Hexenjäger Luthar Husgard

CHRONO „Einem Pilz gleich streckt die Ketzerei ihr verführerisches Äußeres dem schwachen Gemüt am helllichtem Tag entgegen, während ihr Inneres durch die Dunkelheit wandert um sich an schwarzer Erde zu nähren, Sporen zu bilden und sich unermüdlich zu verbreiten.“
…Worte eines Hexenjäger

„Besonders in den ländlichen Gegenden des Nordlands kommt es immer wieder zu Vorkommnissen mit ketzerischem Hintergrund. Okkultes Treiben, schwarze Magie oder einfach nur blasphemische Ausartungen sind nicht selten, fern ab der großen Städte und religiösen Zentren des Landes. Selbst die Macht der Inquisition findet hier ihre Grenzen.

Um der Situation Herr zu werden, hat sich in den Reihen des Klerus und der Inquisition eine Gruppe von Personen gebildet die sich durch ihre fundamentalen Ansichten und vor allem durch ihre rastlose Frömmigkeit auserwählt sehen das Wort der Götter unter den Ungläubigen zu verbreiten und die verlorenen Seelen zurück zu holen oder der göttlichen Justiz zu zuführen. Die Hexenjäger.

Einer der bekanntesten und berüchtigsten unter ihnen ist Luthar Husgard.

Unzählige Fälle wurden von ihm untersucht und letztendlich auch gelöst. Neben vielen unbedeutenden Ketzern gelang es ihm zum Beispiel einige der Urheber des „Aufstandes von Noln“ zu richten.
Auch klärte er den Fall um Auerswald auf, was ihm den Beinamen „Bezwinger der Bestie von Auerswald“ einbrachte.“

Hexenjäger

Hexenjäger

10 Kommentare zu „Hexenjäger Luthar Husgard

  1. Wieder einmal sehr schön, aber ich hätte die Pistolle weggelassen, sie passt irgendwie nicht richtig in das Nordland. Wenn dan eher eine von den alten, braunen Pistollen der Piratensets, wie sie auch sonst immer wieder im Nordland vorgekommen sind.

    mfg sichel

  2. Der sieht aus wie Van Helsing XD Aber echt BITTE die Pistole ersetzten das sieht viel zu neumodisch aus und passt selbst zur Fantasiewelt des Nordlandes nicht rein 🙂

  3. Guten Abend.
    Bob, die Geschichte ist mal wieder sehr gelungen. Ich habe mir alle von dir geschriebenen Texte durchgelesen und muss sagen DU HAST WIRKLICH DAS ZEUG ZUM AUTOR. Jedoch bin ich froh, dass du deine Schreiblust mit Lego MOCs ergänzt.
    Ich schließe mich meinen Vorgängern an, auf dem ersten Blick wirkt die Pistole sehr verwunderlich. Da wir uns aber ehe in einer Fantasiewelt bewegen und es dort sozusagen mit dem späten Mittelalter zusich geht, befindet sich es auf dem schmalen Grad des Möglichen ;D.

    mfg Nikosolo

  4. Ich finde das mit der Pistole nicht alt so schlimm, allerdings im vergleich zum Rest ist sie ein echter Dorn im Auge, denn das ist wiedermal fantastisch!!!
    Besonders gut sind die Beine/Säulen.
    Hondo

  5. Super Figur – Respekt
    Aber passt ein Degen zu einem nordländischem Hexenjäger?
    MFG
    Tim

  6. Hi,

    Danke erstmal @ all.

    Mir ist die Waffe Aufgrund ihrer Farbe gar nicht so als Hingucker bewusst gewesen. Erst recht nicht, dass sie nicht zur Person bzw. ins Nordland passt.
    Der Gedanke war schon ehr die vor Ran schreitende Technik. In diesem Fall mit einer Steinschloß-Pistole.
    Auch der Degen sollte einen Fortschritt darstellen, so wie in der Zeit der Renaisance.
    Ich werde mir noch mal ein paar Gedanken machen.

    MfG BoB

  7. Freue mich dass, das Nordland immer komplexer und die Story weiterentwickelt wird. Der Degen wäre mir gar nicht sonderlich aufgefallen, nur die Pistole ist mir auch sofort ins Gesicht gehüpft! Wobei ich aber BOB´s Gedanken mit dem Fortschritt sehr gut Verstehe, wenn man unsere Geschichte betrachtet war vor allem der Klerus immer bestens ausgerüstet! Ich persönlich finde aber das „gute alte Nordland“ mit maximal den braunen Pistolen doch sehr gelungen!

    Lg BIEVEN

    PS: Die Figur und der Sockel sind wunderbar gebaut und abgestimmt 😉

    PS: Was ist eigentlich aus diesen Burschen geworden: http://brick.jamescook.nu/?p=1131

Kommentare sind geschlossen.