Barbaren Stämme des Loka-Massiv

Barbarian Tribe„Mein lieber Fahrenswohl, diskutiert weniger und konzentriert euch besser darauf, welch Wissen ich euch diktiere.“

Ein beiläufiges Nicken und der Griff zu Feder und Kiel unterstreichen die Geste der Untergebenheit. Peter Fahrenswohl, Student und Lehrling des Gelehrten Kaspar Henneberg, bereitet sich darauf vor, die Worte seines Lehrers in Papier und Tinte zu verewigen.

„Der Volksmund spricht oft voller Furcht und Zorn von den Barbaren jenseits der nördlichen Grenze, die beheimatet sind in den Tälern des Loka Massives. Ungebändigte Wilde ohne Verstand und Kultur. Eine Krankheit die es zu meiden und aus zu rotten gilt. Begründet ist diese Angst vielleicht. Denn sind die sogenannten Barbaren unzählige Male in das Reich eingefallen, haben geplündert und gebrandschatzt. Viele tapfere Männer ließen ihr Leben während der Grenzschlachten im Norden.“

Ohne sich selbst im Redefluss zu unterbrechen, greift Henneberg zu seiner Pfeife und einem kleinen Kästchen auf dem Tisch. Mit der Eleganz eines Genießers stopft er sich die Pfeife während der Fluss an Wissen hörbar weiter fließt…

„Allerdings gibt es viele wichtige Aspekte rund um die Ureinwohner des Nordlandes, die man am Stammtisch gerne vergisst zu erwähnen und die die Legenden weniger ruhmreich wirken lassen…“

Kaspar Hennerberg und Peter Fahrenswohl während einer Niederschrift für das Lexicanum Arctos.

Erfahre mehr:

Hier geht es zum Nordland Glossar.

5 Gedanken zu “Barbaren Stämme des Loka-Massiv

  1. Trotz der Grenzvertreidigungsanlage schaffen es die Barbarenstämme in die Provinzen einzufallen….
    Sind denn durch die örtlichen Verwalter, oder gar dem Herrscher schon Ideen aufgekommen, wie den Plünderungen in Zukunft entgegengewirkt werden kann ? Evtl ein Ausbau der Grenze, Errichtung von Kastellen, Neuorganisation der Provinzverteidigung?
    Gibt es denn weitere Städte im Osten des Nordlandes, die dann auch durch Stadtmauern und Co. geschützt sind und ein Bollwerk gen Nordosten bilden könnten?
    Brach das „Reichsherr“ nicht vor kurzem zusammen oder war geschwächt, sodass auch Grimmhaven sich selbst überlassen wurde ?! Wie sieht denn dazu die aktuelle Lage aus ?

  2. @ Justinian

    Moin

    Um genau zu sein springe ich gelegentlich in den Zeiten hin und her. Der Rahmen umfasst derzeit ca. 100 Jahre. Wochenender und ich sind momentan dabei einen ordentlichen Zeitstrahl und eine Ereignis Tafel zu erstellen die eine Orientierung ermöglichen soll

    Unabhängig bin ich grad an einem Projekt dran, was ein wenig Klarheit zu den Barbaren schaffen soll.
    Da sie mehr sind als „nur“ Barbaren.

    MfG

    BoB

  3. Hi Bob,

    na da bin ich echt gespannt, was du uns zu den Barbaren präsentierst.
    Ich stelle mir die momentan wie unsere Vorfahren, die Germanen, vor. Schauen wir mal 😉

    Zu dem Zeitstrahl…. Da ich Diagramme zur Geschichte immer schon gemocht habe, freue ich mich sehr darauf !!!

    Dir und den anderen einen schönen Start ins Wochenende 🙂

    Lg,
    Justinian

Kommentare sind geschlossen.