Service sieht anders aus

Bei der Beschaffung der Grundlage für unser aller Hobby, musste ich vor Kurzem eine derbe Enttäuschung hinnehmen, über die ich hier mal berichten möchte.

Was war geschehen?

THE BRICK TIME - OfficeMitte März diesen Jahres, ich glaube es war am 18.März um genau zu sein, planten Mr.Brick und meine Person weitere Projekte für das laufende Jahr. Unter anderem ging es dabei auch um die Beschaffung neuer Sets und Steine, um geplante Sachen dementsprechend realisieren zu können. Nach dem wir uns einen Überblick verschafft hatten, viel unser Augenmerk auf das Exklusiv-Set 10228 – Geisterhaus. Wir sahen hier eine gute Investition. Viele Steine, in seltenen Farben (Sand-Green) und vor allem die Möglichkeit für eine weitere Bau-Experience für ein Projekt das für den Sommer geplant ist. Bei einem Preis von immer hin 179,99€ will ein Kauf wohl überlegt sein. Wir nickten beide die Sache ab und beschlossen den Kauf.

LEGO Monsters Fighters 10228 - Haunted HouseAm 23. März bestellte ich über den offiziellen Internet Shop (S@H) das Set und bekam so gleich eine Bearbeitungs-Mail. Ich nutzte die Zahlungsmöglichkeit „Rechnung“. Die haben wir schon immer genutzt und es hat fast immer alles geklappt. Die Tage vergingen. Eine Woche später war noch nichts geschehen. Hm. Gleich mal den Bearbeitungsstand abgerufen: „26.03.2012 – IN BEARBEITUNG“ „Ok“, dachte ich mir. Abwarten. Es eilt ja nicht und vermutlich gibt es bei TLG genug zu tun. Ist ja immerhin Ostern.

Call Service 2Weitere Wochen vergingen und die Sache rutschte auch in meinem Gedanken etwas nach hinten. Am 15. April (Montag) traf mich der Blitz und mir fiel ein: „Da war doch was!“. Ran an den Rechner und den Bearbeitungsstand abgerufen: „15.04.2013 – Bitte wenden Sie sich an den Kundenservice“ Wie bitte? Gesagt getan. Ich rufe also den Kundenservice an. Gegen 16:00 Uhr wohl gemerkt, und erreiche … niemanden! Ja, ich habe es mehrmals versucht.Langsam werde ich etwas verärgert und versuche es erneut…und noch mal, und …. Dabei fällt mir dann dieser Text auf der S@H Seite auf:

„Wir stehen Montag bis Freitag von 8:00–18:00 Uhr bereit.

Die beste Zeit uns telefonisch zu erreichen ist zwischen 11 und 16 Uhr.“ – Original Text

Seit ihr als Call-Center und vor allem als DIENST-Leister/ Kunden-DIENST nun von 8:00-18:00 Uhr erreichbar oder nicht? Also für den Kunden, wenn er nach seiner Arbeit bei euch anruft und Fragen stellen möchte, zu den Produkten die er bei euch bestellt. Was ist denn das für ein Qualitätsmanagement?

Was mache ich also? Genau. Ich schreibe eine Mail. Sinngemäß Frage ich den aktuellen Stand meiner Bestellung ab und weise darauf hin, dass es weder kundenfreundlich ist, noch von Qualität zeugt, wenn man Uhrzeiten für einen direkten Kontakt zur Verfügung stellt, die nicht eingehalten werden. Da verliert das Unternehmen und vor allem der Kundendienst an Vertrauen bei mir.

Am nächsten Tag, es war dementsprechend der 16. April und ja, es ist damit fast ein Monat seit der Bestellung vergangen, checke ich meine Mails. Hm, nichts. Ok, ich prüfe noch mal den Bearbeitungsstand auf der S@H Seite.

Oh siehe da, meine Bestellung wurde: STORNIERT!

