Guarded Inn – „Zum Donnerbalken“

CHRONODas Reisen auf der Reichsstraße ist meist ungemütlich und gefährlich. Die an den Klippen brandenden Wellen verkünden mit krachendem Donner die Anwesenheit des Meeres. Der stete, eisige Ostwind gräbt sich tief in die noch so dicke Kleidung des Reisenden. Des Nachts treiben finstere Gesellen und schreckliche Kreaturen ihr Unwesen fernab von Siedlungen und Städten. Wahrlich kein Platz für Edelleute und Adlige. So versucht ein Jeder vor dem Hereinbrechen der Nacht einen sicheren Ort zu finden, der Obdach und vielleicht sogar Speis und Trank bietet.

Mit Mauern und einem Wachturm bewehrt ist das Gasthaus “Zum Donnerbalken” ein solcher Platz. Fram Eilenfeld, der Wirt des Donnerbalkens wohnt hier mit seiner Frau und einigen Bediensteten und bietet dem geneigten Reisenden nicht nur ein warmes Bett. Nein, auch das traditionelle Nordländer Bier soll hier sehr munden. Manch Reisender hat auch den Donnerbalken selbst zum Ziel. Die meisten kommen um gut zu Speisen. Einige weil sie hier ungestört sind.

„Ritter Steinklinge erreicht nach nunmehr drei Tagen auf der Straße, mit seinem , das Gasthaus zum Donnerbalken. Das Tor öffnet sich. Es scheint als habe man die Reisenden bereits erwartet …“

Donnerbalken 1

Overview 1

Overview 2

Overview 3

Overview 4

Overview 5

Cliff at the inn


Möchtest du mehr erfahren?

Hier geht es zum Nordland Glossar.

10 Gedanken zu “Guarded Inn – „Zum Donnerbalken“

  1. Wow, dieses Wasser ist echt genial. Die anderen Teile des MOCs gefallen mir zwar auch gut, aber diese Lösung des Wassers gefällt mir echt gut. Gibt es da irgendeinen Trick das so zu machen? Sieht nämlich recht kompliziert aus…^^

  2. Hallo,

    eigentlich gibts da kein Trick/Tipp. Die Steine sind einfach seitlich gelegt. Angefangen habe ich mit den weißen Steinen, danach die Hellblauen und zum Schluss die Blauen. Allerdings muss man vorher einen Rahmen geschaffen haben, da sonst alles schnell verrutscht.

Kommentare sind geschlossen.