Persönlichkeiten: Jon Lajoie

Um auf unsere Weise bestimmten Personen aus dem reelen Leben unseren Respekt und unsere Anerkennung zu zollen, präsentieren wir hier Minifigs die diesen Leuten nachempfunden sind.
Der Text stellt die Meinung des Autors dar.

Jon Lajoie

Ein kanadischer Comedian und Schauspieler aus Montreal. Bekannt geworden durch seine Videoclips in denen er auf ironisch-sarkastische Weise gesellschaftliche Probleme aufarbeitet.
In erster Linie stellen seine Videoclips eine Kritik an der zunehmend durch Medien beeinflussten, oberflächligen Gesellschaft dar. Vom Prinzip her nichts Neues. Doch gelingt es Lajoie durch seinen selbstironischen, trockenen und zum Teil trivialen Humor die Missstände aus der Sicht der „Opfer“ zu reflektieren und den Betrachter zum Denken und vorallem zum Lachen zu animieren.

Selbstironie, Gesellschaftskritik und humorvolle Unterhaltung.
This is art.

Jon Lajoie

Info zu Jon Lajoie hier.

Modellbau – Ausstellung (LEGO®) im FEZ Berlin

Wie im letzten Jahr findet auch dieses Jahr am letzten Februarwochenende die Modellbau – Ausstellung im FEZ Berlin statt.

Hierbei ist der entscheidene Punkt:

Es wird eine große Fläche mit LEGO MOC´s geben und das THE BRICK TIME TEAM ist auch dabei.
Die Fläche wird wieder mit allen möglichen Themen durchwachsen sein. Von Stadt und Eisenbahn, über Space bishin zu Castle, werden sich die verschiedensten MOC´s und ihre Erschaffer präsentieren.

Wir selbst werden mit Grimmhavn dort sein. Wem das jetzt langweilig vorkommt, da wir ja das ganze letzte Jahr schon mit Grimmhavn auf den Ausstellungen waren, der sollte sich lieber auf etwas gefasst machen.

Grimmhavn wird komplett umgestaltet präsentiert.

Zu der Ausstellung:

Wann: 27.02. – 28.02.2010

Wo: FEZ-Berlin
Kinder-, Jugend- und Familienzentrum
– Landesmusikakademie – gemeinnützige Betriebsgesellschaft mbH
im FEZ Berlin (KJfz-L-gBmbH)
Straße zum FEZ 2
12459 Berlin

Wie komme ich dahin? -> Anfahrt

Kosten: 2€ pro Person, 6,50 Familienticket

Weitere Informationen zur Ausstellung gibt es Hier.

LEGO® Kingdoms 2010

Nachdem LEGO Castle das letzte Mal im Jahr 2009 mit neuen Sets versorgt wurde und somit als Mittelalter/Fantasie/Ritter-Thema sein Ende gefunden hat, scheint sich LEGO im Jahr 2010 an den eigenen Anfängen zu orientieren.

Glaubt man diesem Bild , wird LEGO dieses Jahr mit dem klassischen „guter Ritter vs. böser Ritter“ bzw. „Königreich A vs. Königreich B“ die Ritterfans erfreuen.

Im Retrogewand zeigen sich hier fünf Kästen unter dem Thema „Kingdoms“ (Königreiche). Von einer großen Burg der „guten Ritter“ über ein Fuhrwerk und eine Belagerungsmaschine bis hin zur Festung der „bösen Ritter“ sieht man hier das Standard-Sortiment eines einfachen Mittelalter-Themas. Es scheinen keine Fantasie Objekte bzw. Aspekte aufgegriffen worden zu sein. Neue Rüstungs- (Helme) und Ausrüstungselemente (Horn auf dem Pferdekopfpanzer) sind zu erkennen.

Entweder setzt LEGO hier auf (sehr-) alt Bewährtes oder die ganze Sache ist ein Fake.

So kann manmehrere Unstimmigkeiten an diesem Bild feststellen, die sich in erster Linie in einer Differenz zwischen dem großen Kasten (Burg) und den vier kleineren Kästen darstellt.

Zu einem sieht man, dass die Altersempfehlung auf den Kästen teils mit unterschiedlicher Schriftart angegeben ist, Zum anderen ist eine unterschiedliche Darstellung der Banner auf der Front- und den Seitenwänden der Kästen zu erkennen. Bei dem großen Kasten findet man auf dem Banner die heraldischen Erkennungsmerkmale (Wappen) der beiden Parteien.

Ausserdem sieht mir der „neue“ Helm stark nach einem Custom-Helm aus dem BrickForge Sortiment aus.

Sei es drum, Original oder Fake. Ich würde mich auf ein neues LEGO Ritter Thema freuen. Neue Fraktionen, neue Minifiguren und neue Elemente.