Keine Mail, kein Anruf. Nein, einfach nur storniert. Eine Bestellung über 179,99€, fast ein Monat Wartezeit ohne Reaktion, niemand den man telefonisch erreicht und dann wird das Ganze einfach storniert. Schade. Da bringt mir auch die Information nichts, dass das Kundencenter in Slough, Großbritannien sitzt. Und dort ganz viele fleißige Leute arbeiten. Und dass ihr (Zitat): „…gelegentlich auch Beschwerden…“ erhaltet, glaube ich gerne.

Fazit:
Mir ist bewusst, dass auch in gut organisierten Firmen mit bestem Qualitätsmanagement, Dinge geschehen können, die eben nicht geschehen sollten. Aber hier wurde ich als Kunde sehr enttäuscht. Es ist nicht nur der Punkt, dass ich das bestellte Produkt nicht erhalten habe, sondern vielmehr, das man komplett untergeht als Kunde. Und vor allem stört mich, wenn man mit etwas wirbt (Kontaktzeiten 08:00 – 18:00 Uhr) das man nicht hält. Auch als Internationales Unternehmen sollte man seine Kunden Zufrieden stellen. Und das passiert so bestimmt nicht.

31 Gedanken zu “Service sieht anders aus

  1. das gesamte qualitätsmanagement direkt von lego in frage zu stellen, halte ich für maßlos übertrieben. truariger einzelfall würde ich sagen – ärgerlich, aber passiert. ich für meinen teil bin immer direkt durchgekommen, auch nach 16 uhr, wenn ich denn dort mal anrufen musste, weil ich was wissen wollte. auch wurden mir bereits viele teile aus kulanz kostenlos zugesendet, obwohl ich auch bereit war zu zahlen, was ich auch mitgeteilt habe, weil es eben nicht immer eine wirkliche kulanz sache war.

  2. Hi,

    Kann sein das es überzogen klingt und auch ist ist. Ansichtssache.
    Fakt is, dass ich mich sehr geärgert habe.
    Keine Mail, kein Anruf und dann einfach stornieren…. Gefällt mir nicht.
    Und das teile ich eben hier mit.

    Des Weiteren habe ich mich im Fazit mehr als angemessen ausgedrückt.

    Ich ziehe den Vergleich zu anderen Vertrieben, wie u.a. BrickLink Händlern und anderen Online-Shops. Da ist mir sowas noch nie passiert.

    MfG

    BoB

  3. Ich erinnere mich an einen ähnlichen Vorfall aus dem Jahre 2007. Es ging damals um das Set LEGO Star Wars 10179 – Millennium Falcon UCS (Preis etwa 500€). Das Set konnte man exklusiv im LEGO Shop@Home vorbestellen. Für alle Vorbesteller sollte das Set versandkostenfrei am Erscheinungstag (das war glaube ich Anfang Oktober) ausgeliefert werden. 2 Tage vor dem Lieferdatum stand im Bestellstatus auf einmal „Storniert“. Nach mehreren Versuchen den Kundenservice zu erreichen. Sagte man mir dann, dass es sich um einen Fehler im System handelt. Ich solle doch einfach noch mal bestellen, müsse dann aber die Versandkosten selber tragen. Ich hatte mich damals auch sehr geärgert und als Konsequenz über ein Jahr nichts mehr bei LEGO Shop@Home bestellt.

  4. Hallo,
    Ich wollte ende März einen 10233 bestellen. (Habe ich auch.)
    Kurz vorher hatte ich auch die PF Lichter bestellt,aber noch nicht bezahlt.
    Wegen 7,49€ wollte Lego also nicht liefern.
    Dann musste die Bestellung storniert werden.
    (das war am Mittwoch Abend vor dem Osterwochenende!)
    Dann habe ich bestimmt 5 mal bei Lego angerufen.
    Dann war das Geld am freitag den 5.4. bei Lego eingegangen,und ich wollte (wie mir Telefonisch geraten) nochmal bestellen.
    Das ging dann nicht,weil wohl (wie man mir sagte) das System noch sieht ,,ach da war doch noch was„
    Dann sollte ich es am 8.4. nochmal probieren und das ging zum Glück auch (man sagte dann auch,dass man nicht mal das garantieren konnte)
    Nun,das war gerade noch zum Ende der doppelten VIP Aktion.
    (Und da die Bestellung nun ja im April war (eigentlich im März gewollt) habe ich nun auch noch ein Mini (wie heißt das Ding nochmal) Flugzeug)
    Das macht die Verzögerung von 2 Wochen noch erträglich.!
    Aber man ärgert sich.
    Und die Qualität ? Naja.
    Und dann das Loch im Dach der Lok!
    Viel zu kleine Fenster und recht Instabiel
    Sonst ist der Zug schön,und ich bereue den Kauf nicht.
    Viele Grüße

