The IntelStar Incorporation presents the „ATG“

IntelStar Incorporation OperatorYour company want to expand its action on other planets? Or are you already doing your business in extraterrestrial atmospheres?

Is your company tired of technical problems and financial extra charges? Many makes are just not all-purpose enough to outlast its literal lifetime. You know that fact?

So the IntelStar Incorp. got what you need. Lets us show you, the milestone in extraterrestrial transport-modality. Your operator will take you on a journey. Relax and dream about no more technical problems and massive earning for your company. Here we go…

Präsentation ATG 1

Präsentation ATG 2

Präsentation ATG 3

Präsentation Cockpit 1

Präsentation AntiGrav Pad 1

Präsentation Cockpit 2

Präsentation 4 (Rückansicht)

—————————————————————————————————————————————

Das neueste Modell aus dem „THE BRICK TIME“-Bauhof. Der ATG – Atmosphären Transport Gleiter.

Es handelt sich hierbei grundsätzlich um ein Transport-Gleiter der auf Antigrav-Technologie basiert. Die Plattform auf seinem Rücken dient dem Aufsetzen unterschiedlichster Dinge. Transportbehälter, Container, Überlebensmodule etc. Der komplette Innenraum ist bis zum Rand voll gepackt mit Technik:
Das Fahrwerk lässt sich einfahren. Die zwei Zwillings Antigrav-Pads lassen sich synchron ansteuern und das gesamte Cockpit ist um 18 Noppen ausfahrbar und ab klappbar (alle Funktionen mit LEGO-Technik realisiert, PowerFunktions). Des Weiteren verfügt der ATG über eine Unterbodenbeleuchtung, eine Cockpit-Innenraumbeleuchtung und über eine Front-Scheinwerfer Beleuchtung (rot, realisiert mit 12V Dioden Bändern).

In der vor uns liegenden Woche folgen weitere Beiträge.
BoB

Update, 09.02.2011: Ich habe noch ein Bild der Rückansicht hinzugefügt.

10 Gedanken zu “The IntelStar Incorporation presents the „ATG“

  1. Das mag ich mal richtig gerne! Es hat was von einem Papierflugzeug (die grobe Form, und das ist nur positiv zu verstehen). Außerdem finde ich das Farbschema sehr, sehr stark. Einziger Punkt, den ich bemängeln würde, der mir irgendwie nicht ins Bild passt, wäre die Kufe (?, wenn es denn sowas wie eine Kufe sein soll)…

  2. Das ist das „Fahrwerk“, es lässt sich einfahren. Allerdings habe ich noch kein Ständer für den ATG gebaut. So muss er grundsätzlich auf sog. Kufen stehen. Bilder folgen. Ich habe eben noch eine deutsche Grob-Beschreibung unter den Bildern hinzugefügt.

    BoB

  3. Ist das schon die Vorbereitung auf ‚LEGO® Alien Conquest‘ ? 🙂 Klasse gefällt mir. Diese einfachen Formen entsprechen sowieso mehr der Realität als diese Aerodynamischen Flieger… (wer brauchst im Weltall Aerodynamik?) Mir haben auch die Adler aus Mondbasis Alpha immer gefallen…

    Graete

  4. Jetzt korrigiere mich, ich bin mir anch dem erneuten Lesen nicht ganz sicher: Das Cockpit ist ausfahrbar (soweit habe ich die Informationen aufgenommen ^^), aber nicht komplett vom Rest lösbar, richtig? Sieht halt für mich fast so aus, als wäre das Cockpit für sich schon ein kleines Raumschiff, und der Rest dahinter eine Art Variable (also eine Art von Zugmaschine/Anghänger-System). Die Anti-Grav-Pads find ich sehr, sehr stark, auch ihre Anordnung.

  5. Exakt. Das Cockpit lässt sich ausfahren. Um knapp 18 Noppen. Wenn es die End-Position erreicht hat, kann man es ab klappen. Wie bei einer Concord. Das dient während des Landemanövers der Übersicht für den Piloten.

    Allerdings ist hier auch für den Schwebemodus gedacht. Ähnlich einem Hubschrauber.

    Ich baue derzeit noch einen Ständer, wenn ich den fertig habe, werde ich alle Funktionen per Video demonstrieren.

    BoB

  6. Sieht man das Modell auch auf der Ausstellung am Wochenende?

    Ist toll geworden. Freu mich auf das Video. 🙂

  7. der Tranporter ist sehr schon, aber ich muss sagen ich finde die Triebwerke etwas zu Klein. und auch wen es sich Anti-gravitionarich weg erklärt sieht es ein wenig seltsam aus

    mfg Nabooo N1 Starfighter

Kommentare sind geschlossen.