kommen. Die Kästen die ich kaufte (Burg etc) hät ich eh gekauft. Deswegen der „relativ“ hohe Gesamt Preis. Rechne ich lediglich den Peis der Figuren die ich einzeln gekauft haben und über trage ihn auch auf die in den Kästen lleige ich auch bei rund 250 € für 100 Mann.

    Und zum Thema Ebay. Die Figuren die dein cousin dann hat sind (vermutlich) alle gebraucht. Das versuche ich zu vermeiden. 😉

  14. Ja warscheinlich….Ausserdem hat er die nur gekauft um se Teuer weiterzuverkaufen
    150 Hat er schon verkauftum gutes Geld.Den rest behaltet er sich..

Kommentare sind geschlossen.