Fachwerkhaus -Grimmhavn-

„Sonnenstrahlen versuchen sich ihren Weg in die Straßen Grimmhavns zu bahnen, doch fällt ihnen dies von Tag zu Tag schwerer. Haus um Haus entsteht in der Stadt, oder alte Häuser werden restauriert und höher gebaut. Platz ist Mangelware in der Stadt und sie platzt förmlich aus allen Nähten. Der Erlass von Hjartan Snail, der es Bauherren ermöglicht nun mehr als zwei Etagen hoch zu bauen, war die einzige Möglichkeit den drohenden Kollaps vorerst abzuwenden.

Auch Snail selbst wohnt mitten in der Stadt. Nicht unweit des Westtores nennt er die östliche Seite eines großen Fachwerkhauses sein Eigen. Der stehte Klang der eisenbeschlagenen Rüstungen der Stadtgarde ist rund um das Haus allgegenwärtig zu vernehmen.. Allerdings läuft die Garde nicht nur wegen des Bürgermeisters hier ihre Runden mehrmals am Tag. Das wohl wichtigere Objekt ist der andere Teil des Hauses. Hier wohnt der Technicus und betreibt im Keller des Anwesens eine seiner Werkstätten.“

Update #1, 15.04.2010: Drei weitere Bilder hinzugefügt. 1x Vorderansicht, 2x Rückansicht.

Fachwerkhaus 1

Fachwerkhaus 3

Fachwerkhaus 2

Fachwerkhaus 4

Fachwerkhaus Rückansicht 1

Fachwerkhaus Rückansicht 2

73 Gedanken zu “Fachwerkhaus -Grimmhavn-

  1. Sieht Klasse aus 😉 vor allem die Statur an der Ecke 🙂
    Erster (?) – > nee (BoB 😉 )

  2. Ihr müsstet noch so einen Schuppen anbauewn in dessen Umgebung lauter Drümmer aus Experimenten liegen

  3. Schon wieder ein gigantisches Werk von dir Bob.
    Vorallem die Steinfassade und die Strasse finde ich einfach top.
    Das Fachwerkhaus ist wirklich schön, doch da ich jedes Fachwerkhaus toll finde lasse ich dieses liebermal aussenvor.
    Deine Bauten sind wirklich unschlagbar!;)

  4. Sieht super aus nur eine frage hab ich ist der graue Teil unten Stein oder wie ?

  5. @ Saschamaster

    So wie ich alle Häuser „abmontieren“ kann. –> Modulbauweise

  6. @ Commander FOx

    Das Haus steht 10 Steine hohe Anhöhe. Sowie ganz Grimmhavn. Allerdings habe ich das der Optik wegen weg rausgeschnitten.

    Ausserdem hat es einen großen Keller. Die Bilder folgen wenn ich den Innenraum fotografiert habe.

  7. @Bob

    Wow ok respekt , es ist sehr detaireich dir liegt woll auch die übung drin oder . Ich versuche meine Häuser auch Detailreich zu bauen aber bei mir sind sie irgendwie immer weißlich ?

  8. O.o (glaubt mir, so hab ich wirklich geschaut xD)

    Das ist GEIL!!!
    Sonst gibts wohl nicht viel zu sagen, oder? ^^

    Die Werkstatt des Technicus in voller Größe! ….ein Genuss! 😀

    mfg Scorch

  9. ist das in der werkstatt des technicus, dieser „Roboterarm“ den du schon vorher einmal gezeigt hast?????

  10. Super! 😉
    Ich finde irgendwie, das das weinrot farblich nicht dazu passt.
    Sonst top! 😆

  11. Nun BoB aber ein Problem ist mir aufgefallen:Wo schlafen die Bauern und Soldaten???Da gibt es ja nur 2 Häuser.Oder schlafen alle auf der Straße?

  12. Wie kommst du darauf das es nur zwei Häuser gibt in Grimmhavn. Die Stadt ist eine Fiktion mit mehr als 2000 Einwohner. Was ich baue ist doch nur ein kleiner Ausschnitt der Stadt, mit wichtigen Gebäuden.

    Unabhängig davon kommen aber noch Häuser. Zum TSL werden es mehr sein.

  13. Ich habe da noch ein paar Fragen.
    1. Wird die Inquisition weiterhin in Grimmhavn verweilen?
    2. Warum haben manche Männer der Inquisition einen Morion und andere diesen
    schwarzen Helm?
    3. Trägt der Inqisitor auf der Strasse eine Schade? Und wenn ja, woher ist die?
    4. Wer ist dieser Mann mit dem grossen Schulterstück hier?

    mfg Grimm

  14. 1. Ja, sie ist unabhängig von der Reichsarmee für Religigöse Dinge zuständig.
    2. Warum nicht? Manche Helme sind besser geeignet wenn man Distanzwaffen verwendet manche wenn man Nahkampfwaffen verwendet.
    3. Was ist eine Schade?

