TSL 2009 Rückblick

Nun ist es leider schon wieder vorbei. Das „Tausend Steine Land 2009“ im FEZ-Wuhlheide in Berlin.
Vom 12.06. bis zum 14.06.2009 stellten sowohl private Aussteller als auch die LEGO Group selber, ihre Modelle aus.
Im Rahmen dieses Events gab es etliche weitere Highlights die im ganzen Objekt zu finden waren. So gab es eine Tombola bei der man ordentlich Gewinne abräumen könnte. In der Bastlerecke konnte man eigene Kreationen entwerfen.
Der Mindstormbereich stellte anschaulich die vielfältigen und zum Teil sehr komplexen Anwendungsmöglichkeiten dieses Themas da, die aber bei weitem noch nicht ausgeschöpft sind. Und selbstverständlich konnte man auch LEGO kaufen. Ob einzelne Steine, ältere Bausätze oder aktuelle Sets, die Auswahl war groß und so gab es fast alles was das LEGO-Fan Herz begehrt.

Für die Aussteller und Verkäufer gab es am Samstagvormittag eine eigene Veranstaltung.
Hier wurden die „Gesellschaftsspiele“ von LEGO vorgestellt die man demnächst im
Warenregal finden kann und deren Entwicklung erläutert. Es fand eine Autkion statt, bei der man unter anderen einige Sets der neuen Reihe „Architecture“ ersteigern konnte.
Als großes Highlight allerdings, wurde ein neues Set vorgestellt welches ab September erhältlich ist.
Hierbei handelte es sich um ein neues Gebäude aus der „Cafe-Corner“ Reihe.
Unzwar ein Feuerwehrgebäude aus dem Amerika der 30´iger Jahre. Hier findet ihr die Infos.

Zur Austellung:

An dieser Stelle erstmal ein großes Lob an alle Aussteller. Alle Modelle waren wunderschön und jedes für sich einzigartig.
Ich war begeistert von der Ideenvielfalt auf die man bei genaueren Hinsehen gestoßen ist und mir wurde mal wieder bewusst und vor Augen gehalten wie man mit etwas Kreativität aus wenigen Steinen ein wahres Kunstwerkschaffen kann.

Wann wurde wie aufgebaut?

Am Donnerstag, den 11.06.2009 wurde ab 8 Uhr mit dem Aufbau begonnen. Erst wurden die Tische zusammen gestellt, dann die Modelle aufgebaut und zuletzt Vorhänge und Absperrung angebracht.
Das liest sich vielleicht sehr einfach, war aber eine heiden Arbeit.

Was gab es zu sehen?

Von der LEGO-Stadt mit Eisenbahn und interkontinentalen Verladehafen, über Piraten- und Ritter Festungen bis zur Spacestation und gigantischen Raumschiffen. Es gab einen Energiepark mit vielen Ideen zur Energiegewinnung zu bewundern.
Technische Meisterwerke wie ein Sattelschlepper mit Tieflader und ein großer mobiler Kran mit allen möglichen Funktionen, rundeten das Gesamtbild ab. Zu dem gab es noch haufenweise kleinere Moc´s zu bewundern, aber die hier alle auf zu zählen würde schlicht den Rahmen sprengen.

Mir selber hat das Model mit der Nummer „5“ am besten gefallen. Hierbei handelte es sich um einen Berg mit einer Hölle der die letzte Zuflucht der Menschheit in einem Postapokalyptischen Szenario darstellte. Vorbild hierfür war ein Berg aus der Nähe von Goslar im Harz. Die Hölle war mit Scifi-Equipment ausgestattet und war sehr übersichtlich gestalltet. Der Clou allerdings war die Beleuchtung die in die LEGO-Steine integriert war und mit einer Reed-Kontakt Technologie verwirklicht wurde. Irre.

Hier könnt auf Brickshelf im Ordner des User DundS schon einige Bilder betrachten. Wir stellen nach und nach weitere Beiträge mit eigenen Bilder rein.

