Bestellen bei Amazon.co.uk

Erfahrungsbericht über LEGO Bestellungen bei Amazon.co.uk

Vor etwa einem Jahr haben wir damit angefangen LEGO Sets in Großbritannien über Amazon.co.uk zu bestellen. Ich werde hier mal zusammenfassend unsere Erfahrungen diesbezüglich schildern.

Grundsätzlich gibt es bei Amazon.co.uk das gleiche LEGO Angebot wie beim deutschen Amazon.de. Was sich aber sehr unterscheidet sind die Preise. Dies war auch der Hauptgrund warum wir bei Amazon.co.uk LEGO bestellt haben und es noch immer tun. Denn schon die von LEGO empfohlenen Preise sind in Großbritannien, trotz Wechselkurs zum Euro, erheblich günstiger. Hinzu kommt, dass viele Sets mit über 30% reduziert sind. So viel zu den Vorteilen. Ein großer Nachteil ist, dass man mit einer deutschen Lieferadresse kein Prime Account erstellen kann und damit immer Versandkosten zahlen muss, auch wenn der Bestellwert über 20 Pfund ist. Deshalb macht es rein rechnerich keinen Sinn ein einzelnes Set zu bestellen.

Ich werde das an einem kleinen Beispiel zeigen. Dafür nehme ich zum Vergleich das Set LEGO Star Wars 7929 – The Battle of Naboo. Das kostet beim deutschen Amazon.de zur Zeit 26,98€ bei einen Listenpreis von 29,99€ und bei Amazon.co.uk £17,89 bei einem Listenpreis von £25,99 (was etwa den 29,99€ entspricht). Der empfohlene Listenpreis ist hier in Euro etwa der gleiche wie in Pfund. Wenn man jetzt das eine Set für £17,89 bestellt, kommen noch etwa £5 Versandkosten hinzu. Dann ergibt das einen Gesamtpreis von £22,70, das macht etwa 26,80€, also genau soviel wie die Bestellung bei Amazon.de ohne Versandkosten beträgt. Bedeutet also in diesem Fall, es lohnt sich nicht bei Amazon.co.uk zu bestellen.

Was passiert aber wenn man nicht nur ein Set bestellt, sondern gleich 5. Das ist auch die Höchstmenge die man von einem Set bestellen kann, mehr als 5 geht bei einer Bestellung nicht. Die Versandkosten steigen nur um £1 auf £6, somit gibt das einen Bestellwert von £95, das sind etwa 111€. Dem gegenüber stehen jetzt die 134,45€ die man für die 5 Sets bei Amazon.de bezahlen würde. Man hat jetzt etwa 24€ gespart. Das heisst also, um so mehr Sets man bei einer Bestellung kauft, um so mehr harmonisieren sich die Versandkosten. Das muss nicht unbedingt das gleiche Set sein, sondern es können auch unterschiedliche Sets sein. Auf jeden Fall lohnt sich jetzt der Kauf bei Amazon.co.uk.

Manchmal lohnt sich aber auch schon der Kauf von einem einzelnen Set. So z.B. das Set LEGO 8547 Mindstorms NXT 2.0 Robot, das kostet mit Versandkosten etwa £185, also etwa 200€. Der deutsche original Preis liegt bei 299€, bei Amazon.de gibt es das Set zur Zeit für 270€. Da lohnt sich der Kauf bei Amazon.co.uk.

Der Umrechnungskurs für ein britisches Pfund (£1 oder 1 GBP (Great Britain Pound)) liegt zur Zeit bei etwa 1,12€. Anders herum ausgedrückt 1 Euro sind etwa 0,88 GBP (88 Pence). In letzter Zeit bewegte sich der Kurs immer so zwischen 1,10€ und 1,15€ für ein 1 GBP.

