Projekt Grendel: DataLog 2334-58 Hel 6

DataLog 2334-58 Hel 6

Projekt Status:
Nach wie vor sorgt die Anpassung der Steuerung des ATG an die planetarischen Verhältnisse für einen Verzug im Zeitplan.
Pro.Ing. Flurez legte mir zwar einen technischen Bericht zu diesem Problem vor, allerdings verstehe ich rein gar nichts von Avionik und AntiGrav Systemen. Ich bin trotzdem zuversichtlich. Der Konzern gab über den VSCom.Link bekannt, dass der nächste Transport Richtung Terra einige Tage, wenn nicht sogar Wochen später eintrifft.
Ich halte diese Information vor erst zurück.

Die Forscher des Teams nutzen die Verzögerungen um sich mit Hel 6 zu beschäftigen.
Die Analyse von Proben die im Planquadrat G47-n.Ä. gesammelt wurden, ergab dass an einigen Stellen der Oberfläche Spuren von Schwefel und Arsen an zu finden sind.
Zu dem konnte die Analyse einer Gasprobe aus der Höhle (Lärad) im Planquadrat F39-n.Ä. das Vorhanden sein von Methan bestätigen.
Es scheint aus den tiefer gelegenen Bereichen der Höhle (Lärad) nach oben zu strömen.
Ich lasse mir morgen von Dr. Syn einen vollständigen Bericht vorlegen und habe bereits heute mein Einverständnis zu weiteren Proben gegeben.

Sollte Projekt Grendel scheitern, lässt sich eventuell auf andere Art und Weise ein Nutzen aus diesem Planeten ziehen.

Subjekt Status:
Insbesondere die Forscher sind in guter Stimmung. Die Möglichkeiten die sich ihnen Aufgrund der Verzögerungen bieten, steigern die Moral in ihren Kreisen.
Alle sind in bester Verfassung.

Keine weiteren Vorkommnisse.

Kom.Maj. Liron
mil.Leit.

DataLog save…

DataLog 2334-58 - Hel 6 (1)

4 Gedanken zu “Projekt Grendel: DataLog 2334-58 Hel 6

  1. Gute farbwahl
    aber ich kann mich leider immer noch nicht mit den verschiedenfarbigen Köpfen anfreunden

  2. @BoB
    LOL!
    Coole Aussage!
    😀

    Insgesamt echt gelungen; von der Story bis hin zum MoC!
    Echt spitze!
    Schade, dass ich Projekt Grendel erst jetzt bemerke^^
    🙂

Kommentare sind geschlossen.