Inhalt
Link: http://www.flickr.com/photos/9824337@N06/4209380058/
Flickr User: The Green Giant LEGO

Amazon.de LEGO Shop

Am Grab…

„Man sagte ihm er würde das Reich beschützen, er würde für etwas Höheres kämpfen, etwas verteidigen, was ihm selber und vor allem seinen Angehörigen Schutz bietet. Man sagte ihm, so er seinen Dienst leiste, würde man sich um ihn kümmern.

Mit der Unwissenheit und der Furcht über die Dinge die ihn erwarteten, machte er sich schlussendlich auf den Weg. Als Soldat der Reichstruppen im Dienste des Königs und des Reiches zog er mit seiner Kompanie an die teils befestigte Grenze zum Loka-Massiv.
Schon nach wenigen Wochen hatte er seine ersten Schlachten bestritten. Es waren keine großen Schlachten, nicht mal der Erwähnung in den Reichsarchiven wert. Jedoch genug um aus ihm einen Krieger zu machen. So hatte er im Schildwall gestanden, Seite an Seite mit seinen Kameraden, hatte Feinde niedergehen sehen und hatte die Abende mit Siegesfeiern oder mit Wachdienst verbracht.

Es gefiel ihm. Er fand seine Anerkennung und man dankte ihm für seine Taten mit einer Beförderung. Er bekam seinen eigenen Trupp, mehr Sold… und er beschloss länger zu bleiben.

Nach nunmehr zwei Jahren ist er zurückgekehrt. Mit einem Befehl in der Tasche, der ihn anwies alsbald zur Grenze zurückzukehren und der Vorfreude auf seine Familie und seine Freunde, traf er zuhause ein.

An der Grenze, bei seinen Kameraden war ihm nicht bewusst gewesen, was zu Hause vor sich geht. Nur zwei Briefe haben ihn erreicht und er selbst nahm sich nie die Zeit, selbst welche zu schreiben. Das war auch nicht üblich in der Truppe.

Nun ist er wieder da …

…zu spät, als dass er hätte Abschied nehmen können… .“

Ihr könnt die Bilder auch auf unserer Flickr-Gallerie betrachten. Dort könnt ihr sie auch in original Größe ansehen und runterladen.

Ameisenjagd

„Man nehme einen Stock, etwas Mut und einen bischen Kraft und schon hat man alle Utensilien die man benötigt um der jährlich wiederkehrenden Ameisenplage Herr zu werden. Gerade unter den sehr jungen Männern erfreut sich dieser achso wichtige Zeitvertreib größter Beliebtheit und wird von den jungen Buben mit großer Entschlossenheit nachgeeifert. Und gerade dann wenn man mit voller Inbrunst am Werke ist, taucht des öfteren der Ameise stärkster Verbündeter auf…“

Ihr könnt die Bilder auch auf unserer Flickr-Gallerie betrachten. Dort könnt ihr sie auch in original Größe ansehen und runterladen.

Reichsstraße 1

„Schon hinter dem West-Tor Grimmhavns entsteht die Reichsstraße 1. Ihren Ursprung am großen Marktplatz bildend, zieht sich die Reichstraße durch das West-Tor und immer entlang an der steilen West-Küste des Nordlands. Anfangs säumen noch prächtige Statuen die gut ausgebaute Straße. Statuen die von den ersten Siedlern des Nordlands zeugen und ihren glorreichen Taten und Verdienste zur Besiedlung des Landes.

Die ersten Meilen ist die Reichsstraße umringt von unzähligen Hütten und Höfen die Bauern, Fischern und Züchtern gehören und die mit ihrem Werk nicht minder zur Versorgung Grimmhavns beitragen. Hier ist die Straße auch mit guten flachen Stein bewährt und bietet den Idealen Untergrund für Fuhrwerk und Reiter.

Vorbei an Dörfern und Häfen und immer parallel zur „Straße von Hlaalu“ bringt die Reichsstraße 1. ihre Reisenden bis nach Wehrhavn. Ausgangspunkt für Expitionen ins westliche Loka-Massiv und Heimat der Dorr-Flotte.“

Update #1 31.12.2009 17:52 Uhr
Hab noch ein Bild der Statue reingestellt.


Möchtest du mehr erfahren?

Hier geht es zum Nordland Glossar.

Das Nordland

CHRONO -Detailkarte V1.1-

Als Erstes: Mein Dank an Wochenender für seine Mühen.

Hier seht hier eine detailierte Karte des Nordlandes. Sie soll zur Veranschaulichung und zum Überblick dienen.
Damit man den Grimmhavn Tales sowie den Geschichten rund ums Nordland die jeweiligen Orte und Schauplätze zuordnen kann.