  15. Sry das ich mich nicht mehr gemeldet hab.
    Bei Schade habe ich mich wohl vertippt^^, ich meinte eigentlich Scheide.
    Denn dieses schwarze Ding sah mir ganz danach aus, aber ich habe gemerkt das es nur sein Bein ist…
    Also was ist mit Frage 4?

    mfg Grimm

  16. @ Ingrimmsch

    Das ist der Chef der Stadtgarde.

    @ROCKO

    Bin derzeit nur am bauen und habe keine Zeit für Bilder. Die TSL Vorbereitungen laufen auf Hochtouren.

  17. Ich habe noch ein paar Fragen:Warum hat die Stadtgarde auch Schusswaffen wenn doch der König undre die Armee die Waffen nicht ausstehen können?Wie konnten die Stadtwachen so schnell mit den Waffen gebrauch machen wenn man doch erst üben muss?Warum gibt es im großen Haus keine Stadtwachen die den Meister beschützen?

  18. 1. Weil die Stadgarde nichts mit dem König zu tun hat. Wie man auch unschwer aus den Geschichten heraus lesen kann.

    2. Wieso schnell? Wenn man die Geschichten liest, stellt man fest das hier nun fast ein Jahr vergangen ist. Wenn du mal zur Armee kommen solltest, wirst du feststellen dass man das Bedienen (nicht das beherschen) einer Handfeuerwaffe binnen weniger Stunden lernen kann. Wenn nötig schneller.
    Zudem ist dir doch überhaupt nicht der Ausstattungsumfang der Stadtgarde an Handfeuerwaffen bekannt. Vielleicht haben sie ja nur 5 Stück?

    Vielleicht nutzt der König in seiner Reichsarmee die Handfeuerwaffen auch nicht weil sie zu störungsanfällig sind oder weil ihre Herstellung viel zu Aufwendig und Kostspielig ist?

    3. Weil die Wache vor dem Haus patroliert. Ausserdem steht auf dem Balkon des Vogtes auch jemand. Vielleicht ist das ja ein Leibwächter!?

  19. So wie ich weis ist eine Soldatenausbildung um die 4 Jahre lang.Und die bedienung dauert etwas länger weil man erst ziehlen üben muss.

  20. 4 Jahre? Wie kommst du denn darauf? Das wäre ja ein verdammt langer II.WW. geworden wenn dem so wäre.

    Die „Soldaten“-Ausbildung der Bundeswehr dauert 3 Monate. Sowie in jeder normalen „wehrpflicht“-Armee. Das ist nämlich der Zeitraum der Grundausbildung in der man die soldatischen Grundfertigkeiten lernt.
    Das Schießen lernen geht sehr schnell. Ob man es kann ist etwas anderes.

  21. Nein die Soldatenausbildung ist lange da man in der Therorie und der Praxis ausgebildet wird.Du meinst ja nur die Grundausbildung ich meine aber die gesamte Ausbildung.Und ich habe Um die 4 Jahre gesagt also das heisst das es weniger oder mehr dauern kann.

  22. Und ich sage dir das man als Soldat fertig ausgebildet ist wenn man die Grundausbildung hinter sich hat. Da man dann die Grundfertigkeiten gelernt und verinnerlicht hat. Dazu ist die Grundausbildung da.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Allgemeine_Grundausbildung

    Du redest von der Fachausbildung die der Soldat, vermutlich wohl ehr ein Unteroffizier oder ein Offizier durchleben muss um in seiner Fachverwendung eingesetzt werden bzw. seinen Dienstgrad erreichen zu können. Diese ist Dienstposten bezogen. Und hat nur bei militärischen Lehrgängen (Feldwebellehrgang) etwas mit soldatischer Ausbildung zu tun.

    Wenn eine Armee seine Manschaften (Bundeswehr: Gefreiter – Oberstabsgefreiter) 4 Jahre lang ausbilden würde, dann wäre sie auf dieser Ebene nie Einsatz bereit. Da die reguläre Dienstzeit für Mannschaften als SaZ, 4 Jahre beträgt. Prost-Mahlzeit.

    Dazu müsstest du mir dann noch gleich erklären wie du eine Armee mit solch hoch-ausgebildeteten, spezialisierten Truppen finanzieren kannst.
    Und wie Winston churchill oder Stalin während des II.WW binnen weniger Monate solch massive Truppenverbände an die Front werfen konnten?

