The Secret of Monkey Island – by Vitreolum

The Secret of Monkey IslandAnfang der Neunziger Jahre des letzten Jahrhunderts wurde dank Ron Gilbert mit „The Secret of Monkey Island – Lucas Arts“ ein Meilenstein der Computerspiel-Geschichte gesetzt. Es handelte sich um ein sogenanntes Adventure und war der Beginn einer ganzen Flut an komplexen und cleveren Spielen, die den Spieler romanartig in den Bann zogen und aufforderten Rätsel zu lösen um die Storyline voran zubringen. In „Monkey Island“ spielt man den schusseligen, aber sehr sympathischen – „Pirat aus Leidenschaft“ – Guybrush Threepwood, und erlebt mit ihm ein Abenteuer nach dem Anderen.

Die äußerst angenehme und vor allem ungezwungene Spiel-Atmosphäre, die den Spielen der frühen 90´er innewohnte, suche ich seit dem vergebens.

Flickr User Vitreolum gedenkt nach gut 25 Jahren dem Genre und dem Spiel selbst. Einige von euch werden sich an die Szene erinnern, als Guybrush auf MonkeyIsland den Schlüssel am Affenkopf benutzte…ich werde nicht Spoilern…aber ich weis, einige von euch schmunzeln gerade. Vitreolum tat es uns mit Sicherheit gleich, als er sein MOC geschaffen hat. Schauen wir mal.

Erfahre mehr:

– Finde Adventurer Klassiker auf „Die Tentakelvilla“

– The Secret of Monkey Island Special Edition – 2009

– Selbst Klassiker nachbauen? – finde seltene Steine im THE BRICK TIME – Store

5 Kommentare zu „The Secret of Monkey Island – by Vitreolum

  1. Wer schmunzelt da nicht? 😉
    Ich muss da auch grade an die anderen Klassiker denken: Maniac Mansion und Zac McKracken 🙂

  2. Gutes MOC.
    Das zugrundeliegende Spiel, habe ich nie gespielt (werde es aber bei Zeiten nachholen…).
    Aber soweit ich weiß, war Monkey Island, nicht unbedingt, der Beginn der ganzen (P&C) Adventures, das haben Maniac Mansion und Zak McKracken schon losgetretten (und nicht zu vergessen die Textadventures und die Konkurrenz von Sierra). Das besondere bei Monkey Island war aber, das man das erste mal nicht stecken bleiben konnte, wenn man etwas falsch macht.

  3. Zeitlich liegen Maniac Mansion und ZakMcKracken vor MonkeyIsland, das stimmt. Ich glaube zwei Jahre.
    Allerdings wurde MonkeyIsland durch die Fachwelt u.a. aus dem von dir genannten Grund offener angenommen und entsprechend empfohlen.

    Interessanter Weise verbreiteten sich die Spiele damals, auch durch den geringen Kopierschutz (ich meine eigentlich, die Möglichkeit der Sicherheitskopie), ja auf ganz anderen Kanälen als heute. Und tatsächlich war in unseren breiten MonkeyIsland vor den anderen beiden bekannt. Monkey Island war das erste durch gezockte Adventure (ohne Lösung, versteht sich) auf unseren AMIGA500. 🙂

    MfG

    BoB

Kommentare sind geschlossen.