Eigene Modelle:

Wir, also das Brick Time Team, haben wie angekündigt die weiter ausgebaute Handelsstadt „Grimmhaven“ und den „Admiral Benbow“ ausgestellt. Bilder folgen.

Wahl zum beliebtesten MoC.

An dieser Stelle können wir euch freudig mitteilen das wir bei der Wahl zum „Beliebtesten Moc des TSL 2009“ gleich zweimal unter den ersten zehn waren. Der „Admiral Benbow“ teilte sich mit einem anderen Model den 5. Platz und „Grimmhaven“ hat sogar den 1. Platz gewonnen. –> Ja, richtig. Den 1. Platz. Juhuu!

Als Preise durften wir uns zwei beliebige LEGO- Kästen aus einem vorgegebenen Sortiment aussuchen.
Hierbei konnten wir das Set 5973 aus der kommenden Space-Police Reihe ergattern. Wir sind noch am überlegen was wir damit anstellen.

Fazit:

Die gute Organisation und die tollen Mitaussteller, sowie die sehr fleißigen Hilfskräfte haben die Ausstellung von Teilnehmerseite her zu einer angenehmen, aufschlussreichen und inspirierenden Zeit werden lassen. An jedem Model wurde man von einem freundlichen Gesicht zu einem Gespräch eingeladen und man konnte seinen LEGO- Horizont stehts erweitern.
Das Brick Time Team bedankt sich hiermit bei der Organisation und freut sich auf die nächste Ausstellung.

In den nächsten Stunden und Tagen kommen Bilder und weitere detailiertere Beiträge
zu den einzelnen Zwischenpunkten.

Euer Brick Time Team.

Update 18.06.2009 18:09 Uhr

Auf der 1000-Steine Seite wurde eine Gallerie mit 1700 Bildern zum TSL 2009 reingestellt.
Hier findet ihr einen schönen Überlick über die Ausstellung. Aufbau, Aussteller, Modelle, Highlights, Abbau…alles. Nichts desto trotz kommen unsere Bilder noch.

42 Gedanken zu “TSL 2009 Rückblick

  1. Cooole Bilder, sieht alles sehr gut aus, ich konnte leider nicht da sein.
    Erster:)

  2. Ich habe bei den beliebtsten Bilder auf einem im Hintergrund ein Space Police Set gesehen, dies war Limited Edition wie heißt dieses Set und wann erscheint dies?

  3. tolle sache mit dem feuerwehrhaus aus den 30ern
    aber da das warscheinlich genauso teuer wird, wie die anderen großen häuser (greengrocer’s, hotel) werd ich’s mir nicht kaufen

  4. HEUL,HEUL!!!!!
    Wiesoooooooooooooooooo war ich nicht da!!!!!!!

    Ohne Witz, nur ein Wort: HAMMER!!
    Mit dem Space Police Set könntet ihr doch ein Moc gestallten und ich würd gerne die Figuren sehen.

    PS: freu mich auf Grimmhaven!!!!

    mfg General Grievous

  5. @BoB
    Wie kann man eigentlich SELBST etwas bei so einer Veranstaltung austellen? Wie klappt das? An wen muss man sich wenden? Muss man in irgendeiner Gruppe sein? Muss man Volljährig sein? Wann ist die nächste Ausstellung? Wo ist die nächste Ausstellung? Sind das zu viele Fragen? 😉

  6. Nein sind es nicht. 😉

    Das TSL 2009 wurde von der Org. 1000-Steine im Kooperation mit LEGO ausgerichtet. Wenn man bei Ausstellungen dieses Vereines mitmachen möchte, muss man sich im Verein auf der Internet Seite anmelden. (siehe Anmeldung und Regeln)

    Nun muss man warten bis im Forum die nächste Ausstellung bekannt gegeben wird um sich dann anzumelden.