Wie sieht es eigentlich mit der Versanddauer aus? Alle Sets die wir bei Amazon.co.uk bestellt haben und die auch bei Amazon.de auf Lager waren, wurden auch von Amazon.de aus Deutschland geliefert. Bedeutet man bestellt bei Amazon.co.uk aber die Ware kommt aus einem deutschen Amazon Lager, meistens aus Leipzig. Demzufolge sind die Versandzeiten 1 oder max. 2 Tage. Nur Sets die bei Amazon.de nicht auf Lager sind, werden aus Großbritannien versendet. Das dauert dann noch mal 2 Tage länger, meist 4 bis 5 Tage.

Muss man einen neuen Account erstellen, um bei Amazon.co.uk bestellen zu können? Wer bereits einen Account bei Amazon.de hat, muss das nicht machen. Man kann einfach seine Login Daten von Amazon.de auch bei Amazon.co.uk verwenden. Am Ende des Bestellvorganges wird der Gesamtpreis in Pfund und in Euro angezeigt, so muss man nicht immer umrechnen. Als Zahlungsmethode geht hier aber nur die Kreditkarte. Man sollte ausserdem der englischen Sprache mächtig sein. Wer allerdings öfters bei Amazon.de einkauft, wird auf der Seite von Amazon.co.uk keine Probleme haben. Da beide Seiten gleich aufgebaut sind, ausser der Sprache natürlich. Unbedingt achten sollte man darauf, dass die gewünschten Produkte auch von Amazon.co.uk verkauft und versandt werden und nicht etwa von einem Drittanbieter. Das die Ware von Amazon.co.uk verkauft und versandt wird, erkennt man an folgendem Text: „Dispatched from and sold by Amazon.co.uk“.

Nun noch was zum Thema Zollgebühren und Umsatzsteuer. Zollgebühren fallen in EU Mitgliedsstaaten grundsätzlich nicht an. Die Umsatzsteuer beträgt in Großbritannien 20% und in Deutschland 19%. Die Preisangaben bei Amazon.co.uk enthalten die 20% Umsatzsteuer. Wenn man beim Bestellvorgang eine deutsche Lieferadresse an gibt, werden nun die 19% Umsatzsteuer aus Deutschland berechnet. So ist am Ende des Bestellvorganges der Gesamtpreis um 1% niedriger als zuvor auf der Produktseite angezeigt. Auch wenn das eine Prozent nicht viel ist, wirkt es sich doch zusätzlich positiv auf den Gesamtbetrag aus.

Zusammenfassend können wir feststellen, dass sich ein Einkauf, grösserer Mengen von LEGO Sets in einer Bestellung, bei Amazon.co.uk lohnt. Bei Bestellungen von einzelnen kleinen Sets, lohnt es sich nicht, da hier die Versandkosten den günstigen Setpreis wieder aufheben.

Wer noch Fragen, Anmerkungen oder eigene Erfahrungen hat, kann diese gerne als Kommentar schreiben.

6 Gedanken zu “Bestellen bei Amazon.co.uk

  1. Ich hab auch mal ein bisschen herumgerechnet.

    Set : deut. E.Preis : engl. E.Preis : Menge : dt. ges.Preis : engl. ges. Preis
    8084 : 12,99€ : 9,55€ : 5 : 64,95€ : 54,96€
    7914 : 13,98€ : 8,12€ : 5 : 69,90€ : 47,78€
    7913 : 9,99€ : 11,96€ : 5 : 49,95€ : 66,97€
    7931 : 64,98€ : 55,00€ : 1 : 64,98€ : 55,00€
    8088 : 59,99€ : 55,00€ : 1 : 59,99€ : 55,00€

    Wie man hier sieht muss man wie immer vergleichen. Allerdings kann es oft den Geldbeutel schonen sich an diesen Tipp von Mr. Brick zu halten,
    besonders bei teuren oder Sets die ihr in größeren mengen bestellen wollt.
    Hondo

