Grimmhavn Tales #3-1

„Nachdem sie Grimmhavn hinter sich gelassen haben, ziehen Sire Torbenson und sein Kämmer Gaard Ulvens die alte Handelsstraße nordwestlich entlang um das Gasthaus „Zum Fernrohr“ vor der Dunkelheit zu erreichen.
Das frische, saftige Gras scheint den Kühen die am Wegesrand weiden wohl zu bekommen. Am nächsten Baum hat es sich der Hirte des Viehs gemütlich gemacht.

„Habt ihr mitbekommen wieviele Soldaten in Grimmhavn unterwegs waren, Ulvens? Selbst General Breuers Bihänder haben anscheinend Fronturlaub. Da kann es um die Grenzen Nordlands nicht alzu schlecht bestellt sein, hm?“, entfährt es Torbenson ehr ironisch.
„Aye, Sire. Ich möchte meinen der König will lieber einige seine besten Männer in der Stadt wissen. Bis auf das Militär ist wohl kaum jemand im Stande der Inqusition Einhalt zu gebieten, wenn dass so weiter geht.“ erwidert Ulvens besorgt. Torbenson nickt:„Vermutlich, sollte dieser … dieser… ach dieser verdammte Bail die Vollmacht zur Bekehrrung der Stämme des Nordens erhalten, wird er ohne Zeit zu verlieren seine Truppen weiter ausbauen. Ich hörte es ist schon wieder ein Schiff aus dem Süden mit neuen Truppen und Waffen nach Grimmhavn unterwegs…“

„Seit gegrüßt, Hirte. Mir scheint es ist ein erfolgreicher Tag für die Kühe Grimmhavns. Nicht wahr?“ Grüßt Torbenson den Hirten im Vorbeigehen.„Ergebens, mein Herr! Ich grüße euch. Da mögt ihr wohl recht haben.“ erwidert der Hirte, während Torbenson ihm mit einer beruhigenden Handbewegung zu erkennen gibt dass er sitzen bleiben soll.

Ein knappes Stück hinter den Beiden nähert sich Sire Darion Valik raschen Schrittes…“Grimmhavn Tales #3-1

Grimmhavn Tales #3-2

Grimmhavn Tales #3-3

Grimmhavn Tales #3-4

LEGO® Store Berlin – Eröffnung

Am Freitag den 27.11.2009 öffnet ein neuer LEGO Store in Berlin seine Pforten. Es gibt einen großen, zweitägigen Eröffnungsevent. Die ersten 300 Kunden am Freitag die über 25€ Warenwert einkaufen, erhalten ein Set das eigens für die Store-eröffnung entworfen wurde. Und am Samstag erhalten die ersten 300 Kunden unter den gleichen Konditionen ein eigens entworfenes T-Shirt.

Hier findet ihr weitere Informationen und Bilder des Set und des T-shirt.

Die Adresse lautet:

Tauentzienstraße 20
10789 Berlin

Für die die sich nicht so gut in Berlin auskennen. Das ist beim Kurfürstendamm (Kudamm), nähe Europa-Center, KaDeWe und unweit vom Bahnhof „Zoo“ ( 5-10 Minuten Fußweg).

Quelle

Die Barbaren des Nordlandes

„Der eisige Winde zieht unbarmherzig über die nackte Haut. Nur teilweise sind die unermüdlich anstürmenden Barbaren mit Fellen und Rüstungsteilen bedeckt um ihre Beweglichkeit zu erhalten und um ihre Furchtlosigkeit dem Gegner gegenüber zu demonstrieren.

Wieder zieht einer der unzähligen Barbarenstämme gen Süden, in Richtung der wohlhabenden Städte und Dörfer des Nordlandes. Mit Mühe und Not gelingt es den Reichstruppen die Grenze einigermaßen stabil zu halten. Wenn sie es schaffen die Grenze zu durchbrechen, ziehen die Barbaren getrieben von der Gier nach Gold, Vieh und um Frauen und Kinder zu verschleppen tief in das Landesinnere und werden oft erst aufgehalten wenn sie bereits Unheil und Verderben unter die leidende Bevölkerung gebracht haben.“

