LEGO Fanwelt 2014: Ein Frontbericht

Leider konnten wir nicht selbst an der LEGO Fanwelt 2014 in Köln teilnehmen, aber FlickR User und (jetzt auch) IdS Mitglied – n7meerel – war so freundlich uns einen Bericht von der „Front“ zu kommen zu lassen. Die Bilder verschaffen bereits einen Überblick darüber was man (leider) alles verpasst hat, aber der Bericht rundet das Bild erst ab. Vielen Dank dafür und beste Grüße in den Süden.

Gastbeitrag: LEGO Fanwelt 2014 Bericht
Autor: n7meerel

Wir schreiben den 19. November 2014 um 14.30 Uhr. Schule aus! Ab nach Hause, schnell Futter einschieben und dann direkt ins Auto gesprungen. Endlich geht´s los. So langsam ließ sich die innere Welle der Guten Stimmung nicht mehr aufhalten, denn es gibt nur ein Ziel, die Kölner Messehallen…

Nach ewig langem Warten war es endlich soweit, ich konnte zusammen mit meinem Guten Freund N-11 Ordo mit dem Aufbau unseres Messestandes beginnen, welcher durchaus gut gelegen war. Direkt am Eingang zur Messe und im Bereich des Forums „Imperium der Steine“ gelegen, wo ich direkt auch eine nette Bekanntschaft mit Großadmiral Thrawn, einem Mitglied des Forums knüpfte, welcher mich dazu inspirierte und motivierte, mich am selbigen Abend noch im Forum selbst anzumelden, wo mich neben den auf flickr bereits angekündigten „bekannten“ Besuchern noch einen Einblick darauf bekam, was mich am Wochenende alles erwarten würde. Doch dazu später mehr. Zunächst einmal waren wir ausgiebig damit beschäftigt, unsere MoC´s vernünftig zu entpacken und auf dem Tisch zu platzieren, sowie die Figuren auf denen zu verteilen. Doch das wirkliche Problem stellte sich erst heraus, als wir, N-11 Ordo und ich, mit dem Aufbau seines Kampfschiffes „Erinye“ beginnen wollten. Wie wir feststellten, war eben diese nahezu einmal in der Mitte geteilt. Man schafft es eben nicht vorsichtig genug Auto zu fahren. Doch die Reparatur stellte sich dann schlussendlich einfacher heraus, als wir zunächst dachten und nach einer knappen Stunde konnten wir zufrieden das Kampfschiff betrachten. Wenig später traten wir dann völlig zufrieden den Heimweg an und das erneute warten auf den ersten Messetag begann…

LEGO Fanwelt 2014 - Köln

Das Warten zögerte sich bei mir leider noch einen Tag weiter hinaus, denn ich hatte zunächst am Freitag noch eine Klausur zu bewältigen, während sich einige meiner Freunde und Bekannten bereits prächtig auf der Messe amüsierten, was ich in einigen zahlreichen Anrufen mitgeteilt bekam. Einige Shoppingberichte und bereits nette neue Bekanntschaften wurden mir vorgetragen, was mich nur noch gespannter auf den darauffolgenden Tag, den Samstag machte und zeitgleich meine Traurigkeit über meine Abwesenheit wett machte. 
Am darauffolgenden Morgen ging es dann auch endlich richtig los. Nach kurzer Fahrt mit der Bahn kamen wir dann auch schon an den Messehallen und wurden an unserem Stand direkt nett von allen Leuten empfangen und das große Vorstellen war angesagt. (Und schonmal vorweggenommen, ich habe dort einige wirklich nette Bekanntschaften gemacht) Auch wenn ich mich erst 3 Tage zuvor im IDS Forum angemeldet habe, gehörte man direkt dazu, was ich echt klasse fand. Unmittelbar danach wurde noch der letzte feinschliff am Stand vollbracht, indem noch ein paar Fehlende Teile an den MoC´s angebracht wurden und der Stand war komplett für den Ansturm bereit, welcher sodann auch einsetzte. Mit einigen der Besucher kam man sogar super ins Gespräch über die Modelle, Lego oder über die Messe an sich, andere bestaunten stumm die Ausgestellten MoC´s. Wie und in welcher Form auch immer, es kam ausschließlich positive Resonanz, was uns natürlich gut tat und unsere Mühen bei weitem entschädigte. Und was wirklich einmal gesagt werden muss, wenn es einem wirklich um innovative Techniken, Themen und Farben ging, dann fand man in dem Bereich der IDS Angehörigen einfach alles was das Herz begehrt. Nur um mal einige zu nennen, zum Bespiel vom sehr großen Geonosis MoC von Gerechtigkeitsliga, über ein technisch enorm hochwertiges Jedi-Tempelarchiv von RC 1136, einem wirklich bis ins letzte Detail durchdesigntem Steampunk Podracer von Rolli und Legopard, über einem klassischen Western Diorama mit tollen Techniken von Brick Vader und Legopard bis hin zu einem innovativem und vor allem originellem ADAC-styled Imperial Shuttle von Commander Thrawn. Diese MoC´s standen in einem wirklich großen Kontrast zu den meisten dort ausgestellten Modellen, von welchen viele auf auch durchaus gut umgesetzte Castle Bauten mit tollen Techniken waren, aber auch beeindruckende Gebäude mit Leuchteffekten, ein riesiges Monorail- Projekt oder direkt uns gegenüber ein klasse Blacktron MoC mit Beleuchtung.