    Wenn du es genau wissen willst braucht man heute 4 Monate um den Soldaten für den Einsatz (z.B. afgahnistan) auszubilden. 3 Monate Grundausbdilgung (Aga) 2 Wochen EAKK (Einsatzbezogenen Ausbildung) und ZEAKK (Zusatz-A.) Dann kann der weinfache Schreibtsichsoldat (Manschaftsdiensgrad) in den Einsatz. Und früher ging das noch schneller.

  23. Frage:Warum sind im Haus keine Stütztbalken in der Mitte?Die oberen Stockwerke würden doch im Normalfall einstürzen weil das Gewicht ja nur von der Wand gehalten wird.

  24. Stützbalken in der Mitte? Vom Kellergeschoß durch eine tragende Säule realisiert bis zum Dachstuhl zieht sich vertikal in der Mitte eine tragende Einheit?!

    Eine „Tragende Wand“!

    Was soll da einstürzen?

  25. So wie ich weiss können die Wände nicht alles halten du siehst ja das es große Räume sind.Und dfas obere Geschoß ist wirklich instabil also wenn man da ein weiteres Teil anbringen will muss man aufpassen das man nicht das Dach zerstört.Und wegen Balken eine Wand in der Mitte mit ner Säule klingt gut glaubst du aber wirklich das es lange halten wird?Was wenn Hochwasser kommt und die Wände nass werden dann geben die Wände auch nach.

  26. Ich sehe dass ich das Haus gebaut habe und es hier neben mir auf dem Schreibtisch steht. Und ich fasse in diesem Moment das Obergeschoß an. Ich berühre alle Wände und das Dach… und siehe da! Es ist nicht instabil!

    Wie könnt ihr eine Behauptung aufstellen, ohne sie belegen zu können?

  27. @ BoB
    Das Dach ist dünn und die Wände ebenso. Und wenn du daran rüttelst kann ich mir gut vorstellen dass nix passiert aber wenn man dieses Haus wirklich bauen würde, dann würde es nach einiger Zeit sicher einstürzen da das Dach keine tragende Balken haben. Oder hast du schon einmal ein Haus mit so dünnem Dach gesehen?

    Ich hoffe das war der Beleg für die Aussage den du erwartet hattest.

    PS: Ich finde das Nordland ist ZU Fantasiereich geworden.

    MfG Ezio Auditore da Firenze

  28. Wie gesagt: Es fehlt der Beleg. Du äußerst eine Vermutung.
    Eine Vermutung zu einer Kritik die in keinster Weise einen realistichen Zusammenhang zum Grund des Baues dieses Models hat.

    Es handelt sich hier um ein Model aus Lego. Wenn du meinst Statik-technische Kritik an einem Model üben zu müssen, das nicht dafür bestimmt ist in der Realität umgesetzt zu werden und auf die Genehmigung vom Bauamt wartet, sondern im Gegenteil ein fiktivies Model in einer fiktiven Welt darstellt, dann Frage ich mich wo da der Sinn ist. Bzw. ob du nicht einfach stur deine „Meinung/Vermutung“ vertrittst.

    Eine Diskussion in diesem Rahmen und auf Grundlage von Irrelevanzen und Vermutungen ist für mich inakzeptabel.

    Schau dir das Model auf dem TSL an, dann können wir dort in aller Ruhe deine Kritikpunkte, die dann hoffentlich einen realistischen Bezug zum Grund des Vorhandenseins dieses Model haben, bereden.

    Und tatsächlich ist mir egal, ob oder wie sehr jemanden das Nordland zu fantasiereich ist.
    Ich beachtet gerne Anregungen, aber keine Diktate.

  29. Ein wenig unfreundlich… . Und das von mir war keine Vermutung, denn da bin ich mir sicher und meine Aussage beruht auf Tatsachen. Das Dach würde einstürzen, ungefär genauso wie der Dampfläufer nicht laufen würde.
    Das ist genauso wie wenn ich ein MoC bauen würde wo ein Felsen auf einer Nadel steht und dann sagen würde: „Es ist unmöglich dass der Felsen herunterfällt“. Oder meinst du etwa nicht… ?

  30. Nun mein Kommentar war nur eine Frage ich finde das Haus aber trotzdem sehr toll da es sehr Realitäts nah ist.

    Aber Ezio sei ein wenig freundlicher das klingt so als diktierst du ihm etwas.

  31. Ich hoffe ich konnte deine Frage beantworten. Wie gesagt, wenn ich gegen drücke geht es nicht kaputt. Also ist es für mich stabil.

    Wenn ihr beim TSL seit, sehen wir uns ja. Genug Zeit für Diskusionen dürfte vorhanden sein.