Das Nordland – Subkontinent, Heimat des gleichnamigen Königreiches und gelegen am nördlichstes Zipfel der Weltenscheibe. Wie ein Keil bricht das Nordland von den Ausläufern des Loka-Massiv in das Große Meer hinein. Bewährt mit einer steilen Felsküste, wirkt der SubKontinent wie eine uneinnehmbare Festung.

Das Tor zum Nordland und gleichzeitig Reichshauptstadt stellt Grimmhavn dar. Erbaut am südlichstes Punkt des Nordlands, wo die Klippen im Gegensatz zum Rest der Küste relativ flach sind, entwickelte sich die Stadt rasch zum Dreh- und Angelpunkt des ganzen Reiches. Von hier aus wird das Land mit allen erdenklichen Waren von Ländern jenseits des Großen Meeres versorgt. Zwei Reichsstraßen, deren Ursprung in Grimmhavn zu finden ist, stellen die Lebensadern des Landes dar.

Die Reichsstraße 1. zieht sich entlang der Westküste Richtung Norden und endet erst in Wehrhavn, dem nördlichsten Hafen der Westküste. Vorbei an vielen kleineren Dörfern und immer parallel zur Straße von Hlaalu.

Die Reichstraße 2. stellt die eigentliche Nord-Südachse dar. Von Grimmhavn über Dunholm, der zweitgrößten Stadt des Nordlands, vorbei am Rosenblattsee bis hin zur Burg Falkengrund, ist sie die Hauptversorgungsstraße für das Reich selbst und vorallem für die Grenztruppen, die die Grenzen des Nordlands gegen Barbarenstämme aus dem Norden verteidigen.

Rund 35.000 Seelen sind im Reichsarchiv als Resultat der letzten Volkszählung verzeichnet worden. Wobei diese Zahl mit Vorsicht zu betrachten ist.“


Möchtest du mehr erfahren?

Hier geht es zum Nordland Glossar.


Wenn dir dieser Artikel gefällt und du THE BRICK TIME unterstützen möchtest, kannst du das mit einer Spende per PayPal machen. Weitere Informationen dazu gibt es hier.

Karte von Norcan

CHRONO — Gemeinschaftsprojekt mit World of Caldera

Schon lange plane ich eine Karte oder etwas ähnliches zu erschaffen um euch das Nordland in seiner Gänze präsentieren zu können. Einfach damit man die Zusammenhänge der Geschichten besser versteht und um sich ein Bild davon zu machen können wo z.B. Grimmhavn eigentlich liegt.

Seit einige Zeit denken Wochenender und ich über ein Kooperationsprojekt nach und darüber wie man unsere fiktiven Welten miteinander verbinden könnte. Nach etwas hin und her habe ich ihm einen Vorschlag unterbreitet wie die beiden Welten miteinander verbunden sein könnten. (rein geographisch vorerst)
Wochenender hat darauf hin eine Karte gezeichnet die im Prinzip auf seiner alten Karte aufbaut und nun um das Nordland ergänzt wurde.

Hier möchte ich vorab schon mal meinen Dank für die Mühe aussprechen die sich Wochenender gemacht hat und freue mich schon auf eine fantasievolle Zusammenarbeit die uns hoffentlich legotastische Werke bringt.

„Eine Woche ist das Schiff nun schon unterwegs. Im Hafen der Gramfeste abgelegt und immer entlang an der Ostküste Calderas. Vorbei an Sotha Sil und einigen kleineren Inseln. Mit kurzen Aufenthalten in verschiedenen Häfen, um weitere Fracht und Passagiere für das eigentliche Ziel aufzunehmen. In wenigen Stunden werden die Segel vom starken Wind der offenen See gepackt und lassen das Schiff hinauf auf das große Meer gleiten.
Alle an Bord hoffen das während der Reise kein starker Sturm aufkommt oder dass das Schiff an den Klippen des Nordlands zerschellt. So wie schon Manchen dieses Schicksal ereilt hat und sie samt der Ladung den Tücken der Küste des Nordlandes zum Opfer fielen.

So sie denn ihre Reise heil überstehen wartet am Ziel ihrer Reise Grimmhavn. Der Reichshafen und zugleich die Hauptstadt des Nordlands.“


Möchtest du mehr erfahren?

Hier geht es zum Nordland Glossar.

Update #1: 29.12.2009, 15:08 Uhr

Die Karte wurde ergänzt um Details im Nordland. Straßen, Orte etc.

