Daniel Jezek 1977-2010

Daniel JezekIm Alter von 33 Jahren ist letztes Jahr im September Daniel Jezek, der Gründer von BRICKLINK, vollkommen unerwartet verstorben. Ich möchte hier ein paar paar Worte und Gedanken über seine Arbeit und deren Bedeutung für die weltweite (A)FOL-Community festhalten.

Ich für meinen Teil kannte ihn so gut wie gar nicht. Mir war und ist sein Name ein Begriff, aber direkte emotionale Verbindung bestand in keiner Weise. Allerdings hat er doch ein recht interessantes Leben geführt und seine Wirkung auf viele von uns begründet in dem Erschaffen von BRICKLINK ist mehr als nachhaltig und inspirierend für LEGO-Fans in aller Welt.

Ein paar Fakten zu Dan´s Leben:
Der Sohn zweier sehr gebildeter Eltern wurde am 25. Juni 1977 in Prag geboren. Sein Vater ist ein berühmter Mathematik-Professor der immer noch an der Charles Universität in Prag lehrt und seine Mutter trägt einen Doktortitel in Justiz.

Laut den Worten seiner Eltern die sich kurz nach seinem Tod mit der Redaktion von BrothersBrick zu einem Interview zusammen fanden, begann Daniel mit drei Jahren aus den bunten Steinen „Kreationen“ zu entwerfen. Früh entdeckte Dan auch seine Liebe zu Computern. Er hatte das seltene Glück trotz des „eisernen Vorhangs“ bereits in den achtziger Jahren des letzten Jahrhunderts einen Computer sein eigen nennen zu können. Es dauerte nicht lange und Dan lernte das Programmieren. Was sich schnell in dem Erschaffen eines Computer-Spiels artikulierte.

1990 zog seine Familie nach Hawaii und obwohl sein Vater nach wenigen Jahren zurück in die Tschechei ging, blieben er und seine Mutter dort. Nach seinem Studium der Informations-Technologie begann Dan seinen Ersten Job bei der Firma Alltel und wurde IT-Administrator bei der „First Hawaiian Bank“. Dan beschäftigte sich schon früh mit dem Internet und der kommunikativen Vernetzung von Menschen. Aus seinem Interesse für IT und seiner Passion zu den bunten Steinen entwickelte sich im Jahr 2000 die Idee zu BRICKLINK. Der Grundgedanke war eine internationale Plattform für LEGO Fans basierend auf dem Konzept von Ebay.

Zu BRICKLINK:
Die Möglichkeit große Mengen an LEGO-Steinen günstig in der gesamten Welt einkaufen bzw. anbieten zu können gemixt mit der globalen Kommunikation war und ist für die gesamte LEGO Fan Welt ein Meilenstein.

10 Jahre und 51 Millionen Klicks später ist BRICKLINK mehr als nur ein Markt für LEGO Steine, es ist eine der wenigen Möglichkeiten eines internationalen… nein eines globalen Austausches in Sachen LEGO. Da ich mich viel mit BRICKLINK beschäftige spreche ich hier aus Erfahrung. Mittlerweile hege ich Kontakte nach Schweden, Amerika, Neuseeland, Japan und vielen anderen Ländern. Nicht nur Aufgrund des Handels mit LEGO-Steinen, nein rein aus dem Interesse an LEGO. So wurde ich schon aus allen Herren Ländern zu unseren Modelle und unserer Seite angesprochen und anders herum genauso. Es ist ein anhaltender Austausch an Information entstanden.

Ich muss zu geben, dass mir nicht bewusst war, welche Möglichkeiten BRICKLINK eigentlich bietet als ich mich im Dezember 2008 dort registrierte. Doch als ich im April 2009 eine große Bestellung bei einem englischen Anbieter aufgab und dieser mich fragte was ich damit vor habe, berichtete ich ihm von meinem Projekt Grimmhavn. Er war sofort begeistert und unterstützte mich nicht nur mit Wort sondern auch mit einigen Steinen. Allerdings unter der Vorraussetzung das ich Grimmhavn ausstelle und der Öffentlichkeit zugänglich mache. Was ich auch kurz darauf während des TSL 2009 gemacht habe. Noch heute schreibe ich regelmäßig mit ihm und er freut sich immer wieder wenn ich ihm einem Link zu neuen Bilder „rüber schicke“.

Unabhängig davon möchte ich erwähnen, dass für mich ohne BRICKLINK ein Projekt wie Grimmhavn in diesem Maße nicht umsetzbar gewesen wäre. Ich denke das geht vielen anderen Groß-MoC´lern genauso. Es wird einigen nicht bewusst sein, aber ohne Dans Arbeit wären viele Ausstellungen und FlickR Gallerien nicht das was sie heute sind.

Schlussworte:
Mit meinen Worten und diesem Beitrag möchte ich Daniel hier meinen Dank und meine Anerkennung dieser Leistung aussprechen. BRICKLINK ist und bleibt eine wichtige Institution für die globale Vernetzung von (A)FOLs. Auch gilt mein Dank seiner Familie, die den Betrieb nach seinem Ableben für uns erhält.

Quellen:
#1.: Brick Journal, February 2011, Page 68.f.
#2.: http://www.bricklink.com/danjezek/
#3.: http://www.brothers-brick.com/2010/10/27/founder-of-bricklink-has-passed-away-news/

1 Gedanke zu “Daniel Jezek 1977-2010

Kommentare sind geschlossen.