LEGO Fanwelt 2014 - Köln

LEGO Fanwelt 2014 - Köln

Eben für alle Arten von LEGO Fans war etwas dabei, denn wie oben beschrieben war die Themenvielfalt enorm groß, auch wenn der kurzen Anlaufzeit der Planung leider nur eine Halle (im letzten Jahr waren es 2) zur Verfügung stand.
Neben dem Aussteller Teil der Messe war für die kleineren Besucher der Lego Fanwelt direkt nebendran das Lego Kids Fest aufgebaut, welches aus vielen Themenbereichen von Lego, beispielsweise Star Wars, Chima oder Racer mit Bautischen, Wettbewerben, enorm großen, man will schon fast Meere aus Legosteinen sagen ausgestattet waren. Großen Anklang fanden (auch bei uns Ausstellern) die Bautische des Lego Friends Standes, an welchem man sich seine eigenen Armbänder und oder Halsketten aus Lederbändern und einer Vielzahl an Steinen designen durfte und diese dann auch mitnehmen konnte, daher lief kaum ein Aussteller ohne diese Armbänder umher, denn diese stellten fast schon einen Trend dar. 
Zusätzlich waren auch noch einige Händler anwesend, welche teils zu guten, aber auch teils zugegeben zu überteuerten Preisen versuchten, ihr Lego an den Mann zu bringen, was auch gut klappte, denn diese Stände waren zu fast jeder Uhrzeit gut gefüllt, also blieb mit und den anderen zwangsläufig nichts anderes übrig, als uns in das Getümmel der Schnäppchenjäger und wohlwollenden Väter zu stürzen und selbst einmal nach guten Teilen und Figuren Ausschau zu halten. Dazu wurden so einige Wühlkisten auf links gedreht und Teile ausgiebig auf Beschädigungen geprüft, sodass wir am Ende alle glücklich mit einigen nützlichen Teilen bepackt zum Stand zurückkehrten, wo dann über diese oder unsere MoC´s gefachsimpelt wurde. Generell wurde an diesem Wochenende viel Diskutiert und jeder versuchte dem anderen noch etwas neues, hilfreiches mit auf den Weg zu geben, was für mich gesprochen, in mir wieder neue Inspirationen hervorruf. 
Als Highlight des Tages stand sodann nach Messeschluss der sogenannte AFOL´s Abend an, bei welchem sich alle Teilnehmer, welche einen kleinen Unkostenbeitrag dazu erbracht haben, versammelten, zusammen diskutierten, leckeres Essen verputzten und sich beim gemeinsamen Getränk weiterhin rund um unser Hobby unterhielten. Zusätzlich bekam jeder Aussteller eine kleine „Wundertüte“ mit Steinen, Fliesen und vielen anderen tollen Teilen, einem Star Wars und einem Friends Polybag und einer Losnummer sowie einen Zettel mit einer roten LEGO-Blume, welcher später gegen ein Creator-Haus eingetauscht werden konnte. Interessanterweise gewannen Kal Skirata, N-11 Ordo, Legopard und ich, welche alle zusammen an einem Tisch saßen durch unsere Losnummer jeder jeweils ein Lego Friends Set, was schon ein lustiger Zufall war. 
Nach diesem relativ langen Tag und vor allem Abend, musste ein bisschen schlaf ausreichen, denn am darauffolgenden Morgen ging es direkt wieder los zur Messe. Als wir ankamen, wurden wir bereits erwartet und der Tagesablauf ging wieder von vorne los. Zuerst zum Friends Stand Armbänder machen, dann die Shopping runde und dann wieder zurück zum Stand, Tauschgeschäfte und Diskussionen führen. Doch der Hauptteil des letzten Messetages bestand daraus, viele Bilder zu machen, sei es von der gesamten Messe oder von den Modellen von uns und unserer neuen Freunde. Diese wurden nach dem übertragen auf die jeweiligen Laptops noch zusammen bewundert, bearbeitet und fertig für das hochladen auf flickr, MoCPages oder andere Websites gemacht. 
Doch leider nimmt alles Gute irgendwann mal ein Ende und so mussten wir nach einem Gruppenfoto nach Messeschluss mit dem Packen beginnen, was aber auch relativ schnell und unkompliziert von Statten ging. Danach noch schnell von den anderen Verabschieden, die Kisten ins Auto schleppen und ab nach Hause ging die Fahrt, denn nach 2 Tagen Messe ist man durchaus Reif für eine Mütze Schlaf. Zuhause angekommen habe ich lediglich die Kisten in mein Zimmer geschleppt, etwas gegessen und bin dann postwendend in mein Bett gefallen.

