Kaspar Henneberg – Der Kartograf

CHRONO„Schritt um Schritt bahnt sich der Studierende seinen Weg durch das Unterholz. „Halt…Stopp…Genau da!“ ruft ihm sein Mentor entgegen. Kraftvoll rammt der junge Mann den Markierungspfahl in den Boden, während Kaspar Henneberg seinen Arbeiten an der Karte nach geht. Mit filigranen Zeichnungen hält er die Linie der Markierungsstäbe in seinen Dokumenten fest und scheint im Kopfe Berechnungen an zu stellen.“

Kaspar Henneberg

Kartenzeichner und Lehrer der Kartografie, im Auftrag des König auf Reisen, um die Grenzen des Reiches zu vermessen. Mit einem kleinen Pferdegespann und seinen treuen Begleitern ist er nun schon gut zwei Monde am nördlichen Zipfel des Landes unterwegs, um seinen Auftrag zu erfüllen und seiner Leidenschaft des Kartenzeichnens nach zu kommen. Neben seinen detailreichen Karten ist Henneberg vor allem für seine wissenschaftlich-verrückten Theorien bekannt. Unter anderem behauptet Henneberg die Welt sei eine Kugel und man käme am Ende einer Reise „um“ die Welt immer am Ausgangspunkt an, so man denn immer gerade aus läuft.
Mit dieser Idee ist Henneberg ein willkommener Gast auf adligen Veranstaltungen geselliger Art. Allerdings ist der Klerus nicht besonders gut zu sprechen auf ihn, da seine Theorie nicht konform mit der geistlichen Weltanschauung geht.

An seiner Seite finden sich der Student Peter Fahrenswohl und der Abenteurer Peer Rumstiek

The Mapper - Der Kartograf

Kaspar Henneberg
—–

Wohnhaft ist Kaspar Henneberg in Dunholm. Hier besitzt er ein Haus und lehrt an der hiesigen Universität.


Möchtest du mehr erfahren?

Hier geht es zum Nordland Glossar.

26 Gedanken zu “Kaspar Henneberg – Der Kartograf

  1. Also soo geht das man ja mal gar nicht… die Welt ist eine Kugel.. also nee. Das nenne ich Ketzerei!! Das wird Jarich Spretoris (http://brickfantasy.wordpress.com/2011/11/16/jarich-spretoris/) aber gar nicht gefallen 😉

    Schönes moc. so etwas mag ich. Freut mich, dass du wieder mal etwas vom Nordland vorstellt. Hab dir ja schon gesagt, dass ich auch deine Schreibe sehr mag.
    Rumstiek… 🙂 Hast du bei der Namensfindung gerade ein Rumpsteak gegessen? 🙂 🙂
    Der Tisch mit der Kartenrolle ist klasse. Das werde ich mir mal vormerken, wenn du nichts dagegen hast. Sollte er zum Einsatz kommen, wird es natürlich zu dir verlinkt 🙂 Ist Ehrensache.

  2. Hi Wortman,

    Oha, die Inquisition… Kaspar muss sich vorsehen, welche Theorien seine Zunge hervor bringen. 😀

    Vielen Dank. 🙂
    Den Namen Rumstiek zu nutzen, war eine Idee die ich hatte als ich feststellen musste, dass eine meiner Kollegin auf Arbeit tatsächlich so heist. 😮

    Na klar kannst du die Techniken nutzen.

    MfG

    BoB

  3. So manche Theorie ist schon auf dem Scheiterhaufen gelandet 😉

    *ooh* Eine Kollegin heißt so – auch nicht schlecht 🙂

  4. uiiii… welch ein Zeitgeist….
    Solch ein Kartograf wäre wohl am Hofe zu Konstantinopel überaus gerne gesehen (mein Projekt).
    Seine Theorien würden in den Universitäten sehr hohen Anklang finden. ……und grade in Zeiten, wo die Reichsgrenzen erweitert werden und somit neuen Berechnungen erfordern 😉
    Ausserdem wäre er vor der großen Inquisition sicher, da sie dort keinen Einfluss hat 😀

    …..Wie ich es liebe. Das Moc ist mal wieder super geworden!! Dieser Detailreichtum ist kaum zu toppen.
    Da können viele (einschließlich mir) noch einiges bei lernen 🙂

  5. Hi Justinian (the First 😉 )

    Ja, seiner Zeit anscheinend weit voraus, ist er dennoch bescheiden geblieben und widmet seine Zeit seinen Karten. Noch… 😉

    Danke schön für das Lob. 🙂
    Ich lerne allerdings auch immer dazu und lasse mich gerne inspirieren.
    Dein Projekt um Konstantinopel interessiert mich, kann man da mehr erfahren oder gar Bilder sehen?

