Dunholm Taverna

CHRONODer hohe Widerstand, den die Eingangstür beim Öffnen leistet, halt knarrend durch den Raum. Gemütliche Stille beherrscht die Atmosphäre und nur das brennende Holz, im Kamin gegenüber, widerspricht der Ruhe. Ein weiter Gast, der gedenkt sich genüsslich die Kehle zu befeuchten, betritt die Taverna zu Dunholm.

Ob auf der Durchreise oder ansässig, ein jeder ist Willkommen in der Taverna. Das Bier mundet, die Speisen sind reichlich und auch ein Zimmer steht einem Jeden zur Verfügung…
Dunholm Taverna

Die Taverna zu Dunholm ist ein MOC aus dem Projekt Dunholm, welches durch Wochenender kurz vor dem 3. Berliner SteineWahn erschaffen wurde. Rechtzeitig fertig, konnte es sein Platz zwischen den anderen Häusern des Projektes einnehmen. Mit Küchennebengebäude, vorgelagerten Stallungen über denen sich die mietbaren Gästezimmer befinden, sowie einem großem Hauptraum, bietet die Taverna alles was ein städtisches Wirtshaus benötigt. Durch Umsetzung des anspruchsvollen Puppenhaus-Stil ist das komplette Gebäude bespielbar und bietet somit ideellen Raum für Detailaufnahmen der Inneneinrichtung.

Dunholm Taverna

Dunholm Taverna

Dunholm Taverna

Erfahre mehr:

Hier geht es zum Nordland Glossar.

Wochenender auf FlickR

Eigene Projekte möglich machen mit dem THE BRICK TIME – Store

14 Gedanken zu “Dunholm Taverna

  1. Wow, beieindruckend. Der Boden in der Taverne und die Aussenansicht sieht klasse aus.
    Aber ist über den Pferdeställen auch noch ein Raum? Denn die Taverne ist ja nur im hinteren Teil des Gebäudes, oder ?

  2. Ich bin zwar kein richtiger Photographieexperte, aber mir ist ein kleines unschönes Detail aufgefallen.
    Beim ersten Bild ist der Mann mit Hut und die zwei Typen die die Kiste schleppen, schon weiter vorangeschritten, als beim zweiten und dritten.
    Stört und irritiert ein wenig, wenn man die Bilder dann hintereinander begutachtet.
    Nicht das ich was dagegenhätte, wenn man irgendeine Bewegung sieht, nur sollte es dann schon in chronologischer Reihenfolge sein (für mich zumindest).
    (Hoffentlich verstehst du was ich meine)

    Kleine Frage noch, ich sehe ein paar Typen von der Inquisition, weswegen ich mich frage, ob irgendwelche heidnischen Aktivitäten in der nähe sind.

  3. Hey

    @ Legomeister Max

    Ja, genau das sind noch Räume. Das sind die Gästezimmer.

    @ TRW

    Gutes Auge. Tatsächlich ist die Reihenfolge falsch.
    Ist mir im ersten Augenblick gar nicht aufgefallen. Jetzt ärgerst mich auch wenig, dass es mir nicht aufgefallen ist 🙂

    Ja, die Inquisition ist auf der Pirsch. Ein Informant hat ihnen einen Tipp gegeben.

    MfG

    BoB

  4. Und die Artillerie geht sich da auch mal einen hinter die binde kippen wie ich sehe! 😀

    Richtig klasse Taverna gefällt mir

    Mein bisher liebstes Dunholm MOC

  5. Ich konnte das Haus ja schon live bewundern.
    Ich finde es einfach nur super genial!!!!!!!!!

    Wochenender hat es echt drauf!!!!

    Lars, der Bewunderer 🙂

  6. @ Legomeister Max
    Vielen Dank! Wie schon in der Beschreibung zu lesen, befinden sich über den Ställen die Gästezimmer.

    @ TheRealWinston
    Es ist mir auch erst jetzt aufgefallen und ich habe mal die Bilder getauscht. 😉

    @ Rain & Larsvader
    Es freut mich sehr, dass es euch gefällt! Ich bin auch zufrieden und hatte Spaß beim Bauen.

  7. Super Taverne. Die Gästezimmer würde ich noch gerne sehen. Ist denn der seitliche kleine Anbau auch ausgebaut?

    Ist denke ich mal, die Küche drin oder Essenslager (-;

    Das Gasthaus hat alles was ein Reisender braucht: Parkplätze, Schlafplätze und natürlich alkoholische Getränke und Wegzehrung, damit man wieder gestärkt seine Reise fortsetzen kann (-:

    Gruß
    Horace

  8. Was zum Henker ist da im Suppentopf? Das Bild ist zu unscharf um es zu erkenne.

    LG
    Benedikt

  9. @Wochenender
    Wohl bekomms, ich nehme an, die Gäste wissen nicht, was ihnen da aufgetischt wird.
    Und die andere Frage ist, wenn der Ork/Troll das ist, ist das dann Kanibalismus? 😛

  10. An alle, die bei dem Moc mitgewirkt haben.

    Ich bin von eurer Taverne sehr beeindruckt !
    Die Fassade, sowie das Innenleben, ist vorbildlich gestaltet worden.
    Farbgestaltung im Zusammenspiel mit seinen Details von Dach bis Fundamenten ( Was ich an dem Modell nochmals ein highlight finde ) lassen das Modell umso naturalistisch auf seine Betrachter wirken und verwischt Realität von Lego.
    Zu nennen sind hier z.B. der verlegte Fußboden, der Tresen mit seinen, in die Wand eingelassenen Regalen, das liebevoll ausgearbeitete Fachwerk oder die wie immer exzellente Dachkonstruktion.

    Ob ein solches Meisterwerk von weiteren Modellen zur Story übertroffen werden muss, lasse ich offen 😉
    Weiter so !

    Lg,
    Justinian 🙂

  11. @ Justinian I.

    Moin

    Dein Lob gilt Wochenender. 🙂
    Seine Ideen und Hände haben die taverna erschaffen.

    Und das Lob hat er sich redlich verdient.

    MfG

    BoB

Kommentare sind geschlossen.