Antriebsblock (leicht) Version 1.1

Hier seht ihr die erste Variante des Antriebsblock (leicht), kurz AB-le. 1.1.

Das Powerpack treibt den kleinen elektrischen Motor an. Ein Getriebe, welches direkt an der Ausgangseite des Motors sitzt, ermöglicht zwei direkte Abgriffe für die mechanische Motorseite. Der 1. Abgriff überträgt die Kraft und die Umdrehungszahl 1:1, der 2. Abgriff (mit Schneckengetriebe) reduziert die Umdrehungszahl ca. 4:1 und hält die Kraft konstant. Die Abgriffe sind an den roten Muffen zu erkennen.

Der Block ist kompakt auf einer 12×16 Platte montiert und durch die Abgriffe schnell installier- und abbaubar. Der Unterboden ist glatt, so dass der Block auf Schienen geschoben und dort eingerastet werden kann. Eine unpraktische Noppenverbindung die den Ein- bzw. Ausbau unnötig erschwert wird hiermit vermieden. Zudem kann ein Infrarotsensor elektroseitig zwischengeschaltet werden um den Fernbetrieb zu ermöglichen.

Der AB-le. 1.1 wird im Ausbau des Modells Grimmhaven eingesetzt und hat dort wahrscheinlich u.a. die Aufgabe eine Windmühle anzutreiben.


32 Gedanken zu “Antriebsblock (leicht) Version 1.1

  1. Ääm, ja, schöne Sache, super Idee, nur habt ihr mich jetzt aus dem Mittelalter Feeling rausgeholt, trotzdem schön und ich hoffe auf neues bei Grimmhaven!

    mfg General Grievous

  2. Das ist eine tolle Idee mit dem Motor, endlich hörtman mal wieder was vom Grimmhaven.
    Ich finde, eine Windmühle passt dort prima hin und es ist eine tolle Idee die elektrisch anzutreiben. Werdet ihr den Grimmhaven denn erweitern, um eine Windmühle dort hinzubauen? Also ich meine, ob ihr noch zusätzliche Grundbauplatten anbauen werdet um den Grimmhaven zu vergrößern.

    MfG Brickmaster

  3. Äh ja cool aber für was soll das genau gut sein (Wenn es im Text steht habe ichs nicht gelesen)

  4. einen motor soll eine windmühle antreiben? sehhhr cool wo wollt ihr die winmühle am grimmhavn den montieren?

  5. Ich habe mir das Modell Grimmhaven war angeguckt, aber ich habe hier keine windmühle entdeckt. 🙁
    oder wird die noch gebaut? 🙂

  6. Aha jetzt Blick ich das, das ist für eine Mühle für Grimmhaven hey gut Idee auf so eine muss man erst kommen oder

    @Mr. Brick
    Könnt ihr vielleicht mal ein paar Bilder von Power Miners hier rein Stellen das währe nett

    MFG Commander Fox

  7. Grimmhaven wird derzeit ausgebaut. Es kommen drei weiterre Platten dazu. (48)

    Die Windmühle wird auf einer Landzunge stehen und der Antriebsblock wird dort nicht zu sehen sein weil er in den Felsen der Klippen installiert wird.

    @Commander Fox
    Es ist ein Antriebsblock… Eine eigenständige Einheit die man leicht ein- und ausbauen kann. D.h. er ist nicht modellgebunden. Zu dem hat der Motor dadurch zwei Abgriffe mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten.

  8. @Commander Fox
    Guck auf die seite da findest du power miners 😉

    Klub LUG Indonesia :: View topic – lego 2009

  9. @BoB
    Bist du dir sicher mit der Übersetzung. Ist die durch das Schneckengetriebe nicht 1:3?

    Langsamer mein ich.

  10. Hallo

    Ja bin ich. Du hast recht dass das Schneckengetriebe nur 1:3 verlangsamt. Allerdings ist dem Schneckengetriebe eine Umsetzung 1:2 vorgesetzt. Also von einem kleinen Zahnrad (direkt am Motor) auf ein mittleres.

    Ergebnis: 1:4

    Schön dass dir das auffällt.

  11. @BoB
    Diese Teile sind aus dem Mindstorm Sets oder aus dem motorisiertem AT-AT?
    Wann werden wir die Windmühle bei Grimmhave zu sehen bekommen?