  5. Also Kulanz kenne ich von lego nicht. Ich habe auch schon öfters was bestellt . Wenn ich bei anderen noch grössere Firmen was bestelle u am selben Tag noch merke das ich was vergessen habe zuzufügen. Wird dies ohne grosses Tara sofort zu meiner aktuellen Bestellung zuzugefügt ohne Probleme und ohne extra Versandkosten. Aber bei lego funzt das irgendwie nicht. Hatte zwei solcher fälle schon bei denen. Wo ich etwas bestellt habe u ein paar Stunden später bemerkte , hmmm das könnte ich noch gebrauchen. Wie schon gesagt andere firmen auch kleinere kein Problem. Aber bei lego heißt es nur wortwörtlich „Pech gehabt da müssen sie noch eine Bestellung tätigen u extra Versandkosten mit einberechnen“. Komisch ist dann aber bei diesen Bestellungen gewesen, das ich auf meine vorige Bestellung zu der ich eigentlich was zufügen wollte, über 1 Woche in Bearbeitung war. Also Bitte da hätte man es doch einfach dazu fügen können, selbst stonieren ging angeblich nicht mehr. Seit dem wird bei denen nur noch selten bestellt, oder wenn ich was stonieren möchte einfach die Annahme verweigern. Also das sind Sachen, wo so ein Konzern es eigentlich klappen müsste Bestellungen zuzufügen. Erst recht wenn diese über eien Woche in Bearbeitung sind.

  6. Hi.

    Das ganze ist etwas „fies“ beurteilt.
    Du solltest den Kollegen zumindest mal einräumen, das du dich (ich interpretiere das aus deiner eigenen Aussage) erst einen Monat später wieder gemeldet hast.
    Ich selbst arbeite zwar nicht bei Lego ABER in einem Callcenter das ebenfalls auf Kundenanfragen via E-Mail oder bestellung reagiert.

    Wenn ein Kunde sich erst nach einem Monat meldet, hätten wir auch gesagt (und das ist jetzt seeeehr nett formuliert):
    Sorry zu spät, selber schuld.
    Sollte es passieren das ein Auftrag in unserem System einfach „hängenbleibt“ kann man ja davon ausgehen, das der Kunde auch mal Kontakt aufnimmt.
    Nach einem Monat wird dann eben storniert da niemand mehr reagiert hat.
    warteschleifen sind unangenehm aber müssen sein.
    Du kannst nicht davon ausgehen das für jeden Kunden allein ein Kundenberater bei Fuss steht oder der Anbieter Gedanken lesen kann (Ahhhh, ich spüre der Kunde hat Bedürfnisse….) .
    das kann sich kein Unternehmen leisten.

    So long…

  7. @Davy
    Das sehe ich etwas anders. Der Handlungsbedarf liegt hier ganz klar nicht beim Kunden. Ich bestelle als Kunde und LEGO nimmt die Bestellung an. Sollte der bestellte Artikel doch nicht lieferbar sein, dann erwarte ich, dass LEGO mich darüber informiert. Aber einfach gar nichts zu machen und abwarten bis der Kunde sich meldet, um ihn dann mitzuteilen, dass die Bestellung storniert wird, das ist alles andere als Kundenservice. Wobei es ja nicht mal eine direkte Antwort auf die E-Mail Anfrage gab. Es wurde kommentarlos die Bestellung storniert, ohne den Kunden zu informieren. So einen Service muss auch kein Kundenberater machen, so was machen Computer. Eine einfach E-Mail über den aktuellen Status hätte dafür ausgereicht.