Barbaren des Nordland

Barbaren des Nordland 1

Grimmhavn Tales #2

„Auf der Straße vor dem Haus holperten gerade die eisenbewährten Räder einer Kutsche vorrüber als der angenehme Geruch von deftigen Gebratenem und zünftigen Getränken am Holzgeländer des Balkons der Taverne empor stieg. Während sich einige der Personen auf dem Balkon ehr mental um die herzhaften Gerüche und ihren Ursprung kümmerten, blickten Sire Darion Valik, ein führendes Mitglied des Sonnenkultes, und Nithard Heinar,ein reicher Geschäftsmann aus Grimmhavn, gebannt hinüber zu dem kleinen Personenkreis der sich vor den Stallungen der Wache getroffen hatte.

Wir werden ihnen folgen. Sollten sie sich mit ihm treffen werden wir uns gegenbenenfalls zu erkennen geben.“ meint Darion Valik stoisch gesprochen zu Nithard Heinar ohne den Blick von den Personen zu lassen. „Gut, tut dies. Und kümmert euch nebenbei um den der sie verfolgt….meint Nithard Heinar während er mit einem Nicken zu dem Hauseingang neben der Versammlung deutete.“

Grimmhavn Tales #2-1

Grimmhavn Tales #2-2

LEGO®-Stein Nomenklatur oder "Gib mir mal den Vier´er rüber"

Als wir, also das TBTT, vor vielen Jahren noch zusammen LEGO Mocs gebaut haben, haben wir uns zum Teil immer sehr anstrengen müssen, dem anderen zu erklären, welches Teil bzw. welchen Stein wir gerade brauchen. Da wurde dann mit hoch komplexen Beschreibungen um sich geschmissen, um dem Gegenüber klar zu machen, dass man z.B. den Konverter Stein 1×1 braucht. Das ging zum Teil sehr lustig zu und führte zu dem einen oder anderen Lacher. Mit der Zeit wusste man dann schon was der andere meint und das Arbeiten wurde kaum noch durch Erklärungen erschwert bzw. unterbrochen.

Obwohl es eine offizielle Nomenklatur für LEGO Steine gibt, wird diese meines Erachtens nach sehr selten verwendet.

Mr. Brick hat auf der Seite der Morning News einen interessanten Artikel gefunden. Der Artikel ist auf Englisch deswegen will ich ihn kurz übersetzen um das oben genannte Phänomen zu erläutern.

“ An einem verregneten Wochend-Nachmittag kann man Gilles Turnbull und seinen Sohn dabei finden wie sie LEGO Steine über den kompletten Wohnzimmerboden verteilt haben und dabei sind Lego Modelle zu bauen.

In der Regel entstehen dabei Raumschiffe. Gilles baut immer große Chassis an denen man die ganzen tollen Dinge wie z.B. Flügel, die zwar nicht unbedingt für die Raumfahrt wichtig sind aber einem sieben jährigen Jungen, und die Dinge die einem Raumschiff eben mehr nach einem Raumschiff aussehen lassen. Dann sucht sein Sohn nach Minifig teilen für seine Piloten die „selbstverständlich“ Laserschwerter tragen müssen und bewegliche Steuerelemente für das Cockpit.

Jeder hat dabei seine eigenen Ideen und weis ganz genau welche Teile er dafür braucht. So etwas gibt es in fast jeden Haushalt mit Kindern und genau hier in diesem Augenblick kommt eine ganz besondere Sprache ins Spiel: die individualisierte LEGO Stein Nomenklatur.

Jede Familie hat ihre eigenen Wörter um LEGO Steine zu beschreiben bzw. zu benennen. Niemand benutzt die offziellen Bezeichnungen: „Dad, gibst du mir bitte den 2×2 Stein?“ Nein, bei uns heist es. „Dad, schmeiss mir mal den Vier´er rüber.
…“

Der Artikel ist wesentlich länger und wer Interesse hat sollte sich ihn unbedingt durchlesen.
Auf jeden Fall wurde hier ein interessantes Phänomen thematisiert, das wohl jeden von uns schon mal irgendwie betroffen hat oder grundsätzlich trifft, welches einem aber nicht unbedingt bewusst ist.