    MfG

    BoB

  6. Hey Bob,

    ja, von diesem Projekt existieren schon ein Paar veröffentlichte Bilder, die ich vor längerer Zeit auf „Imperium der Steine“ hochgeladen habe.
    Auf den Bildern ist es allerdings noch nicht fertig gebaut und auch noch nicht so „detailiert“, wie deine Moc’s.
    Seit dem ist aber schon einiges an Zeit verstrichen, sodass das Gebäude längst mit Feinarbeiten, z.B. mit Grünabschnitten oder Figuren versehen wurde.
    Hierbei handelt es sich um die „Hagia Sophia“.

    http://www.imperiumdersteine.de/album.php?albumid=8640&pictureid=121663

    Kannst ja gerne mal reinschauen. Kritik wird gerne gehört 🙂
    Weitere „Imperiale“ Bauten existieren für die Story auch schon. Auch so in diesem Stiel 😉
    Zur Zeit feilen ein Freund und ich nur noch was an unserer eingestaubten Geschichte rum, damit sie auch authentischer rüber kommt 😀
    Die alte Story spielte u.a. im Byzantinischen Reich ( Oströmisches Reich ) und seiner Hauptstadt Konstantinopel.
    In nächster Zeit werden wir aber mit dem ganzen starten….

    Lg,

    Alex

  7. Hey Nico,

    ja, genau, das stimmt alles.
    Wie heißt du denn auf IDS?? kannst mich ja dort mal anschreiben.
    cool sich auch hier zu treffen 🙂

    lg

  8. das sieht ja mal sehr gut aus,ich hätte da nur mal eine Frage: Wie alt seit ihr alle,das ihr so viele Steine habt? Ihr müsst mir jetzt nicht euer alter nennen,mich würde das nur interessieren,denn mit meinem Taschengeld kann ich mir soviel nicht leisten. 😉

    MFG ARF-Trooper11
    PS: ich werde jetzt 16.

  9. Hi ARF-Trooper11,

    sagen wir mal so, wir sammeln seit über 30 Jahren LEGO. 😉

    MfG

    BoB

  10. @ ARF-Trooper11

    Bei mir siehts ähnlich aus. Ich wurde vor kurzem 27.
    Aber das ist völlig normal, dass man mit 16. noch nicht so viele Steine besitzen kann, wie jemand, der erstens schon länger sammelt, und zweitens ja schon nen anderes Einkommen hat.
    Ich startete auch mit ca. 16 Jahren so richtig durch, da ich nebenbei mein Taschengeld auffrischen konnte 😉
    Wenn du weiterhin sammelst und in Lego investierst, kannst du auch irgendwann mal dahin kommen 🙂

    lg

  11. @ Justinian I

    Hab mir grad die Bilder/ Galerie angeschaut. Das sieht ja großartig aus. Am besten gefallen mit die großen Rundbogen Fenster. Klasse gemacht. Die Farben sind auch sehr gut gewählt.

    Daumen hoch, das verfolge ich auf jeden Fall weiter. 🙂

    MfG

    BoB

  12. @Justinian I./BoB

    okay das erklärt so einiges 😉 Ich sammel hauptsächlich Sets von Star Wars und Herr der Ringe (habe die komplette Lego HdR Serie) aber habe auch ,,genug´´ Steine,um irgendwelche Landschaften zu bauen. Ich sammel Lego seitdem ich 6 bin. Also schon über 9 Jahre. Aber so wirklich extrem angefangen zu sammeln habe ich erst vor 5 Jahren.

    MFG ARF-Trooper11

    PS: Am 20.Oktober ist in der Westfalenhalle 6 in Dortmund eine Lego&Playmobil Börse,da werde ich dann mal hinfahren und schauen was es da so für Sets und Teile gibt,wenn es gute sind und preisgünstige,werde ich da zuschlagen. 😉

  13. TOP, wie immer! Freue mich jedes Mal, wenn es etwas Neues aus dem Nordland gibt.

    lg BIEVEN

    @ Justinian I.
    Wirklich Klasse, nicht so bescheiden. Fehlende Details (wie du angemerkt hast) werden locker durch die imposante Größe wettgemacht.