    In diesem Zusammenhang fällt mir ein, dass die E-Mail Versandbestätigung von LEGO meisten erst ankommt, wenn die Ware schon da ist. Oder, auch schon öfters vorgekommen, es gibt überhaupt keine Versandbestätigung.

  8. @Davy
    Ich habe mich nicht nach einem Monat erst gemeldet, sondern ich habe eine Bestellung aufgegeben und habe einen Monat lang keine Information zu deren eigentlich Sachstand bekommen.

    Als Kunde bin ich doch nicht, nach dem ich eine Bestellung aufgegeben habe, in der Bringe-Pflicht!? Ich gehe nicht davon aus, dass EIN Kundenberater für MICH zur Verfügung steht. Sondern ich gehe davon aus, dass wenn ich in der ausgewiesenen Erreichbarkeit anrufe jemanden erreiche und nicht gesagt bekomme ich rufe ausserhalb der Geschäftszeiten an.

    Unabhängig von der wohl sehr bekannten Redewendung: „Kunde ist König“, habe ich in der Kommunikationskette bereits mit meiner Bestellung den Ersten Schritt gemacht. Es ist rein logisch und das Anliegen eines jeden Geschäftsmannes, ein Geschäft sauber abzuwickeln. Wenn ich also Etwas bestelle, dass der Andere anbietet, sollte er mich informieren ob er es noch hat oder eben nicht. So oder so ist er dran mit der Information und nicht der Kunde. Tatsächlich ist das Gegenteil passiert, die Bestellung wurde informationslos storniert.

  9. Hallo,
    auch ich habe ähnliche Erfahrungen machen müssen. Allerdings war die Wurzel des Übels bei mir die Zahlungsart Rechnung. Ich hatte mir erst bei ebay 10188 bestellt und siehe da, nicht bekommen, weil Schwindel – zumindest gabs via paypal tatsächlich das Geld zurück. Geheilt von solchen Ausflügen, bestellte ich das Riesen-Teil dann brav über den S@H und freute mich natürlich, dass man mit Rechnung zahlen konnte – Ware kommt, alles passt, ich zahle. Nach 1-2 Tagen schaute ich in die Bestellübersicht und was musste ich lesen: Storniert – bitte Kundendienst anrufen. Hm, was‘ das denn nu wieder dachte ich – gelesen hatte ich über Rechnung, dass Lego sich vorbehält, nachträglich Rechnung abzulehnen, was sie in meinem Fall auch getan haben.
    1. Wenn ich im Shop Rechnung anbiete, dann muss ich auch dazu stehen.
    2. Wenn ich nicht möchte, dass ab bestimmten Beträgen nicht mit Rechnung bezahlt wird, dann zeige ich es einfach nicht an! Sowas lässt sich ja mit entspr. Programmierung machen, bau ich denen auch gerne ein.
    3. Stornieren und hinschreiben: Bitte Kundendienst anrufen ist keine Lösung – wieso soll ich mich melden? Könnten ja wenigstens ’ne Mail schreiben.
    4. Wenn ich als Deutscher anrufe und am anderen Ende jemand sitzt, der zwar nett ist, aber mich kaum versteht und ich über den französischen Akzent auch kaum die deutschen Worte, dann dauert das Telefonat relativ lang. Also entweder man setzt da Leute hin, die eben der Nationalität des Anrufers angehören, is ja ni schwer rauszufinden von wo der Anruf kommt oder die Leute sprechen die Sprache des Anrufers fließend.
    5. Die Erreichbarkeit ist tatsächlich nach 4 – wenn die Meisten von Arbeit kommen – relativ dürftig, zumindest wenn die großen Feierlichkeiten anstehen.

    So, dann kam nun endlich das Paket, bezahlt mit Kreditkarte. Weihnachten ’12 habe ich dann 10227 nochmal auf Rechnung bestellt, weil ich dachte, gut, du hast 419,99+Expressversand zu Weihnachten ’11 schon per KK bezahlt und dich als vertrauenswürdig erwiesen. Und was soll ich sagen? Det selbe Spielchen wieder! So ein Gemache habe ich in noch keinem Shop erlebt!