Hier findet ihr eine Master Liste aller je erschienen LEGO Steine. Leider ohne Bild.
Mit dem BickLink Katalog könnt ihr so gut wie jeden Stein finden und ihn auch als Bild betrachten.

Quelle

LEGO® – Fan Ausstellung im Münsterland

Plakat Ausstellung1

Für alle die im Münsterland oder Umgebung wohnen habe ich hier eine interessante Information.

Am 29.11.2009 wird von 11:00 bis 18:00 Uhr eine LEGO-Fan Ausstellung stattfinden. Der Eintrittspreis von 1,50€ für Erwachsene und kostenfreier Eintritt für Kinder dürfte niemanden Grund zum meckern geben.

Veranstalungsort:

Grone Bildungszentrum
Siemensstraße 59
48153 Münster

Alle weiteren Informationen könnt ihr auf der Veranstalterseite finden.
Leider werden wir nicht dabei sein, weil die Entfernung eindeutig zu groß ist. Trotzdem wünschen wir den Veranstaltern viel Erfolg und den Gästen viel Spass.

Quelle

Grimmhavn Tales #1

Das Fuhrwerk kommt mit ätzchenden Rädern zum stehen. Zwei Wachen, die beim Kartenspiel unterbrochen wurden, treten mit murrenden Geräuschen heraus um das Futter für die Pferde entgegen zunehmen. Einige Tagelöhner ziehen an der Kreuzung vorbei zu ihrer nächsten Arbeit. Soldaten, anscheinend gerade von der Grenze wiedergekehrt, gehen mit prallen Geldbeuteln voller Sold Richtung Taverne. Es herrscht reger Betrieb auf den Straßen.

Mit einem kräftigen Händedruck begrüßt Adam Sterling, einer der hiesigen Kesselflicker, den gerade eingetroffenen Sire Erik Torbenson, den Burgherren von Burg Falkengrund, sowie seinen Kämmerer und treuen Begleiter Gaard Ulvens.

Seit gegrüßt Sire Torbenson, ich hoffe euer Ritt nach Grimmhavn war rasch und ohne Unannehmlichkeiten?“ stieß der an die fünf Fuß große Sterling heraus. “ Für wahr, der frische Wind vom Meere her, die Sonne im Gesicht. Es gibt nichts schöneres als ein Ausritt bei solch einem Wetter.“ feixte Torbenson freundlich, während Sterling ihm mit einem Lächeln begegnete. „Und ihr Schmied? Wie stehen die Geschäfte? Man hört Grimmhavn sei immer noch nicht satt an Handwerkern jeglicher Art.“ Sterling grinste.“Stehen? Wenn sie stehen würden wäre ich nicht hier„. bricht es aus ihm mit einem herzhaftem Lachen heraus.
Ah, ich sehe ihr könnt euch nicht beklagen, hm?“ Grinste Torbenson den immer noch lachenden Schmied an. „Wie dem auch sei. Sagt, wie geht es vorran?“ Nur langsam passte der Kesselflicker seine Geschichtszüge seinen Worten an. „Gut Sire, wir kommen ordentlich vorran. Der Technikus ist voller Zuversicht und denkt das wir in wenigen Wochen fertig sein werden…

Vertieft in ihrem Gespräch bemerken die drei Herren nicht das sie belauscht werden…“

Grimmhavn Tales #1 - 1

Grimmhavn Tales #1 - 2

Grimmhavn Tales #1 - 3

Grimmhavn Tales #1 - 4

Dem Feind entgegen…

„Mit unsagbarer Wucht krachte die Klinge des Bihänders auf das lederbewährte Holzschild und spaltete es. Der Träger des Schildes ging ohne Widerstand zu Boden und mit beidhändig erhobener Klinge stellte sich der Soldat dem nächsten Gegner, während um ihm herum die Schlacht tobte. Die Standarte von General Breuers Regiment, welche sich im Zentrum der Schlacht befand, wehte stolz im Winde als ihr Träger unermüdlich vorran Schritt.
Unerwartet brachen zwei Barbaren durch die Schlachtenreihe und nährten sich mit bemerkenswerter Schnelligkeit dem Standartenträger. Der Hauptmann hatte es bemerkt. „Aufpassen, Soldat!„, rief er, indem er sich auf die Angreifer stürzte. Mit hochgerissenem Schwert parierte er die scharfen Äxte um den Angriff mit Zins zurück zu zahlen.
Unter dem Geschrei der Verwundeten und dem metallernen Gebrüll der aufeinander prallenden Waffen setzte sich die Schlacht fort.
General Breuer indes befand sich im Kampf mit dem Anführer der Barbaren. Ein unerbitterlicher Schlagabtausch der wuchtigen Waffen kündigte einen schnellen Niedergang desjenigen an der als erstes wagte einen Fehler zu begehen….“