  14. @Justinian: Nun mal keine falsche Bescheidenheit 😉 Deine Hagia ist ja wirklich ein imposanter Prachtbau. Der braucht sich ganz und gar nicht zu verstecken,. Respekt.
    Was für Geschichten wollt ihr denn da ausgraben?
    Ich sammle erst wieder seit ein paar Jahren. Hauptsächlich allerdings Fantasy. Ich kaufe allerdings auch nicht alles. Nur dinge, die mir auch etwas bringen. Ach ja, wenn es dich beruhigt, ich bin schon 50 🙂

    @Trooper: Schade, dass ich so weit weg bin von Dortmund. Die Börse würde mich auch sehr reizen.

  15. @ ARF-Trooper11
    Danke für den Tipp mit der Messe 😉
    Vllt schaffe ich es ja nen Abstecher dort hin zu machen und die Halle bei interessanten Angeboten zu plündern 😉 Das sind von mir zum Glück nur ca. 45 Minuten. Wohne in Solingen, so nem „Dorf“, bei Köln 😀
    Du baust dann auch eher im Stiel zu HDR ?? Wollte mir anfangs auch die HDR-Set’s kaufen, allerdings hatte die Kathedrale höhere Priorität 😉

    @ BoB, BIEVEN, Wortmann
    Lieben dank. Mit soviel Lob habe ich jetzt ehrlich gesagt nicht gerechnet 🙂
    Ich schau mir super gerne die Moc’s anderer an, wie z.B. hier auf Brick Time. Und wenn damit noch so eine interessante und realistische Geschichte verknüpft wurde, dann zieht es einen noch intensiver in den Bann. …Also, sehr gut gemacht BoB 😉
    Da vergisst man sehr schnell, was man selbst vllt gutes kreiert hat und eifert anderen hinterher. Ich denke, durch solche Inspierationen verbessert man sich auch selbst und arbeitet auf ein gesundes Ziel hinzu 😉

    Mittlerweile bin ich der Ansicht, dass Lego genau so ein Hobby wie die Modelleisenbahn ist. Ich finds cool, dass du (Wortmann) auch mit 50 so viel Spaß dran hast. Diese kleinen Steine verbinden wirklich alle Generationen, Grandios 🙂

    Die Geschichte soll hauptsächlich einer fast vergessenen Nation gewidmet sein, die es verdient hat, erwähnt zu werden. Wem wurde schon in der Schule gelehrt, dass das Römsiche Reich noch bis ins 15. Jahrhundert existierte?
    Es war während des Mittelalters ein griechisch-orientalisch-geprägtes Weltreich, welches uns vor den islamischen und mongolischen Invasionen schütze, und mit enormen Einfluss etwa 10 Jahrunderte das „dunkle“ West-Europa in seinen Bann schlug. Die Geschichte wird anfangs zumindest einen Großteil in der Hauptstadt spielen. Neben dem alltäglichen Leben in einer Weltstadt, Weltpolitik und Intriegen soll Konstantinopel spielerisch erkundet werden.

    Danke BoB, das du deine Plattform für unser „gechatte“ zur Verfügung stellst 🙂

    Euch nen schönen Abend. LG

  16. @Justinian: Ansonsten kommst zu mir rüber, da habe ich ein Gästebuch zum vollchatten 😉

    Bei deinem Namen denke ich mal, wirst du uns Konstantinopel wohl um das 6. Jahrhundert zeigen, oder? Die Idee dahinter finde ich phantastisch. Denke aber auch, das wird ein Bauplan, der dich die nächsten 20 Jahre beschäftigt 🙂

    Das siehst du richtig: Lego ist ein richtiges Hobby wie Eisenbahn bauen.

  17. @Justinian I.
    ich baue beides,im Moment habe ich ein Osgiliath Moc hier rumstehen,da habe ich Custom Gondor Soldaten gemacht.Ich baue aber auch Star Wars Sachen,z.B. eine Basis für Klonkrieger oder Droiden mit Schlachtfeld und sowas. 🙂 Auch wenn die Mocs nicht so Hammer detailiert sind,wie bei euch,find ich sie gut 😀

  18. @Justinian I.
    Ich finde es total klasse, wenn auch komplexere Gedanken für den Hintergrund des Moc getätigt werden. Bin auf jeden Fall sehr begeistert.

    Gern geschehen, für genau solche Gespräche ist der Blog mit seinen Funktionen gedacht. 🙂

    @Wortman
    Seh ich genauso. LEGO = Modellbau 😉

    @ARF Trooper11
    Keine falsche Scheu. Durch Feedback (Kritik) wird man auch besser. Und oft baut man besser als man selbst denkt. 😉

    MfG

    BoB

  19. @ARF-Trooper11
    Mich interessiert ebenfalls wie Wortman dein Moc mit Custom. Hört sich interessant an.
    Ausserdem kann es auch so sein, dass wir dein Moc richtig klasse finden und du es als einziger nur so siehst 😉
    Bezüglich Feeedback schließe ich mich dabei Bob an. Ab und an wird man durch andere auf etwas aufmerksam gemacht, was einem vorher so noch gar nicht auffiel und es dann verbessern kannst.
    Wir sind alle hier um zu Lernen 🙂

    @Wortman, BoB
    Die Soldaten sehen ja mal echt spitze aus!!! Da hast du nen guten Fang gemacht!!