Grimmhavn Tales #3-2

1. Sekunde:
„Verwundert durch den blitzartig länger werdenden Schatten und die ihm begleitende ruckartige Bewegung hinter den Tieren, blickt der Hirte verwundert auf.
Im Augenwinkel erkennt Sire Valik die schemenhafte Gestalt die sich geräuschlos erhebt und reagiert mit dem Griff zum Schwert.
Im Gespräch vertieft ahnen Sire Torbenson und Ulvens nicht was ihnen droht.“

2. Sekunde:
„Ein Schrei des Entsetzens entfährte dem Hirte während die Gestalt sich ohne Probleme auf den Rücken der Kuh schwingt und die Energie dazu nutzt um mit gezogenem Dolch zum Sprung anzusetzen.
Mit einer halbkreisförmigen Bewegung holt Sire Valik zum Wurf aus und lässt sein Schwert mit voller Wucht seiner Hand entgleiten.“

3. Sekunde:
„Mit seiner scharfen Klinge schneidet sich das Schwert seinen Weg durch die Luft. Den Dolch in der Linken springt die Gestalt vom Rücken der Kuh ab. Sire Torbenson und Ulvens wenden sich ihrerseits nach hinten um dem Aufschrei und dem Blick des Hirten zu verfolgen, während der versucht sich zuerheben.“

„Ein kurzes Knacken und ein leises Stöhnen unterbrechen den Flug des Schwertes und den Sprung der Gestalt.“

4. Sekunde:
„Das dumpfe Krachen lässt erahnen welchen Schaden die Klinge angerichtet hat. Ohne jegliche Körperspannung geht die Gestalt zu Boden.“

Was in aller Götter Namen…?“, blickt Ulvens Sire Valik entsetzt an, während der Hirte schreiend reis aus nimmt.“

Grimmhavn Tales #3-5

Grimmhavn Tales #3-7

Grimmhavn Tales #3-8

Grimmhavn Tales #3-9

Grimmhavn Tales #3-10

Grimmhavn Tales #3-11

Grimmhavn Tales #3-1

„Nachdem sie Grimmhavn hinter sich gelassen haben, ziehen Sire Torbenson und sein Kämmer Gaard Ulvens die alte Handelsstraße nordwestlich entlang um das Gasthaus „Zum Fernrohr“ vor der Dunkelheit zu erreichen.
Das frische, saftige Gras scheint den Kühen die am Wegesrand weiden wohl zu bekommen. Am nächsten Baum hat es sich der Hirte des Viehs gemütlich gemacht.

„Habt ihr mitbekommen wieviele Soldaten in Grimmhavn unterwegs waren, Ulvens? Selbst General Breuers Bihänder haben anscheinend Fronturlaub. Da kann es um die Grenzen Nordlands nicht alzu schlecht bestellt sein, hm?“, entfährt es Torbenson ehr ironisch.
„Aye, Sire. Ich möchte meinen der König will lieber einige seine besten Männer in der Stadt wissen. Bis auf das Militär ist wohl kaum jemand im Stande der Inqusition Einhalt zu gebieten, wenn dass so weiter geht.“ erwidert Ulvens besorgt. Torbenson nickt:„Vermutlich, sollte dieser … dieser… ach dieser verdammte Bail die Vollmacht zur Bekehrrung der Stämme des Nordens erhalten, wird er ohne Zeit zu verlieren seine Truppen weiter ausbauen. Ich hörte es ist schon wieder ein Schiff aus dem Süden mit neuen Truppen und Waffen nach Grimmhavn unterwegs…“

„Seit gegrüßt, Hirte. Mir scheint es ist ein erfolgreicher Tag für die Kühe Grimmhavns. Nicht wahr?“ Grüßt Torbenson den Hirten im Vorbeigehen.„Ergebens, mein Herr! Ich grüße euch. Da mögt ihr wohl recht haben.“ erwidert der Hirte, während Torbenson ihm mit einer beruhigenden Handbewegung zu erkennen gibt dass er sitzen bleiben soll.

Ein knappes Stück hinter den Beiden nähert sich Sire Darion Valik raschen Schrittes…“Grimmhavn Tales #3-1

Grimmhavn Tales #3-2

Grimmhavn Tales #3-3

Grimmhavn Tales #3-4

LEGO® Store Berlin – Eröffnung

Am Freitag den 27.11.2009 öffnet ein neuer LEGO Store in Berlin seine Pforten. Es gibt einen großen, zweitägigen Eröffnungsevent. Die ersten 300 Kunden am Freitag die über 25€ Warenwert einkaufen, erhalten ein Set das eigens für die Store-eröffnung entworfen wurde. Und am Samstag erhalten die ersten 300 Kunden unter den gleichen Konditionen ein eigens entworfenes T-Shirt.

Hier findet ihr weitere Informationen und Bilder des Set und des T-shirt.

Die Adresse lautet:

Tauentzienstraße 20
10789 Berlin

Für die die sich nicht so gut in Berlin auskennen. Das ist beim Kurfürstendamm (Kudamm), nähe Europa-Center, KaDeWe und unweit vom Bahnhof „Zoo“ ( 5-10 Minuten Fußweg).

Quelle