Grenzschlacht Dem Feind entgegen #1

Grenzschlacht Dem Feind entgegen #2

Grenzschlacht Dem Feind entgegen #3

Grenzschlacht General Breuer #2

Breuer´s Bihänder

„Das Schiff hatte gerade erst angelegt, als die jubelnde Menge schon im vollem Rausche war und die Bihandkämpfer von General Breuer´s Regiment mit offenen Armen und großen Krügen empfing. Anderthalb Jahre waren sie jetzt im Norden gewessen und hatten dort an der Grenze ihren Mann gestanden. Angriff um Angriff hat das Regiment, wie die hiesige Feuerwehr die alltäglichen Brände, zurück geschlagen und den wilden Stämmen des Nordens den Herrschaftsanspruch des Königs verdeutlicht.
Der Fronturlaub soll nun Erholung bringen, doch weis ein jeder von ihnen das es bald wieder losgehen wird. Mit dem Schiff Richtung Norden, immer weiter an der felsigen Küste entlang um unzählige Meilen weiter nördlich, wieder an Land zu gehen und mit der Klinge gegen den Feind zu ziehen.“

Vor nicht all zu langer Zeit gewährte der König General Breuer die Ehre ein Regiment nach seinen Vorstellungen auf zu bauen. Und so suchte sich General Breuer die Besten der Besten unter den aktiv kämpfenden Einheiten. Um ihnen die Ehre zu Teil kommen zu lassen ein Bihänder zu führen und sich ihm anzuschließen. Um sein Regiment von den anderen Reichstruppen abzuheben, hat General Breuer die Farben seines Famillienwappen als Grundfarbe für die Rüstung seiner Männer auserkoren. Auch Dies hat der König bis jetzt nur ihm gewährt.

Hintergrund:

Neulich habe ich mit dem Gedanken gespielt eine Art Veteranengruppe im Nordland zu etablieren, dabei kam ich auf die Idee ein Regiment Bihand-Schwertkämpfer auf zu stellen. Da Bihandkämpfer (oder Doppelsöldner) in der Regel aus den Landsknechten hervor gingen, waren sie oft mehrfarbig bekleidet. Um dem gerecht zu werden habe ich ältere Minifigs rausgesucht und kurzer Hand den ersten Teil des geplanten Regiments aufgestellt. Zum größten Teil habe ich die Arme und Beine umgesteckt um die zwei Farben mit einem Über-Kreuzmuster vermischter wirken zu lassen.

Update #1 24.10.2012: Neue Bilder hinzugefügt.

Breuers Bihänder

General Breuer

Breuers Regiment #1
Breuers Regiment #2

Breuers Regiment #3
Breuers Regiment #4

Ein Großprojekt: Planung, Bau und Lagerung #2

Im Januar 2009 begann ich mit dem zweiten Teil von Grimmhavn.

Plannung:

Folgende Punkte sollten entahlten sein.
Ein Klippenvorsprung, um der Steilküste etwas „Form“ zu geben, sowie ein Wohnhaus und einen weiteren Keller in dem etwas „Action“ sein sollte. Hierzu sollte das Modul aus 2×1 48´er Platten bestehen.

Die Idee mit dem Feuer im Keller hatte ich schon wesentlich früher und ihre Umsetzung war nun an der Zeit. Damit das Ganze etwas spektakulärer wird habe ich einen Motor (Antriebsblock) installiert der über divserse Übersetzungen den Feuerkranz antreibt. Zusätzlich wurde die „geheime Grotte“ räumlich abgegrenzt.

