Public BRICKstory: Projekt Römervilla Heitersheim

Public BRICKstory Logo (Small)Geschichte zum Anfassen anstatt bloße Theorie. Das ambitionierte Projekt der Studenten Kevin Walter und Oliver Isensee soll genau Das möglich machen. In Kooperation mit dem Museum „Villa urbana“ in Heitersheim haben die beiden unter dem Namen „Public BRICKstory“ haben die beiden sich als Ziel gesetzt ein LEGO®-Modell der Römervilla Heitersheim zu erschaffen.

Um vergangene Zeit lebendig zu machen und so die historische Bildung interessant in den Fokus zu rücken, hat schon so manch einer zum LEGO Stein gegriffen. Doch was die beiden planen ist eine „Hausnummer“ für sich. Auf SWR berichtete man bereits darüber und in einem offiziellen Flyer erklären die beiden ihr Vorhaben:

Ein LEGO®-Modell der Römervilla Heitersheim
Eine Kooperation zwischen Public BRICKstory und dem Museum „Villa urbana“ in Heitersheim

April 2017 bis Oktober 2018

Modell der Villa
Es wird ein Modell der Villa aus LEGO® erstellt, welches das Haupthaus der Villa mit Pavillon, und Badehaus abbilden wird. Die Innenräume der Villa werden ebenfalls sichtbar gestaltet. Das Modell wird für die Besucher anfassbar und für Kinder bespielbar gestaltet. Insgesamt wird das Modell eine Grundfläche von 1,60m auf 1,60m haben.

Ausstellung und workshops
Das Modell wird im heute noch erhaltenen Keller des Museums der „Villa urbana“ in Heitersheim ab März/April 2017 ausgestellt sein. Begleitet wird das Modell von einer Ausstellung, die unseren Arbeitsprozess dokumentiert, die einzelnen Bestandteile des Modells erklärt und in einem kindgerechten Text die Funktionen einer römischen Villa aufzeigt.
Außerdem werden von uns Workshops zu verschiedenen Themen rund um die Villa Heitersheim angeboten, deren Termine noch bekanntgegeben werden.

Wer sind wir?
Wir sind Public BRICKstory.

Wir, Kevin Walter und Oliver Isensee, sind Masterstudenten der Geschichte an der Uni Freiburg. Uns beschäftigt die Frage, wie Geschichte vermittelt wird und warum Spielzeug dabei kaum eine Rolle spielt. Aus diesem Grund haben wir das Projekt Public BRICKstory ins
Leben gerufen.

Welches Ziel hat Public BRICKstory?
Geschichte (be)greifbar machen.

Geschichte bleibt für die meisten Menschen ein theoretischer (Schul-) Gegenstand. Durch den Einsatz von LEGO® zur Gestaltung historischer
Lebenswelten möchten wir diesen Gegenstand plastisch und (be)greifbar machen.

Warum LEGO®?
Jeder kennt LEGO®.

LEGO® geht durch alle Generationen. Kinder spielen damit und Eltern und Großeltern spielen mit ihren Kindern und Enkeln. Durch seine Vielfalt an Teilen ist LEGO® sehr flexibel in der Umsetzung von Ideen. Außerdem fördert und fordert LEGO® das Geschick und die Kreativität aller, die damit bauen.

Was bieten wir?
Interaktive Geschichte.

Wir bauen Modelle mit geschichtlichem Bezug. Darüber hinaus bieten wir eine Aufbereitung dieses Modells in seiner historischen Darstellung durch eine begleitende Ausstellung und Workshops für alle zwischen 5 und 99
Jahren.

Informationen zu dem Projekt findet ihr auf Flickr und auf Facebook.

Introducing Public BRICKstory

Erfahre mehr:

Du bist auf der Suche nach LEGO Einzelsteinen? – Die findest du in unserem Brickscout oder BrickLink Store.

Amazon.de LEGO Shop

3 Gedanken zu “Public BRICKstory: Projekt Römervilla Heitersheim

  1. Wer bezahlt bei diesem ambitionierten Projekt eigentlich die abertausende von Steinen? 😉

    Bei der Größe ist das natürlich schon ein Hammerteil. Ich hoffe, sie können es auch durchziehen.

Kommentare sind geschlossen.