CHAOS – pirate carrier


„Mit ungeheurer Wucht entlädt sich die Energie des auftreffenden Projektils. Breitflächig berstet die Aussenhülle. Aufkommende Flammen ersticken sofort in der leere des Raumes. Keine gravierende Schäden, vermutlich sogar nur ein großer Schönheitsfehler. Aber dem Capitän des Handelsfrachters ist klar, dass es sich hierbei nur um einen Warnschuss handelte.

Schwarmartig bewegen sich die feindlichen Jäger um ihr Opfer. Durch den Funk rauscht die augmetisch veränderte Stimme eines Piloten der seinen Jäger parallel zur Brücke des Handelsfrachters navigiert hat.

„…Maschin…oppen… . Ic…wiede…le, stoppt d… Maschinen.“

Die Worte verennen sich zwischen Alarmsignalen und Computerstimmen die Schadensberichte in binären Codes wiedergeben. Die Crew achtet weder auf das Eine noch auf das Andere. Starre Gesichter deren Augen nur einen Punkt fixieren. Auf dem zentralen Bildschirm präsentiert sich die vermeintliche Königin des Schwarms. Die Chaos.

Koordinierter Überfall der Chaos im Sactuum-Distrikt.

In den Randgebieten der Galaxis, wo die schützenden Arme der terranischen Konföderation keine Kraft mehr besitzen, ist die Weltraumpiraterie ein latentes Problem, welches durch die hiesigen Behörden gerne unter den Teppich gekehrt wird.
Mit ihren teils mächtigen Schiffen jagen die Piraten allem hinter was nach profitabler Beute aussieht. Und wenn es mal gerade nichts zu jagen gibt, marodieren sie durch die großen Trümmerhaufen einstiger Schlachtfelder der Galaxis.
Sie zerlegen alte Schiffe,recyceln deren Technik und betreiben einstweilen sogar Handel mit reproduziertem Gut. Was einen nicht unerheblichen Beitrag zur Wirtschaft der Randgebiete beiträgt.
Vermutlich deswegen hegt auch niemand in den Reihen der Konföderation Anstrengungen sich der „Piraten-Problematik“ anzunehmen.

Die Chaos ist ein solches Schiff. Träger und Frachter zugleich ist sie in der Lage zwei Staffeln Jäger mit sich zu führen und kleinere Transportschiffe in ihrem Hangar aufzunehmen. Ausgestattet mit diversen Enter-Technologien, die teilweise durch die Piraten-Ingenieure selbst zusammengebastelt wurden, und einem Langstrecken-Antrieb.

Daten

Chaos – Trägerschiff
Crew: 200 (inkl. Jäger Piloten)
Antrieb: Ionenantrieb
Sprungfähigkeit: Ja
Bewaffnung: 6 Twin-Bolter Geschütztürme, 6 axial Twin-FireRain Geschütztürme, 2 Twin-Ionenspalter, div. Raketenträgersysteme

Hintergrund
Im letzten Jahr hatte ich das Verlangen danach ein Microscale-Raumschiff zu bauen. Aus der Kombination von dunkelbraunen, gelben und roten Schrägsteinen entstand schnell der vordere Teil eines Trägerschiffes und die Farbkombination wirkte auf mich wie ein Piratenschiff, weswegen ich mich kurzer Hand dazu entschloss einen Piratenträger, und damit mein erstes größeres Space- und gleichzeitig Microscale-Projekt begann. Der Bau ging innerhalb eines Monats recht zügig von statten. An meinem letzten Tag in Deutschland (bevor ich für 90 Tage nach Malaysia reiste) vollendete ich das Modell und konnte sogar noch Fotos machen bevor ich mich im Anschluss zum Flughafen begab. In Malaysia bearbeitete ich sogar schon einige Bilder, hatte dann jedoch nie die Zeit und Lust einen Artikel dazu zu verfassen. Somit warteten die Bilder jetzt schon seit September auf meiner Festplatte auf ihre Veröffentlichung.
Der Name Chaos ist im Übrigen durch das Chaos in meinem Zimmer zur damaligen Zeit entstanden.

4 Gedanken zu “CHAOS – pirate carrier

  1. Tolles Raumschiff, besonderst der Frachtraum und das Hangar gefallen mir.

    Wann geht es eigendlich bei deinem Blog weiter?

  2. Vielen Dank!

    BoB und ich haben da einen groben Plan wie es weiter gehen soll, die Umsetzung läuft aber nur zäh.

Kommentare sind geschlossen.