Bau:

Die Klippen selber habe ich zum Teil schräg angesetzt, um die gewünschte „Form“ zu ermöglichen. Hierfür habe ich Schanierelemente genutzt.
Insgesamt habe ich hierfür etwa 3 Wochen gebraucht. Im Gegensatz zu den anderen Modulen von Grimmhavn eine relativ kurze Zeit. Allderings musste ich mich auch etwas ranhalten da die FEZ-Modelbauausstellung im Februar 2009 anstand.

Modulbauweise 2Teil 1#

Modulbauweise 2Teil 2#

Nachdem die Klippen und die innere Raumaufteilung soweit standen habe ich mit der Verfließung des Meeresbereiches begonnen. Dann folgte die Gestaltung und der Ausbau der inneren Bereiche.

Modulbauweise 2Teil 3#

Modulbauweise 2Teil 4#

Um eine Beleuchtung relaisieren zu können habe ich pro Forma in allen Modulen Leitungen gezogen. Um eine zentrale Versorgung zu ermöglichen, treffen sich alle Leitungen im „Antriebsraum“ auf einer Schiene. Eine farbliche Kennzeichnung der einzelnen Stromkreise garantiert den nötigen Überblickzu wahren.

Modulbauweise 2Teil 6#

Bis zu diesem Punkt erstmal. Sollten Fragen vorhanden sein, nur raus damit.

Wenn dir dieser Artikel gefällt und du THE BRICK TIME unterstützen möchtest, kannst du das mit einer Spende per PayPal machen. Weitere Informationen dazu gibt es hier.

Ein Großprojekt: Planung, Bau und Lagerung #1

Wie angekündigt, kommt hier nun der Erste Bericht zum Thema „Realisierung eines Großprojektes am Beispiel von Grimmhavn. Da es den Rahmen einfach sprengen würde wenn ich meine gesamte Dokumentation zum Projekt Grimmhavn in einen Bericht packe, werde ich den Bericht in mehrere kleinere Berichte teilen.

Planung:

Bereits im Jahr 2007, also ein Jahr bevor ich mit dem Bau von Grimmhavn begonnen habe, begann ich mit der Planung. In der Regel sieht das bei mir so aus dass ich oft im Gedanken fern ab des Hier und Jetzt bin und mir überlege was ich eigentliche machen möchte. Wenn ich denn dann klare Vorstellungen habe, schreibe und zeichne ich mir diese in ein Buch nieder und versuche sie so festzuhalten.
Da ich schon immer ein begeisterter Fan von Burgen bin und zugleich das Meer liebe, wollte ich das irgendwie miteinander verbinden. Zum Anfang beschäftigte ich mich mit dem Bau einer Burg die auf einer felsigen Insel steht und nur mit einem Boot zu erreichen ist. Allerdings war mir das nicht ausbaufähig genug bzw. zu sehr in sich geschlossen, es wäre vermutlich schwer gewesen hier Erweiterungen anzubauen. Kurze Zeit später kam ich auf die Idee eine mittelalter Stadt an einer steilen Klippenwand zu bauen die man zu drei Seiten immer wieder erweitern kann.
Im Frühjahr 2008 wurde es dann ernst. Ich erfuhr das im November 2008 eine Austellung im FEZ Wuhlheide in Berlin stattfinden sollte und entschloss mich, bis dahin mein Projekt (vorerst) mit einer Fläche von 2×3 48´er (die Grauen) zu verwirklichen.
Noch vor dem Bau habe ich eine Inventur am Lego-Steine Bestand durchgührt und überschlug in groben Rechnungen was ich noch brauchen werde. (Hier genaue Zahlen zu nennen ist aus meiner Sicht völlig unmöglich, da ich ohne CAD-Programm oder vorgefertigten Bauplänen arbeite. Sondern alles aus dem Bauch bzw. Kopf heraus baue.) Die Steine die meiner Meinung nach noch fehlten, wurden in nötiger Menge bei BrickLink beschafft. Und so ging es im Sommer 2008 los.

Bau:

Der Technische Grundgedanke bei Grimmhavn war es in modularer Form zu bauen. D.h. diverse Module sind je Teil eines Ganzen. Hierbei habe ich von Beginn an auf Verbindungstechnik zwischen den einzelnen Modulen verzichtet, da bei Verwendung von Verbindungspins in der Regel ein Lücke im Millimeterbereich ensteht die ich verhindern wollte. Und da Grimmhavn nicht zum spielen gedacht ist sondern nur zum angucken brauch ich mir wegen der Stabilität keine Sorgen machen.