    Und so klappt das auch mit anderen Vereinen. Oder manchmal sind es auch Stammtische die sich aufgrund örtlicher Nähe zusammen gefunden haben. Da muss man mal etwas im I-net recherchieren. In der regel findet man schnell etwas.

    Ich denke mal bei den meisten Vereinen/ Stammtischen / Interessengruppen sollte man volljährig sein bzw. sollten die Eltern mit dabei sein.

    Bei unseren letzten Ausstellung im Februar war zum Beispiel ein Junge dabei der 13 Jahre alt war. Sein Vater hatalles mit der Organisation geklärt, den Jungen dann bei uns abgesetzt und dann hat er munter angefangen sein Model aufzubauen.

  7. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH zu eurem verdienten ersten (und fünften) Platz!!!

    Ich glaube, ich habe das von euch beschriebene Modell mit dem Berg letztes Jahr auch in Köln gesehen. Kann das sein, dass man die Beleuchtung im Inneren mit so kleinen aus Lego gebauten Kippschaltern an und aus machen kann? Ich habe jetzt bei den Platzierungen nur die Front des Berges gesehen, aber ich glaube mich an diese beeindruckende „Wendeltreppe“ erinnern zu können.

    Was kommen da eigentlich als Aussteller für Kosten auf einen zu?
    Und was habt Ihr euch denn als zweites Set ausgesucht?
    Auf das Space Police Set bin ich auf jeden Fall seeehr neidisch.

    Zu Battle Droid:
    Wenn ich die Nr. richtig entziffert habe, handelt es sich hierbei um das Set 5980 „Squidman’s Pitstop“.
    Da ich davon bislang allerdings auch noch nie Bilder gesehen habe, ist das nur eine Vermutung …

    Jetzt wieder zu euch, „Brick Team“:
    Gab es eigentlich bereits Andeutungen, wann und wo wieder eine derartige Veranstaltung stattfindet?
    Ich hoffe 1. bald und 2. mal wieder in NRW. Das in Köln letztes Jahr war schon sehr beeindruckend!
    Und mein Sohn löchert mich auch andauernd, wann wir denn da mal wieder hinfahren …
    (das jetzt mit Berlin habe ich ihm zur Schonung meiner Nerven lieber verheimlicht).

  8. Hallo und Danke.

    Genau das ist das Model. Hier kann man es nochmal betrachten.

    Kosten waren bei uns nicht allzu groß, da man sich die Reisekosten/ Transportkosten durch Fahrgemeinschaften teilen kann. Zu Trinken und leckeren Kuchen gabs vor Ort.

    Das andere Set ist das folgende: 8182.

    Vermutlich werden wir das Space Police Set mit seinem idielen Wert als Sammelstück aufbewahren.

    Ich habe direkt beim Abbau gestern Abend nach der nächsten Veranstaltung gefragt. Leider ist momentan gar nichts geplant. Fand ich schade.
    Sobald wir etwas mit bekommen informieren wir euch selbstverständlich.

  9. Hallo Bricktime-Team,

    auch von mir einen herzlichen Glückwunsch zu den tollen Platzierungen!!

    Gerne hätte ich euch mal persönlich kennen gelernt und eure Modelle bewundert. Doch leider ist Berlin für einen Tagesausflug zu weit.
    Ich kann mich dem Wunsch von Phil Crowfield, nach einer Veranstaltung in NRW, nur anschließen.
    Solange muss ich mich „leider“ mit Fotos zufrieden geben. Bin schon auf eure Fotos und die Überraschung gespannt. Kann man sie auf Brickshelf im Ordner des User DundS sehen??

  10. @ Bob

    Danke für die Info.
    Mit Kosten meinte ich aber in erster Linie die, um dort ausstellen zu können.
    Oder muss man dafür nichts bezahlen???
    Ich dachte da an eine „Standgebühr“ oder ähnliches.