  10. Hallo Zusammen,

    ich wollte mich mit einem ganz anderen Aspekt hier in die Diskussion kurz einbringen.
    Kürzlich habe ich im Shop die 10221 und ein paar andere Kleinigkeiten bestellt, erhalten und bezahlt. Das alles geschah doch tatsächlich problemlos auf Rechnung (rund 450,- EUROnen).
    Daher die provokative Frage, ob es einigen von Euch vielleicht an „Kreditwürdigkeit“ mangelt? Natürlich werdet ihr sagen – „nein, ich zahle meine Rechnungen immer“! Das glaube ich Euch auch uneingeschränkt. Trotzdem ist es möglich, dass bei Creditreform, Schufa, etc. Einträge existieren, die genau dieses Problem (Stornierung einer Bestellung) verursachen. Diese sind oftmals falsch oder unberechtigt. Dennoch – sie sind eben da.
    Ich kann jetzt nicht genau sagen, wo oder ab welchen Betrag LEGO die Bonität prüfen lässt. Fakt ist, sie tun es!
    Ich empfehle daher jedem seine Einträge bei den einschlägigen Unternehmen einzufordern (Liste gibt es im Web) . Dieser Service ist einmal im Jahr sogar kostenlos. Vielleicht haben wir das Problem der stornierten Bestellungen dann gefunden, oder es ist wirklich nur Schlamperei!

  11. @MAKS
    Es ist gut möglich, dass LEGO bei Zahlung per Rechnung die Bonität prüfen lässt.

    Ich für meinen Teil bin jetzt seit über 10 Jahren Kunde im LEGO Shop@Home Store und bezahle seit meiner ersten Bestellung ausschließlich mit Kreditkarte. Aber auch bei mir kam es des öfteren zu diesen Problemen.

    Des Weiteren ändert das nichts daran, das LEGO einfach nicht in der Lage ist den Kunden zu informieren. Es gibt keine Status E-Mail wie zum Beispiel: „Wir können ihre gewünscht Zahlungsart „Rechnung“ nicht akzeptieren, wählen Sie Bitte eine andere Zahlungsart damit wir Ihre Bestellung weiter bearbeiten können“. Nein, die Bestellung wird einfach ohne Begründung und ohne eine Benachrichtigung storniert.

  12. @Mr. Brick
    Hey, ich wollte hier für den S@H Service keine Lanze brechen, obwohl meine Erfahrungen zu 100% tadellos waren. Ich wollte nur diesen Aspekt einmal in den Raum stellen.

    Mich würde interessieren was LEGO bei einer Stornierung als Grund angibt, sofern ihr mal jemanden erwischt habt, der auf diese Frage eine verständliche Antwort geben konnte !?

  13. Hallo,
    da kann ich Mr. Brick nur zustimmen: Der Punkt ist, die Art der Bestellungs – Abwicklung sollte nicht auf die beschriebene Weise ablaufen!
    Ich würde aber meinen Kunden nicht erst solchen Hick-Hack zumuten: Entweder ich biete Rechnung uneingeschränkt an, oder – sicher die sinnvollste Variante – ich schalte die Zahlungsart ab einem bestimmten Bestellbetrag einfach vorher ab. Jede Wette, dass es einige gibt, die wegen diesem Problem hin- u. her telefoniert/gemailt haben um vor allem erstmal rauszufinden, was eigentlich das Problem ist (Stichwort nicht aussagekräftige Stronierungsgründe).
    Mit solchen hausgemachten Unzulänglichkeiten muss sich Lego nicht wundern, wenn Leute zu anderen Anbietern wandern.

  14. Ich hatte bis jetzt noch nie probleme bei einer bestellung bei lego fand den service immer sehr gut es war immer telefonisch erreichar und email wurden immer sofort beantwortet. Es wundert mich ehrlich gesagt das du dort solche probleme hattest. (habe immer telefonisch bestellt) Möchte lego nicht in schutz nehmen wäre auch sehr verärgert wenn mir so etwas passiert wäre.