Und los gings:

Modulbauweise #1

Modulbauweise #3

Ich habe insbesondere zum Anfang sehr viel mit großen Bergteilen gearbeitet, um leicht an Höhe zu gewinnen und weil es sich anbot, da ich diese in großen Mengen auf Vorrat hatte. Als die Ersten Klippen standen, ging es an die Höhlen und Keller. Auch wollte ich mir Platz schaffen für Technik die im Hintergrund arbeiten sollte.( Spannungsversorgung für Licht, Motoren für sich bewegende Elemente, etc.)
Modulbauweise #4
Wie man sieht hatte ich hier noch nicht die Idee mit Grotte und dem Zugang zum Meer. Vielmehr solte bis zu diesem Zeitpunkt eine Schmiede in diesem Bereich entstehen. Als ich zwischenzeitlich aus dienstlichen Gründen in Amerika war konnte ich in Reston ein Einkaufszentrum besuchen. Hier wurde eine Art Foto-Ausstellung veranstaltet bei der zufälliger Weise Fotos von Höhlen und natürlichen Tunneln zur Schau gestellt wurden. Auf einem der Fotos sah man eine Höhle die nur über einen Zugang vom Meer her erreichbar war.
Als ich das Foto sah, war der die geheime Grotte mental geboren und zuhause ging es gleich an die Realisierung.

Modulbauweise #5

Bis zu diesem Punkt erstmal. Im Laufe der nächsten Woche gehts weiter.
Sollte Fragen bestehen, nur raus damit.

Wenn dir dieser Artikel gefällt und du THE BRICK TIME unterstützen möchtest, kannst du das mit einer Spende per PayPal machen. Weitere Informationen dazu gibt es hier.

Aktuelle Angebote bei Toys r us®

Anlässlich des 20. Geburtstages von Toys´r ´us gibt es vom 07.10. bis 17.10.2009 einige interessante Angebote.

Die Angebote sind in der Masse Sets mit Preisreduzierungen zwischen 5 – 15%.

Rein vom Materiellen her, ist insbesondere das Set 7680 TWILIGHT einen Hingucker wert. Der Kasten wurde von 79 € auf 39 € runter gesetzt. Bei S@H (LEGO®) kostet er 109,99 €

Bei 882 Teilen lohnt sich das schon.
Quelle: verlinkte Seiten

Twilight

Söldner des Nordlandes

Hier seht ihr eine kleine Ergänzung zum Beitrag „Händler, Reisende und Söldner„. Auf den Bilder sind nochmal exrtra die Söldner dargestellt. Die Idee zu der Gestaltung ihrer Rüstung, Waffen und Ausrüstung kam mir während meinen Planungen zur Erweiterung von Grimmhavn.

„Tiefe Furchen ziehen sich durch ihre Gesichter. Man sieht ihnen an, dass sie schon etliche Tage und Nächte ,ohne ein Dach über dem Kopf, im Nordland verbracht haben. Die Söldner Nordlands. Nicht wirklich eine Gruppierung, sondern ehr ein besonderer Schlag Menschen, die sich im Nordland verdammt gut auskennen und die wissen mit der Waffe umzugehen. Zu Unrecht brachte ihnen das Schicksal den Vorlaut Söldner ein. So sind sie ehr Männer und Frauen des Landes, des Waldes und der Berge. Ihr Wissen um örtliche Gegenbenheiten, geheime Pfade und Verstecke macht sie für die meisten Reisenden unentbehrlich und ihre Fähigkeiten stehen hoch im Kurs.“

Söldner 1

Söldner 2

Söldner 3

Von Händlern, Reisenden und Söldnern

Hier lege ich euch die Realisierung einer Idee vor, die mir erst vor Kurzem gekommen ist. Wenn Grimmhavn erweitert wird, soll unter anderem auch mehr auf den Straßen los sein. Dazu suchte ich mir unter anderem bei dieser wunderschönen Seite Inspirationen. Nun aber seht selbst was draus geworden ist.

