Doktor Brick – Gemeinschaftssache

Leider ist unser Gesundheitssystem so aufgebaut, dass Ärzte nur bezahlt werden wenn Patienten krank sind, anstatt dafür bezahlt zu werden, wenn möglichst viele Menschen gesund sind. Eine Korrektur dieses Zustands ist wohl nicht in Sicht.

Allerdings gibt es auch Alternativen in diesem gesellschaftsfeindlichen Gesundheitssystem. So zum Beispiel die Praxis von Doktor Brick für alle LEGO Enthusiasten. Die stellt nämlich ihre Behandlung noch nicht mal in Rechnung. So wie es sich für eine etablierte Institution gehört, die für das Community-Wohl sorgt. In den letzten Jahren hat sich Doktor Brick neben dem „Imperium der Steine“ zu einem Anlaufpunkt für alle LEGO-Enthusiasten im deutschsprachigen Raum entwickelt. Der ausgezeichnete Ruf verbreitet sich von Tag zu Tag, die Mitgliederzahlen steigen unaufhörlich und das mehr als angenehme Forums-Klima lässt immer mehr Enthusiasten zur Klinik pilgern. Hier wird Hobby gelebt und jeder ist Willkommen.

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass die Aufrechterhaltung einer solchen Plattform nicht einfach und vor allem nicht preiswert ist. Da hilft jede Unterstützung aus der Gemeinschaft um diese Community-Institution aufrecht zu halten und auszubauen. Für die Gemeinschaft, für dich! Die Administration von DoktorBrick macht nun die Unterstützung durch jedermann möglich:

Wie kann ich DoktorBrick unterstützen? (Klick)

Wir haben unsere Hilfe bereits auf dem Weg geschickt und danken der Administration von DoktorBrick für die tolle Arbeit in der Praxis.

Ein Blick lohnt sich und jede Hilfe festigt und verbindet die Gemeinschaft mehr und mehr. Ein denkbarer, nächster Schritt könnten z.B. größere Veranstaltungen sein. Wir sind gespannt!

Doktor Brick (A)Fol community

Erfahre mehr:

DoktorBrick – treffe andere LEGO Enthusiasten in gepflegter Atmosphäre

BrickThat – zeige deine Modelle der deutschen Community

Imperium der Steine – SciFi und Fantasy

10 Gedanken zu “Doktor Brick – Gemeinschaftssache

  1. Lieber Bob, liebe Brick Timer,

    jetzt bin ich echt geflasht, vielen lieben Dank für euren Bericht.

    Klaus

  2. Hi,

    Deinen Artikel in allen Ehren, aber hier zwei sog. Anlaufpunkte als die „Nummer Eins“ zu bezeichnen, und die Community mit der größten Teilnehmerzahl gar nicht zu erwähnen, ist für mich sehr schräg.

    Mit der anderen Argumenten gebe ich Dir aber Recht.

    Schönen Gruß
    ThomaS

  3. @Rene und christian
    Vielen Dank 🙂

    @ThomasS
    Vielen Dank für deinen Kommentar. Ich habe Worte des Dankes und des Lobes an eine Plattform ausgesprochen die ich mit diesem Artikel allen die es interessiert empfehlenen möchte. 🙂

  4. Kann es sein, dass hier mit der „Community mit der größten Teilnehmerzahl“ 1000steine.de gemeint sein könnte?

    Naja ist immer noch etwas größer und aktiver als doktor brick würd ich mal schätzen.

  5. Hallo BoB,
    hallo Rest 😉

    Ich unterstütze hiermit voll und ganz BoBs Beitrag! 😀

    Ich habe mich in keinem Forum (vor allem Lego-Forum) so wohl und willkommen gefühlt wie bei Doktor-Brick! 🙂 Man sollte so etwas viel öfter aus- und ansprechen.

    Daher: Vielen Dank an alle drei. An das Doktor-Brick-Team, die ganze Community im Forum von Dokto-Brick, sowie an BoB, für seine wohlgewählten Worte.

    Mir ist es völlig egal, wie groß oder bekannt ein Forum ist. Mir ist es wichtig, dass ich mich wohl fühle, nette Menschen kennen lerne, die mein Hobby teilen. Menschen mit denen es Spaß macht sich über Lego zu unterhalten.
    Die Gemeinschaft von angenehmen Menschen ist mir wichtiger als schnöde Zahlen, daher gehört für mich Doktor-Brick definitiv zu den Spitzen-Foren in Sachen Lego! 😀

    Euer Thorsten von Noppenquader

Kommentare sind geschlossen.