  12. @Maximilian
    Die Übersetzung i berechnet sich so:
    Übersetzung Getriebe
    Der Antrieb bei einem Schneckengetriebe ist die Zylinderschnecke und der Abtrieb ist das Stirnrad.
    Wenn ich das richtig sehe, hat das kleine Zahnrad am Motor 8 Zähne und das große 24. Das macht mit der Formel oben ein Übersetzungsverhältnis i=3.
    (Ich kann leider das letzte Zahnrad hinter der Schnecke nicht erkennen. Jetzt müsste BoB mir mal die genaue Anzahl der Zähne der einzelnen Zahnräder sagen, dann kann ich die genaue Übersetzung des gesamten Getriebes berechnen.)
    Wie du schon richtig erkannt hast verringert sich bei diesem Getriebe die Drehzahl und das Drehmoment erhöht sich. Das beschreibt man dann mit dieser Formel:
    Drehmoment
    Bedeutet so viel wie: „Drehmoment ist Hebelarm mal Kraft“.
    Da ich die Technischen Daten des LEGO Motor nicht kenne, ist hier erstmal Schluss mit rechnen.

  13. Achso.
    Aber ist dann nicht schon nach dem Motor bei der ersten Übersetzung das ganze dreimal so langam?

    Und danke für die Ausfürhliche Erklärung.

  14. @Maximilian
    Ja genau, nach der ersten Übersetzung (bei i>1 spricht man auch von einer Untersetzung) ist die Drehzahl schon um den Faktor 3 kleiner.

  15. Hm… ich glaube ja.

    Das 1. Zahnrad hat 8 Zähne das 2. hat 24 Zähne und das 3. (nach der Schnecke) hat wieder 8 Zähne.
    Fragt sich dann natürlich wie die Schnecke wirkt. Ich dachte eigentlich ca. 3 mal langsamer nach der Schnecke.

    Nun zu Mr. Brick, wir sind gespannt.

  16. Die Schnecke hat 6 Zähne.

    @Commander Fox
    Nein die Teile sind separat gekauft. Im LEGO Shop.
    Wenn ich Zeit habe werde ich am Wochenende vielleicht die Windmühle anfangen.

  17. So habe das noch mal geprüft, die Schnecke hat genau einen (sehr langen) Zahn. Damit ergibt sich für das Schneckengetriebe ein Übersetzungsverhältnis von i=8. Mit der vorgeschalteten Übersetzung am Motor (i=3) ergibt sich also eine Untersetzung von 1 zu 11. Das heisst die Drehzahl ist 11 mal kleiner und das Drehmoment ist 11 mal größer. Allerdings haben Schneckengetrieben einen sehr schlechten Wirkungsgrad von nur etwa 0,5.

  18. @commander Thire
    So eine wird es wohl ehr nicht. Die Windmühle wird auf einer Mauer bzw. auf einem Mauerturm stehen und dem Meer zu gewand sein.

    In Burgen und Burdstädten war es üblich die Windmühlen auf den Mauern zu errichten. Einmal um den Wind in der Höhe auszunutzen und anderer Seits weil die Windmühle immmer eine Gefahr für die Stadt war in Bezug auf Brandschutz. In Windmühlen kam es häufig zu Mehlstaubexplosionen und durch den Bau auf der Mauer war garantiert das nur die Windmühle abbrannte.

  19. den unteren teil könnte man ja weglassen…naja deine Sache.Wo kriegt man eigentlich diese unmengen an teile und das damit verbundene Geld her?

  20. Unser LEGO- Bestand wurde in 20 Jahren angesammelt. Das meißte haben wir schon da, nur bei bestimmten Teilen muss man nach kaufen.

    Und da handelt es sich in der Regel nicht um große Mengen. Also brauch man da auch nicht viel Geld zu. Nur Geduld.

  21. Ich Sammle LEGO seit ich 3 bin und kann von mir behaupten das ich nicht wenig LEGO hab 5 VOLLE LEGO kisten sind viel oder und noch 2 Kisten mit Technik und ich bin 13 werde im März 14 !

    MFG Commander Fox

  22. @commander Rex
    Wenn ich als Admin eingeloggt bin und ein Kommentar schreibe muss ich keine Email angeben.
    Dann wird der Name schwarz.

  23. ich habe volle 14 kisten. ich werde im mai 15. ich sammle auch seit ich drei bin. habe castle, sw und technic

  24. @regan
    14 volle Kisten wie groß sind die denn 10x10cm kleiner Scherz 😀 aber 14 VOLLE Kisten ist schon viel muss man sagen respekt ;-(

  25. Die Windmühlen die ihr zeigt sehen schön aus, sind allerdings zu modern für Grimmhavn.
    Die Windmühle ist bereits fertig. Lasst euch überraschen.

Kommentare sind geschlossen.