  2. Habe das versucht und wollte Set 7962 bestellen, folgendes fiel mir auf:
    – beim Endpreis stand trotz deutscher Adresse 60.78 + Versand = 65.08 GBP, also keine 19% MwSt. berechnet
    – ich werde gefragt, ob ich den „Currency Converter“ nutzen will, jedenfalls steht da als Endpreis umgerechnet 76,79€
    – lt. Währungsrechner ergibt aber 65.08 GBP = 73,70€

    D.h. entweder berechnet Amazon für die Nutzung des Converters eine Gebühr oder die sind nicht in der Lage korrekt umzurechnen (habe noch nicht bestellt, und die Preisanzeige war gestern und heute die selbe).
    Hinzu kommt noch die Kreditkartengebühr für Nutzung in einem Nicht-Euro-Land.

    Es könnte sich dennoch lohnen, da man immernoch 21€ spart.

  3. @Cronos
    In dem Endbetrag von 65,08GBP ist Umsatzsteuer von 19% bereits enthalten, dass steht auch da drunter. GB ist ein EU Land und da müssen keine Gebühren gezahlt werden, also nicht bei VISA, bei den anderen weiß ich das nicht.

    Ich zahle immer in GBP, umgerechnet in Euro wird dann erst, wenn die Zahlung auf dem Kreditkartenkonto verbucht wird. Der EuroWert der von Amazon angegeben wird, ist erstmal nur ein Schätzwert, der kann also später leicht anders sein. Da der Kurs über einen Tag gesehen schon mal um bis zu einem Cent schwanken kann, kommt da am Ende je nach Bestellwert schon mal eine Abweichung von über einen Euro raus.

    Ich werde mir dass noch mal genau anschauen und in den nächsten Tagen berichten. Muss mir mal die alten Kreditkartenabrechnungen genau anschauen.

  4. Hm, gesehen habe ich das mit den 19% zwar nicht auf der Zusammenfassungsseite (bevor die Zahlung bestätigt wird), aber ich habe den Prozess auch nicht bis nach der Zahlungsbestätigung durchgeführt.

    Wenn da keine KK-Kosten entstehen würden, wäre das ja toll;-) (ich meine, wenn du’s schon gemacht hast, musst du’s ja wissen). Dann hat sich meine Bank allerdings missverständlich ausgedrückt, zu lesen ist bei KK-Kosten zum aktuellen Falls folgendes:
    –bargeldloser Einsatz VISA
    innerhalb Euro-Land ……………………………………………. kostenfrei
    außerhalb Euro-Land …………………………….. 1,75% vom Umsatz

    Ich habe das so interpretiert: Wenn EU-Land stehen würde, hätte ich gesagt, ok kostet nix, bezieht sich die EU als solche. Euro-Land klingt für mich aber danach, dass die Währung in Euro sein muss damit es kostenlos ist, sprich wenn ich z.B. in Frankreich kaufen würde.
    Vielen Dank aber schon mal für die schnelle Antwort.

  5. @Cronos
    Ich habe mir jetzt mal meine alten Kreditkartenabrechnungen angesehen. Es ist tatsächlich so, dass auf alles was nicht in Euro abgerechnet wird ein Auslandseinsatzentgelt erhoben wird. Ich hatte das auch mal mit dem Currency Converter ausprobiert. Dann steht auf der Kreditkartenabrechnungen immer noch Amazon.co.uk, aber es wird direkt in Euro abgerechnet und es wird kein Auslandseinsatzentgelt berechnet. Allerdings vermute ich, dass Amazon.co.uk dann selber diese Gebühr berechnet. Damit wäre die Differenz zum Wechselkurs zu erklären.
    Insgesamt halte ich das in beiden fällen nicht für relevant, da es sich max. um 1 bis 2 % handelt. Damit wird eigentlich nur das eine Prozent, was man durch die geringere Umsatzsteuer spart, wieder aufgehoben.

Kommentare sind geschlossen.