LEGO Fanwelt 2014 - Köln

LEGO Fanwelt 2014 - Köln

Abschließend lässt sich sagen, dass es wirklich eine fantastische Zeit auf der Messe war, in welcher ich viele neue, supernette Menschen kennenlernen durfte und einiges an positivem Feedback zu meinen MoC´s erfahren durfte. An dieser Stelle auch nochmal ein großes Lob an die Veranstalter und Organisatoren, denn in solch einer kurzen Zeitspanne so eine großartige Messe auf die Beine zu stellen, welche dann auch noch völlig reibungslos ablief ist eine klasse Leistung! Eines steht fest, in 2 Jahren bin ich definitiv wieder dabei!

LEGO Fanwelt 2014 - Köln

LEGO Fanwelt 2014 - Köln

Erfahre mehr:

n7meerel auf FlickR

Finde Gleichgesinnte auf Imperium der Steine

Günstig Steine für deine Projekte kaufen im THE BRICK TIME – Store

11 Gedanken zu “LEGO Fanwelt 2014: Ein Frontbericht

  1. Bei dem 3. letzten Bild mit dem Pod-Racer von StarWars, was ist das für ein graues Tier dahinter, was wie eine graue gehörnte Version eines Rancor aussieht? Bzw. ist das aus einem Set? Und wenn ja, welches?

    gruß

  2. Hallo

    Das sieht tatsächlich wie ein Rancor aus. Aber den kenn ich gar nicht. Wüsste auch nicht, dass das aus nem Set ist.

    Kann uns da jemand helfen?

    MfG

    BoB

  3. Tatsächlich ist es ein Rancor!
    Aber ich habe versäumt nachzufragen wo der her kommt

  4. Dieser Rancor – Bulle ist eine wirklich gute Custom – Arbeit.
    Irgendwann schaffe ich es auch mal, irgendeine Messe zu besuchen… Vielen Dank für den Bericht, n7meerel.

  5. Guten Morgen,

    Und vielen Dank für die Info. Der sieht aber ziemlich gut und vor allem kompatibel aus.
    Nicht schlecht.

    MfG

    BoB

  6. Guten Nachmittag zusammen.
    Leider schaffe ich es erst jetzt euch auf die Frage bezüglich des Rancors zu antworten. Der oben in den Kommentaren genannte Link ist korrekt und soweit ich weiß, wurde dieser Rancor extra für denjenigen Custom angefertigt. Ob diese vertrieben werden weiß ich leider nicht.

    MfG,
    n7mereel

    PS.: Bei weiteren Fragen stehe ich jederzeit zur Verfügung. 🙂

Kommentare sind geschlossen.