  11. Auch von mir Glückwunsch zum verdienten ersten Platz!!

    Ohhhh man…warum konnte ich da nicht hin. 🙁
    Das ärgert mich grad soo. Euer Bericht hört sich ja super an.

    mfg Commander Rex

  12. @all
    Danke, danke.

    @Phil
    Nein, man musste keine Standgebühr zahlen. Da LEGO unter anderem Veranstalter war und man sich wohl keine bessere Promo vorstellen kann, ist es auch nicht angebracht eine Standgebühr zu verlangen.
    Im Gegenteil, eigentlich müsste man einen Teil der Einhamen an die Aussteller abzweigen. Was ja auch gemacht wurde in Form von Essen/ Trinken und eben Preisen etc.
    Bei unserer Ausstellung im November 2008 hat der Veranstalter sogar eine anteilige Auszahlung an die Aussteller vorgenommen. Und die hat zumindest in meinem Fall die entstandenen Kosten bei weitem gedeckt.

  13. hey mir fällt das jetzt erst auf, dass ihr noch einiges zu Grimmhaven hinzugefügt habt, wie die windmüle auf der kleinen insel
    und das haus ganz rechts am marktplatz
    wie immer sehr gelungen!
    MfG Jawa-Sau

  14. @BoB
    Ich hoffe das ist ok, wenn ich ständig nachfrage, aber es interessiert mich halt.

    Hat man als Aussteller Vorgaben von Seiten des Veranstalters bzw. Lego, was man für Modelle ausstellt?
    Will die womöglich vorab jemand sehen?
    Gibt es zum Beispiel Probleme, wenn man thematisch nicht ganz kindgerechte Szenarien umsetzt
    (z. B. militärisches oder Zombie-Themen, welche bei MOC-Bauern doch eine gewisse Fangemeinschaft haben)
    oder wenn man als Vorlage Sachen aus Filmen oder Computerspielen nimmt, von denen Lego nicht die Lizenz besitzt?

  15. 1. Platz Grimmhaven!
    Den Preis habt iht aber auch verdient, Grimmhaven war eines der detailliertesten Mocs überhaupt.
    HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH ZU EUREM GEWINN! 🙂
    Was gibt es sonst noch zu sagen, die ganze Veranstaltung war einfach der WAHNSINN. 😉
    Weiterhin frohes Bauen!

    PS: Klickt auf meinen Namen, da gibt’s genügend Bilder…

  16. @ Brick Time team

    herzlichen glückwunsch zum ersten platz!
    ich konnte leider nicht kommen, werde aber versuchen, nächstes jahr wieder dabei zu sein.

    macht weiter so.

    PS.: ich wollte fragen, was es sonst noch für sets gab.

  17. @Phil

    Mehr oder weniger. Beim TSL gab es , bis auf wenige Ausnahmen, nur große zusammen hängende Flächen. Große Tische auf denen die Modelle ineinander übergegangen sind.
    Da musste man schon etwas flexibel sein. Aber alles im Rahmen.

    Das Meer vor Grimmhaven z.B. endete auf der gegenüberliegenden Seite in einen Hafen der Gegenwart.

    Wie das bei anderen ausstellungen abläuft weis ich nicht. Bis her hab ich es nur so erlebt. Wobei Grimmhaven eigentlich so konzeptioniert ist, dass es ein abgeschlossenes Diorama ist.

    Eine richtige genral Probe gab es bei uns nicht, allerdings kannten die Veranstalter mein Model von anderen Ausstellungen bereits. Und vor meiner ersten Ausstellung hab ich den Veranstaltern Bilder zukommen lassen.

    Zu der Thematik kann ich nur sagen dass auch gerne mal geschmunzelt wird. Da haben sogar einige Mütter mit einem Lächeln im Gesicht ihren Jungs gezeigt das ein Skelett im Käfig vor Grimmhaven vor sich hin dümpelt .
    Im Spacebereich gab es auch eine Militärbasis und die Eroberung von Jerusalem durch Salahedin im Jahre 1187 gab es auch als Diorama.