  32. Ach ja Ezio wenn das Nordland dir zu fantasievoll ist warum schreibst du den noch?Es ist doch seine Entscheidung wie viel fantasiehaft das Nordland ist.Wenn du damit unzufrieden bist dann ist es eben so er kann dan auch nichts daran ändern weil BoB es aus Spaß baut und nicht damit du so viel zu bemängen hast.

  33. @ Saschamaster

    Ich bin auf jeden Fall da. Allerdings werde ich an zwei Tagen mehrmals an anderer Stelle sein, da ich einen Workshop zum Fotografieren machen.

    @ Ezio

    Wieso nich? Rein in den Zug und los!

  34. Ja ist doch eh am Wochenende.Ich gehe auch hin und übernachte in Potzdam also bin auch etwas länger in Berlin.Dann habe ich viel Zeit mit dir zu diskutieren^^.

  35. @ Saschamaster
    Nur weil ich etwas kritisiere soll ich gleich abhauen? Ich habe gedacht in einem Blog darf man seine EHRLICHE Meinung äußern.
    Wenn man einen Blog macht und dort seine MoCs postet sollte man nicht nur mit Komplimenten rechnen sondern auch mit schlechter Kritik. In meinen Augen ist das vollkommen selbstverständlich dass Verbesserungsvorschläge kommen oder dass ein wenig diskutiert wird. Es gibt echt Leute die Kritik sehr schlecht wegstecken, das ist ja einfach unglaublich.

    @ BoB
    Bei dir hört sich das so einfach an Hm? Bei dir ist es warscheinlich gerade um die Ecke. Und eine Diskussion ist es mir echt nicht wert durch ganz Deutschland zu reisen. Schließlich leidet ja meine Zeit darunter, Zeit die ich nicht wieder bekomme.

  36. @ Ezio

    Wie du unseren Regeln entnehmen kannst, freuen wir uns sogar über „konstruktive“ Kritik.

    Aber Kritik die irrelevant ist, da sie sich in keiner Weise auf den Grund des Baus des MoC bezieht, Geschweige denn belegbar ist, ist für mich indiskutabel.
    Es gibt keinen Grund über die Statik des MoCs zu diskutieren, da es stabil ist. Ob es in Wirklichkeit stabil „wäre“ spielt für mich keine Rolle. Warum?
    Weil es kein Modell für einen Statik-Test ist. Es ist ein Fantasie-Bau der keinerlei Anspruch auf Realismus erhebt.
    Wenn das so wäre, würde ich nicht aus Lego bauen, sondern aus Stein, Mörtel und Holz!!!

    Wer etwas präsentiert rechnet damit dass er kritisiert wird. Wer kritisiert, muss prüfen ob seine Kritik angebracht und vor allem gerechtfertigt ist. Und das ist deine nicht.

    Und genau das ist es was du bis jetzt immer noch nicht verstanden hast.

    Konstruktive Kritik wäre zum Beispiel wenn du mir sagst dass im Erdgeschoss zu viel Verzierungen an den Wänden zu finden sind oder das die Farbe rot nicht zum Haus passt oder dass wie Wohnung des Stadthalters recht klein ist.

  37. ich habe nicht geschrieben das du abhauen sollst das ist mir egal ob du schreibst oder nicht dass geht mich auch nichts an nur ich meine das du deine Kritik BoB gegenüber etwas freundlicher gestalten solltest da du es eher dran anlegst mit BoB zu diskutieren und das ist meiner Meinung nach SINNLOS!

  38. @ Ezio

    Naja, die Wände sind einen Stein dick. Wie gesagt, mit der Stabilität geht es.
    Beim Dach gebe ich dir recht, es ist wirklich etwas dünn. Allerdings ist es auch recht langgezogen. Tatsächlich könnte man hier aus rein ähstetischen Gründen Verbesserungsarbeit leisten.

    @ Sascha

    Das kann ich noch nicht sagen, weil ich nicht weis wann der Workshop stattfinden soll. Ich weis nur das ich ihn leite.

  39. Nun Ezio ich habe aus den Fehlern gelernt.Ich weiss selber das der Kommentar ziehmlich dumm war und ich habe mich auch entschuldigt.Aber danke dass du mir mein Kommentar gezeigt hast den jetzt schäme ich mich wieder wegen dieser erinnerung.Danke

  40. Ach war doch nur Ironisch gemeint.Nee ich habe auch nen blöden Kommentar abgegeben.Aber bitte schreibe NIE so einen Kommentar du wirst dann richtig fertig gemacht(ich habs ja verdient).

  41. @ Saschamaster
    Nichts von dem was du sagst ergibt Sinn. Wieso meinst du, dass du es verdient hast fertig gemacht zu werden. Ich fande deinen Kommentar nicht schlimm. Wenn man etwas nicht gut findet dann sollte man das auch sagen dürfen.

Kommentare sind geschlossen.