  15. Hi domi,

    überhaupt kein Problem. Wenn du diese Erfahrungen gemacht hast, dann ist das gut so. Es freut mich sogar Gegenteiliges zu lesen. Kann ja sein, dass die genannten Probleme tatsächlich Einzelfälle sind. Leider sind sie trotzdem ärgerlich. 🙁

  16. Hallo,

    also ich hab einen ähnlichen Fall erlebt, nur dass bei uns das Set bereits per Vorkasse bezahlt wurde. Und mit dem Unterschied, dass die Lösung bei unserer Beschwerde noch in der Schwebe hängt.

    Wer etwas Zeit und Lust zu Lesen hat kann den kompletten Fall gern auf Eurobricks nochmal nachlesen.

  17. Hallo Kumpelkante,

    danke für den Hinweis.
    Interessanter Fall. Bin mal gespannt wie Das ausgeht.

    MfG

  18. Kleines Update: Meine Freundin hat heute morgen bei der Hotline angerufen und erfahren, dass unser set heute das Lager verlassen hat. Zwei Wochen nachdem man uns zugesichert hat, dass so schnell wie möglich Ersatz rausgeschickt wird. Ich vermute dass es auch schneller hätte gehen können.

    Bin genauso gespannt wie lange das noch dauert.

    MFG

  19. Das ist auf jeden Fall ziemlich lange. Aber, es passiert etwas.

    Abwarten. Das Set muss ja erst noch ankommen.

    MfG

    BoB

  20. Sorry, wenn ich das hier als plattform nutze, aber es gibt n update: Meine Freundin musste heute nochmal anrufen und da hat man uns gesagt dass die Bestellung in Bearbeitung ist und wir uns gefälligst gedulden sollen, weil wir ja schon 75% Rabatt kriegen.

    Wo kann ich da, ohne ein eigenes blog zu besitzen außer auf facebook noch rabatz machen und viele leute erreichen?

    p.s.auf eurobricks und classic castle steht die story auch schon

  21. Hallo,

    Das ist wieder ein Beispiel der Kategorie:

    Wie gehe ich nicht mit dem Kunden um.

    Allein die Dauer des Prozesses und der Fakt, dass ihr euch (wieder) melden musstet, sind hier die Hauptmängel.

    Geht gar nicht.

    Wie bereits angesprochen, haben wir beschlossen, keine Bestellungen mehr über den S@H durch zu führen.

    Wir verfolgen weiter die Story nd sind gespannt!

    MfG

    BoB

  22. Ich verfolge das hier schon ein Weile und find den Beitrag sehr interessant. Ich habe selber zwar erst zweimal bestellt bei LEGO, aber habe dabei keine Probleme gehabt. Naja, der Versand hat schon etwas lange gedauert (immerhin 2 Wochen).

    BoB´s Beschwerde kann ich sehr wohl nach voll ziehen. Ich hätte vermutlich erstmal etwas mehr auf schriftliche Anfrage gesetzt, aber das dann einfach storniert wird, ist wirklich krass.

    Zu Kumpelkante möchte ich sagen, dass das auch nicht in Ordnung ist von LEGO. Wenn ich das allerdings richtig verstanden habe, will man dir das Set jetzt vergünstigt zu kommen lassen. Ein schwacher Trost, wenn man in der heutigen Zeit Wochen, wenn nicht gar Monate auf die Bestellung wartet.
    Ich drück die Daumen, dass das Set bald kommt.