    Da du das Model austellst und weder so noch gewerblich Geld verdienst damit, sind Gedanken über Lizenzen nicht von Nöten. Hab schon viele Filme, Romane und Serien auf Ausstellungen wieder erkannt.

    @ General Grapefruit

    Danke für die Bilder.

    @ Regan

    Alles mögliche, STAR WARS, Rally, Power Miner, Technic, große Sets, kleine Sets….

  18. @ BoB

    Vielen Dank für die Infos. Sehr Interessant!

    In Köln letztes jahr hatte ich den Eindruck,
    dass dort viele ihre Szenarien auch wie geplant
    für sich abgeschlossen gezeigt haben.

  19. Hallo General Grapefruit,

    vielen Dank für die vielen Bilder. Ich hatte es bereits befürchet – ich habe wirklich was verpasst.

    Viele Grüße

  20. Hallo

    Bitte etwas Geduld. Da es relativ viele Bilder sind und wir Aufgrund von Arbeit und Familie sehr wenig Zeit unter der Woche haben, dauert es noch ein wenig.

  21. Vielen Dank BoB! Sind ja wirklich viele Bilder.
    Eure (Bock-)Windmühle ist toll. Auch die „eiserne Hilde“ gefällt mir gut. Gehört sie noch zu eurem Diorama oder ist sie nur so vorbei geschippert?

    Grüße

  22. @Bricknator
    Das Kesselschiff „eiserne Hilde“ ist ein MoC aus dem Brick Time Bauhof. Ich habe es kurz vor der Ausstellung gebaut. Dazu kommt aber noch ein eigener Beitrag.

    @ Commander Fox
    Wenn man weis wie wir aussehen, vielleicht… 😉

  23. @Commander Fox
    Ich habe BoB schon im Hintergrund entdeckt, sage aber nicht, wo… 😛

    @BoB
    Soll die „Eiserne Hilde“ das Überraschungsprojekt sein? Wenn nicht, was dann?

  24. @General Grapefruit
    Nein, die „Eiserne Hilde“ ist zwar ein eigenständiges Moc, gehört aber zu Grimmhaven.
    Das Überraschungsprojekt fand auf der Ausstellung leider keinen Platz mehr. Da es realtiv spät dazu kam und der Platz rah wurde.

    Es ist aber fertig und wird euch noch präsentiert.

  25. @General Grapefruit

    Hab ihn schon gefunden 🙂

    @BoB

    Mal ne Frage da ihr euch nur mit Original Triologie beschäftigt werdet ihr keine Moc’s aus den Klonkriegen bauen ,oder?
    Und was passiert mit Grimmhaven und Admiral Benbow wenn sie fertig sind ?

  26. @BoB
    2 Fragen
    1. Denken Sie, dass noch mehr Sets zur „Café Corner“-Reihe kommen werden?
    2.Wird das Set Green Grocer zu Weihnachten wohl billiger?

  27. Hallo

    1:
    Ich denke das die o.g. Feuerwehr (10197 – Fire Brigade) noch mehr Leute zu den Cafe-Corner Sets zieht. Die ist ganz gut gelungen und ausserdem finden sich dort eine Menge Ideen die LEGO wohl nicht selbst erfunden hat. Da wurde mit Sicherheit fleißig auf Events und im Internet bei den privaten Erbauern „recherchiert“. Und das kommt gut an.

    2: Das kann ich leider nicht sagen. Aber ich hoffe doch.

  28. @Bob
    Was heißt hier betrachten!!! 🙂
    (Sieht aber trotzdem cool aus)

  29. @BoB Kommentar 10
    Das Ding ist ja wirklich der Hammer.
    Herzlichen Glückwunsch zum ERSTEN und FÜNFTEN Platz.
    ps: Ihr seid wirklich kreative und vor allem sehr gute Lego-Bauer. Konntet ihr schon immer Sachen so Toll bauen???

Kommentare sind geschlossen.