    …Ja genau. Ich werde die Story um das 6. Jahrhundert spielen lassen. Anfangs tat ich mich auch ein wenig schwer damit, da die Antike in der Lego-Welt meist nur nebensächlich gesehen wird. Da ist das Mittelalter schon präsenter. Allerdings ist es mein Favourit und selten. Das gute an der Sache ist ja, dass das Mittelalter 476 n. Chr. begann, sodass ich beide Epochen fließend miteinander verbinden kann 🙂
    Ausserdem ist es eine Zeit, in der sich vieles u.a. in der Gesellschaft verändert / verschoben hat, sodass man Zeitgeschichte mitverfolgen kann. Ich hoffe, dass ich den Erwartungen gerecht werden kann 😀

    Ich denke auch, das mich solch ein großes Projekt sehr lange beschäftigen wird. Allein die Dimensionen in denen man bauen muss. Für die Nachbildung eines kleinen Abschnitts der Theodosianischen Festungsanlage gingen bislang schon gut 7000 Steine drauf. Ende offen 😀

    Wo hast du denn dein Gästebuch Wortman?

  20. @Wortman

    Ich könnte,wenn ich in 2 Wochen aus dem Urlaub zurück bin,Bilder posten.
    Jetzt habe ich gerade keine zu Hand.

    Das finde ich echt lustig,das du dir die Rohan Soldaten gekauft hast.Ich hatte die auch mal auf Ebay gefunden und hatte auch überlegt mir die zu kaufen. 🙂 Habs dann aber doch nicht gemacht.Denn ich meine sie kosteten glaube ich 22€ und das für 6 Stück.Da kann ich mir auch selbst welche machen.Einfach Etikettpapier bedrucken und die passenden Figurenteile für nen zehner kaufen,dann kann man die für einen geringeren Preis selbst machen. 🙂

    MFG ARF-Trooper11

  21. @Justinian: Da hast du ja wirklich Berge zu bauen 😉 Da werden wohl noch paar Tausende Euros den nächsten Bach runter schwimmen 🙂 Wenn du dann irgendwann soweit bist, rufst bei RTL an 😉 Die kommen garantiert.
    Im Ernst: Ich finde es überaus klasse, was du da vorhast. Da wäre es natürlich auch brauchbar, wenn du deine Fortschritte bildlich präsentierst. Entweder über diesen Bilderstream oder noch besser wäre natürlich ein eigener Blog für dieses Vorhaben.
    Mein GB findest du hier:
    http://brickfantasy.wordpress.com/gastebuch/
    Bei den Figuren konnte ich nicht widerstehen. Der Typ baut auch Sarazenen usw. . Ich such mal den Link heraus. Da kannst di vielleicht Anregungen von den Verkaufsbildern holen 😉

    @Trooper: Das würde uns alle freuen, wenn wir da mal ein paar Bilder sehen könnten. Nur keine Hektik 😉
    Ich glaube, meine waren bisschen billiger… aber du hast schon recht. Was er da so anbot, war normal in dieser Preisklasse. Normal ist das bescheuert, aber irgendwie konnte ich nicht widerstehen 🙂

  22. @Wortmann
    Danke für deinen Link zum GB. Werd dir dann dort auch mal schreiben und nebenbei die Page durchforsten 😉
    Das bezüglich der Figuren klingt äußerst interessant ! Allein so Sarazenen / Araber passen ja vorzüglich in mein „Morgenlänisches Moc“. Ich würde mich über Infos von dir darüber freuen 🙂
    Ob ich eine eigene Seite dafür eröffne, weiß ich zur Zeit noch nicht. Ich kenne mich dafür leider zu wenig damit aus.
    Ich dachte mir, dass ich die Fortschritte mit Geschichte halt auf IDS veröffentliche. Andere Möglichkeiten kannte ich bislang noch nicht. Aber bin für alles offen 🙂
    Ich werde dich aber aufm laufenden halten 😉 Nächste Woche habe ich das gesamte, neugekaufte Material zusammen und werde dann anfangen Moc Nr 1 zu der Story zu bauen 😉
    Gibts dich denn auch auf IDS ??

Kommentare sind geschlossen.