    Steinige Grüße aus Sachsen

  23. Hallo,

    Ich hatte auch eine Begegnung mit dem Lego SERVICE, aber der guten Art. Ich hatte mir online ein paar Spezialteile aus einigen LEGO Sets bestellt, um endlich mein Hoth MOC neu zu bauen. Teile im Wert von über 300€.
    Alles soweit in Ordnung, alles innerhalb 3 Tagen bei mir zuhause. Beim auspacken stellte ich fest, das 5 Technicteile, die nicht auf meiner Bestellung waren, sich in einem Beutel befanden. Hm ok, kann ja mal vorkommen.
    Dann hatte ich 3 Tage später wieder etwas online bestellt, da ich einige Teile vergessen hatte.
    Diese kamen dann auch heute an, aber was war im Beutel? Der bestellte Artikel, aber in der falschen Farbe.
    Orange statt schwarz… Hotline angerufen, Bestellnummer durchgegeben und sogleich eine nette Stimme vom Service am Apparat.
    🙂
    Freundlich nachgefragt, ob das besagte Teil nur noch in der Farbe orange geben würde und einen Bestellfehler meinerseits auszuschließen, hab ich nachgefragt wie wir nun verfahren. Sie wollte mir gleich umgehend Ersatz schicken 🙂
    Als ich dann noch die Sprache auf die 5 zuviel gelieferten Technicteile lenkte und diese gerne zurückschicken würde, kam vom LEGO SERVICE, da ich ja sehr viel Pech mit meinen Bestellungen hatte, das ich nun Ersatz bekommen würde und für die 2te Bestellung keine Kosten hätte. Auch nicht schlecht 🙂
    Ich hatte schon öfters mit dem LEGO SERVICE zu tun und bisher kann ich mich nicjt beschweren, immer alles gut gelaufen.
    Nur weiß ich aus eigener Erfahrung, das ab einem bestimmten Rechnungspreis Sie eher Kreditkarte oder Bankeinzug bevorzugen. Auch wenn man schon jede Menge dort bestellt hat und auch immer zügig die offenen Beträge beglichen hat.
    Ich kann Euren Ärger verstehen, wenn ich mir Euren Bericht so durchlese, aber gebt die Hoffnung nicht auf, vielleicht hatte ein SERVICEMitarbeiter nen schlechten Tag.
    So long,

    Euer Helmchen

  24. Moin Helmchen,

    Vielen dank für deinen Beitrag. Tatsächlich gibt es eben auch solche Erfahrungen. Die auch die Regel sein sollten.

    Bin gespannt wie es weiter geht. würde mich freuen hier noch weitere Erfahrungsberichte lesen zu können.

    MfG

    BoB

  25. Hallo nochmal,

    ist zwar schon ein Weilchen her, aber anscheinend liest hier ja jemand mit.

    Wir haben das bestellte Set immer noch nicht erhalten, dafür hatte man meine Freundin zugesagt, dass ein Rückruf vom Kundenservice auf meine Handynummer erfolgt. Ratet mal wann ich den Rückruf erhalten habe…. ok ich sags: Es hat sich bis heute noch keiner gemeldet und das ist jetzt mindestens das dritte mal, dass das Verprechen zurückzurückzurufen nicht gehalten wurde.

    Zusätzlich haben wir uns mitlerweile auch per Post an Lego gewendet, dort aber noch keine Antwort erhalten. Bin mal gespannt wann da was kommt. Bevorzugt das bestellte Set. (MINDESTENS!)

  26. Hallo Kumpelkante,

    jep wir sind am Ball. Ist sehr interessant das Thema, von daher ist das Lesen immer sinnvoll.

    Das ist echt krass. Was ist denn als Status zu sehen, wenn du die Bestellnr. abrufst?

    MfG

    BoB

  27. Muss ich leider erst meine Freundin fragen, weil wir das ganze auf ihren Namen bestellt haben. Die hat den Kaffee aber endgültig auf.

  28. kleinupdate: Meine Freundin hat grade eine email bekommen wo sinngemäß drinsteht, dass die nachfrage nach arkham asylum deren erwartungen übertrifft und das set nicht lieferbar ist. deshalb haben sie die bestellung jetzt storniert.

    und dafür bittet man noch im verzeihung und verständnis.

    Ich habe jetzt ein vierteljahr gewartet, und für sowas habe ich kein verständnisl.

  29. Was soll das denn. Ist ja das gleiche wie bei uns. Ihr musstet euch kümmern, und der Auftragnehmer / Anbieter meldet sich nicht.

    Also das unterstreicht meine aktuelle Meinung vom Shop @ H. Nach wie vor denke ich, dass man bei Läden (BrickLink, andere OnlineShops) wesentlich besser aufgehoben ist.

    Das ist sehr enttäuschend.

Kommentare sind geschlossen.