Loreesi Army – by Mark of Falworth

Das in Szene setzen der eigenen Truppen ist neben dem Sieg auf dem Schlachtfeld ein weiteres Anliegen jedes großen (AFOL-)Feldherren.

Loreesi Close-Combat Infantry

Eine Heerschau der anderen Art präsentiert Mark of Falworth. Die Kombination von alten, neuen und custom Elementen demonstriert nicht nur das breite Rüstungsangebot, auf das die AFOL´s der Gegenwart zurückgreifen können, sondern sieht auch noch richtig gut aus. Die Piken-manschaft und die berittenen Bogenschützen sind meine Favoriten.

Loreesi Pikemen

Bemerkenswert sind die hochgerüsteten Elefanten. Nicht nur die Schabracken wurden wundervoll gestaltet. Eine komplette Mannschaft findet Platz auf dem Rücken der Tiere. Was hat der Feind diesen Ungetümen entgegen zu setzen?

Loreesi Cavalry.

Erfahre mehr:

Mark of Falworth and Brother Steven auf FlickR

– Die eigene Armee aufbauen? Finde Figuren und Zubehör im THE BRICK TIME – Store

11 Gedanken zu “Loreesi Army – by Mark of Falworth

  1. Ja, die Bilder hab ich schon vor längerem entdeckt. Die Elefanten fand ich auch super.

    Hab sowieseo des längeren vor, nach meiner Stadt mal meine Armeen aufzubauen und einen passenden Rahmen zu verpassen.

    Find so eine Truppenaufstellung, wie hier gezeigt, immer sehr sehenswert.

    Gruß
    Horace

  2. Haha, weit mehr als Tausend Castle-Figuren dürften es derzeit schon sein (-;

    Sind aber in mehrere Fraktionen aufgeteilt. Nachteil, Ich kommen nur nie zum Aufbauen )-:

    Gruß
    Horace

  3. Die Elefanten sind super gebaut. Da macht hingucken Spaß.
    Die superlangen Lanzen sehen zwar cool aus aber für mich persönlich sind sie viel zu lang. Bisschen weniger wäre da mehr…

  4. @Wortmann: Das mit den Lanzen sehe ich genauso. Viel zu lang aber der Rest ist toll geworden (-:

    Gruß
    Horace

  5. Och, ich finde die Idee mit den Lanzen eigentlich genial.
    Es kommt der griechischen Phalanx gleich 🙂
    Jetzt müsste dann nur noch Horace nachlegen 😀

  6. Justinian… auch wenn es nur eine Lefofantasie ist, im Normalfall würden die Jungs vorne überkippen, wenn sie versuchen würden, die Lanzen in Abwehrstellung zu bringen 😉 Ansich die Idee ist ja gut – nur ich denke da immer an richtige Schlachten 😉

  7. @ Wortmann
    Ist dir die griechisch-makedonische Phalanx denn kein Begriff ?
    Das waren Soldaten zur Zeit des Altertums, die Lanzen von ca. 7 Metern länge trugen.
    Die wurden in den Boden gerammt und dienten zur Abwehr von Kavelerie.
    Die länger der Speere würden im Verhältnis zu den Figuren sehr nahe kommen, wenn wir einen Soldaten von so 1,80 m dem gegenüber stellen 😉

Kommentare sind geschlossen.