Entschuldige mein Sohn, aber Papa braucht deine Steine…

Tatsächlich habe ich mich schon öfters erwischt, wie ich beim Spielen mit meinem Sohn prüfe, welche seiner Steine ich gebrauchen kann. Fein säuberlich versuche ich dann Diese etwas abgelegen zu platzieren.
„Warum legst du die Steine zur Seite, die brauchen wir doch?“ – platzt es dann entrüstet aus ihm heraus.
„Erwischt!“ – Geht es mir durch den Kopf.
Wir einigen uns in er Regel auf einen Tauschhandel und jeder schlägt einen Gewinn daraus.

Manchmal packt es mich auch einfach etwas Größeres zu bauen, als ein kleines Lager für „meine Leute“. Also die Fraktion die ich im Spiel mit ihm vertrete. Dann sitze ich so da und baue fleißig vor mir hin. Während er nervös um mich herum „friggelt“ und es nicht erwarten kann, dass es endlich los geht. In solch einer Atmosphäre kann man natürlich nicht bauen, da braucht man dann eine adäquate Lösung…

Der FlickR User Karwik hat diese, wohl Vielen bekannte, Situationen in einem leicht überspitzten und liebevollem MOC dargestellt.

Afol (I)

12 Gedanken zu “Entschuldige mein Sohn, aber Papa braucht deine Steine…

  1. Das MOC hatte ich auch schon amüsiert gesehen, aber die Beschreibung oben ist erschreckend realistisch. Aber das Gute ist, dass ich dabei immernoch ein schlechtes Gewissen habe 😉

    Schwierig sind aber auch die unterschiedlichen Klassifizierungen der gekauften Sets.
    Mein Sohn versteht (verständlicherweise) noch nicht so recht, warum es einige Sets gibt, die aufgebaut auf jeden Fall so bleiben sollen, wie sie sind (SW zum Beispiel) und andere im Sale gekaufte Sets, die für mich rein als Steinelieferant dienen. Da heißt es dann „Wann bauen wir denn endliche die Pyramide?“ und ich weiß, dass das schon gar nicht mehr möglich ist, da essentielle Teile bereits in meiner neuen Kreation stecken (Schluck!).

    Ach ja … und dann gibt es ja noch die Ehefrau, die es überraschenderweise stört, dass sich schon wieder ein paar Kisten mit Steinen vom Keller in den Wohnraum verirrt haben (Doppelschluck).

    Ach – der schöne Alltag …

  2. Das MOC ist geil – gefällt mir sehr gut.

    Ich denke, wer Kinder im baufähigem Alter hat, kann so manche Situation nachempfinden.

  3. Innovative Bautechnik und geiles Ergebnis, auf jeden Fall. Deine Geschichte ist auch lustig 😉

    Wann gibt’s mal wieder etwas neues von dir zu sehen?

    Gruß
    Bane

  4. Ich wollte mich eigentlich voller Elan an das Gemeinschaftsprojekt mit Wochenender schmeißen, aber wie das Schicksal so will muss ich anderen Dingen den Vortritt lassen.

    In den letzten Tagen hat sich bei mir arbeitstechnisch etwas ergeben, dass es mir vor erst nicht möglich macht zum Bauen zu kommen.

    Leider.

  5. Also wenn ich ehrlich bin, ich bin 15 und bin eher der, der die Steine von meinen Vater zockt wenn wir bauen 😀
    Wir bauen manchmal ( im Moment selten da er ne Beförderung bekommen hat) an meinen großen MOC rum , was ich vllt auch bald veröffentliche und da kann es manchmal sein , das wir uns wegen Steinen gegenseitig beklauen wie sonst was.

Kommentare sind geschlossen.