„Knarrend und Ächzend arbeiten sich die eisenbewährten Räder der Wagen auf dem steinigen Weg vorran. Die Fuhrmänner rufen ihr Zugtieren Worte des Ansporns zu, während diese mühsam, Tritt für Tritt, die Wagen und ihre schwere Last hinter sich her ziehen. Zwei Kaufleute haben sich zusammen gefunden um gemeinsam den beschwerlichen Weg von Grimmhavn ins weite Nordland zu bewerkstelligen. Für einen stattlichen Sold haben sich ihnen ein paar Söldner angeschlossen und auch eine Frau die ein Gelgenheit zur Weiterreise gesucht hat begleitet sie.

Nur zum Teil sind die Straßen und Wege im Nordland so gut ausgebaut das man unbeschwert darauf reisen kann. Vorallem in der Nähe von Grimmhavn findet man gut befahrbare Wege, umso weiter man sich jedoch von der Stadt entfernt um so schlimmer wird der Untergrund.“

Bild 1

Händler, Reisende und Söldner 2

Händler, Reisende und Söldner 3

Händler, Reisende und Söldner 4

Händler, Reisende und Söldner 5

Händler, Reisende und Söldner 6

Imperial Flagship 10210

Set 10210

Die Piratenserie wird anscheinend doch noch nicht eingestellt. Auf The Brothers Brick findet man die folgende Information.

Sehr detailiert und vor allem groß erscheind das Flagschiff der Imperialen Truppen. Die Größe, die vielen Figuren sowie die anscheinend, zahlreiche Ausrüstung stehen dem Preis von rund 149 € entgegen. Das Flagschiff ist endlich mal ein Sammlerkasten der auch mich anspricht, sodass der Preis für mich gerechtferigt ist.

Allerdings fällt mir auf dem ersten Blick auf das es an einer ordnungsgemäßen Tagelage fehlt. Aber seht selbst den offizielen Text, und einige Bilder.
Hier gehts zu den offiziellen Bildern -> Flickr User Dunechaser

10210 Imperial Flagship

Ages 14+. 1,664 pieces.
US $179.99 CA $229.99 UK £ 139.99 DE € 149.99

Build an incredible classic sailing ship!

All hands on deck! This amazingly detailed and realistic historical ship has three removable sections. The main hull contains 4 firing cannons, ammunition crates, muskets, torches, cannonballs, a prison with a rat, a fully-equipped ship’s kitchen, working anchor, moving rudder and a saw shark figurehead. The front deck has an opening door to the inside of the ship and sails with masts and rigging. The back house deck has opening doors to the captain’s chambers containing a map, poison bottle, organ and a treasure chest full of jewels and gold. The Imperial Flagship has 6 opening windows, a telescope and sextant and 3 deck lanterns. Includes 9 minifigures: the ship’s captain, his daughter, a pirate captain prisoner with shackles, the ship’s cook, a lieutenant, and 4 soldiers. Measures 29.5” (75 cm) long and 23.6” (60 cm) tall. Ages 14+. 1,664 pieces

* Includes 9 minifigures: the ship’s captain, his daughter, a pirate captain prisoner with shackles, the ship’s cook, a lieutenant, and 4 soldiers!
* Amazingly detailed and realistic ship features 3 removable sections!
* Main hull contains 4 firing cannons, ammunition crates, muskets, torches, cannonballs, prison with a rat, saw shark figurehead, a moving rudder and a fully-equipped ship’s kitchen with fish, turkey legs and a carrot!
* Raise and lower the working anchor!
* Open the front deck’s working doors and play inside!
* Imperial Flagship is equipped with masts and rigging!
* Open the back house deck’s doors to reveal the captain’s chambers complete with a map, poison bottle, organ and even a treasure chest filled with jewels and gold!
* Features 6 opening windows, a telescope and sextant as well as 3 deck lanterns!
* Measures 29.5” (75 cm) long and 23.6” (60 cm) tall!“

Das Erscheinungdatum wird mit dem 01.01.2010 datiert. Ob das für den europäischen Markt auch so ist, bleibt zu hoffen.

Wir halten euch auf dem Laufenden.

Set 10210 (2)