Buch Rezension: The Unofficial LEGO® Minifigure Catalog

In letzter Zeit üben sich immer mehr Menschen als Autoren von mehr oder weniger interessanten Büchern. Davor ist auch die LEGO® Welt nicht gefeit. So stellte ich vor einigen Wochen den inoffiziellen LEGO Star Wars Minifiguren Sammlerkatalog in einer neutralen Sichtweise vor, da ich kein LEGO Star Wars Fan bin.

Vor Kurzem erschien nun der inoffizielle LEGO Minifiguren Sammlerkatalog aus den Händen von Christoph Bartneck. Ein weiteres Buch von LEGO Fans für LEGO Fans. Nach dem ehr ernüchternden Ergebnis des letzten inoffiziellen Katalogs habe ich mich letztes Wochenende mal an den inoffiziellen LEGO Minifiguren Sammlerkatalog gewagt.

Worum geht es?
Christoph Bartneck möchte die gesamte Bandbreite der LEGO Minifiguren Auswahl der letzten 33 Jahre in einem Katalog zusammenfassen. Allen Minifiguren die je in einem Set oder einzeln offiziell von LEGO käuflich zu erwerben waren, möchte er mit einem Bild und detailierten Hintergrundinformationen gerecht werden. Und versucht somit auch der Minifigur, wie es sie seit 1978 gibt, ein Denkmal zu setzen.

Mein Eindruck:
„Höö? Das gabs doch schon mal. Und zwar ganz offiziell von LEGO!?“ Werden jetzt vielleicht einige denken. Zu gegeben dachte ich das auch. Denn erst letztes Jahr (2010) erschien das Buch „LEGO Minifiguren“ im Dorling Kindersley Verlag. Allerdings ist dieses Buch kein Katalog und beschäftigt sich nur mit der Minifigur an sich. Anders ist das bei dem Buch/Sammlerkatalog von Christoph Bartneck. Jede einzelne Minifigur findet ihren Platz. Liebevoll beschrieben und mit Details gespickt wird jede Figur einzeln erwähnt. Die Bildqualität ist um einiges besser als bei anderen inoffiziellen Büchern zu diesem Thema, was den Lese-/ Anguckspaß drastisch anhebt. Das Buch hat es auch von seinen Ausmaßen her in sich. Knapp 390 Seiten stark und gefühlte 2 Kilogramm schwer ist dieses Buch ein echter Brocken. Mir macht es sehr viel Spaß in diesem Buch zu blättern und wieder und wieder überrascht zu werden, da bei den knapp 3600 Minifiguren tatsächlich viele dabei sind die selbst ich noch nicht gesehen habe, bzw. die mir noch nie aufgefallen sind.

Besonderheiten des Kataloges:
Alle Minifiguren haben eine Katalognummer erhalten. Wie diese Nummer aufgebaut ist, wird am Anfang des Buches erklärt. Zusätzlich steht bei jeder Minifigur auch der Bricklink Code, was das Arbeiten und Suchen bei Bricklink sehr vereinfacht. Am Ende des Kataloges gibt es noch eine Liste mit Abbildungen aller Minifigurköpfe.

Was fehlt noch?
Man bemerkt dass die Erschaffung dieses Buches eine immense Arbeit gewesen sein muss, zu mal rund 3600 Minifiguren beschrieben werden. Um so mehr wundert es mich, dass es kein themenbezogenes Inhaltsverzeichnis gibt, das direkt über die Angabe einer Seitenzahl zum gesuchten LEGO Thema führt. Das fehlen eines Inhaltsverzeichnis hat mich zumindest schon etwas gestört.

Zur Person Christoph Bartneck:
Dr. Christoph Bartneck ist zur Zeit Dozent für Multimediale Wissenschaften an der Universität in Canterbury (New Zealand). Während seines bisherigen Lebens war Dr. Bartneck bereits Mitarbeiter großer, international wirkenden Unternehmen (z.B. LEGO und dem Technologie Center Hannover) womit er sich einen großen Erfahrungsschatz in seinen Interessengebieten ansammeln konnte. Wie man jetzt schnell erkennt, ist LEGO auch eine seiner Interessen. Dr. Bartneck ist Herausgeber diverser wissenschaftlicher Abhandlungen und Journale und programmiert nebenberuflich diverse Programme aller Art (wie z.B. einen Erdbebensimulator). Wer mehr über Dr. Bartneck erfahren möchte, kann sich ja mal sein Blog anschauen.

Wo gibt es den Katalog?
Der Katalog ist als eBook und gedruckte Ausgabe erhältlich. Die eBook Ausgabe kann man auf dieser Webseite für €18,14 erwerben. Die gedruckte Ausgabe kann man über Amazon.com für $64.08 oder über Amazon.de für €65,99 beziehen. Beim direkten bestellen über Amazon.com ist zu beachten, dass beim Zoll möglicherweise Umsatzsteuer und Zollgebühren nachzuzahlen sind.

Fazit:
Sehr professionell und detailreich ausgearbeitet bietet dieses Buch einen mehr als umfangreichen Überblick über die Minifiguren der LEGO Welt. Der Punkt das es kein themenbezogenes Inhaltsverzeichnis gibt und der Aspekt das Sammlerkataloge im Zeitalter des Internets einen konservativen Beigeschmack haben, mindert in keiner Weise meinen sehr guten Eindruck von diesem Buch. Insgesamt stufe ich diesen Sammlerkatalog als sehr empfehlenswert ein. Denn nicht nur Hardcore-LEGO-Fans und Sammler, sondern auch alle anderen bekommen hier ein sowohl quantitativ als auch qualitativ hochwertiges Produkt in die Hände. Da man dieses Buch durchaus als Fachbuch der LEGO-Szene bezeichnen kann, ist der hohe Preis von etwa 65 Euro gerechtfertigt.

3 Gedanken zu “Buch Rezension: The Unofficial LEGO® Minifigure Catalog

  1. Hallo,
    insgesamt finde ich das Buch auch mehr als gelungen … allerdings hätte ich bei dem Preis einen etwas besseren Druck erwartet, zumal die professionel geschossenen Bilder es ja hergeben würden.

    Ansonsten bin ich ebenfall begeistert. Ein richtige Buch zum gemütlichen Schmöckern auf dem Sofa 😉

    Gruß,
    Markus

    PS: Angesichts des Preises wird es allerdings schwer, jedes Jahr eine Neuauflage rauszubringen und zu hoffen, dass die Afols sich jedes Jahr die neue Ausgabe kaufen.

  2. Schade bis zur mitte des Berichtes dachte ich – endlich DAS Legobuch wie ich es haben wollte – aber der Preis ist enorm. Das plus eventuell Zoll rechtfertigt die Anschaffung dann doch nicht – die Lösung mit dem e-book find ich super – gut, dass ihr es erwähnt habt
    MFG
    T.D.
    PS: ihr habt brichlink geschrieben 😉

  3. Ich finde es schon sehr fleißig, ein solches Buch zu machen. Allerdings finde ich auch, das ein Teil der Bilder eher nicht so gut sind, da hier Details nicht oder nur schwer zu erkennen sind. Ein Inhaltsverzeichnis habe ich auch vermisst, aber dafür muss ich denn eben mehr schmökern, auch ganz nett. An manchen Stellen fehlen mir Details direkt an der Figur wie zum Beispiel die Köpfe mit 2 Aufdrucken, die ich nur durch Querblättern herausfinden kann. Und für solch einen Stolzen Preis habe ich mehr erwartet.
    Gruß M.M.

Kommentare sind geschlossen.