IDS-Post #10 Merry Brickmas!

Das Weihnachtsfest steht unter dem trostlosen Schatten der vorherrschenden klimatischen Verhältnisse. Aber man sollte bei aller „Kurze-Hosen“ Mentalität nicht die Kopf hängen lassen. Denn ein Blick auf das Cover des aktuellen Magazin IdS Post #10 Merry Brickmas kann Licht in die trübe Stimmung bringen. Und beim Aufschlagen wird es einem erst richtig warm ums Herz. Ausführliche Event-Berichte, detaillierte MOC Beschreibungen und Meinungen zu und aus der Community und und und… . Ob Printversion oder E-Book, die Literatur steht in beiden Varianten zur Verfügung. Da wir schon mal rein blicken durften, kann ich mit bestem Gewissen sagen: Das Magazin lohnt sich wieder für alle (A)FOL´s und Freunde der bunten Steine.

Mir ganz persönlich gefällt ja die Kolumne „Der AFOL Kindergarten“ am Besten. Da habe ich nicht nur einmal geschmunzelt. Erstaunlich, dass „erwachsen“ zu sein, ein allgegenwärtiges Phänomen in den Breitengraden des Baustein-Hobby ist. Schlagartig werde ich an einige Erlebnisse meines Aussteller-Dasein erinnert…

IDS-Post #10 Merry Brickmas

Weiterlesen …

IDS Post #09 – Bricks & Monsters – Jetzt Erhältlich!

German LEGO Fan Magazine: IDS - Post #09 Die drei Redakteure der IdS-Post haben für die November Ausgabe 2015 wieder keine Mühen gescheut und präsentieren ein Fan-Magazin der Extraklasse. Ob MOC´s oder Bautechniken, hier erfährt man Einiges aus erster Hand und das Lesen lohnt sich für Groß und Klein. Ausführliche Berichte von der Aussteller-Front sowie detaillierte Set Beiträge sind auch in dieser Ausgabe wieder dabei. Im Interview diesmal: StarWarsKev. Ausserdem erwarten euch u.a. folgende Artikel:

– IdS auf der Noris Force Con 4

– Für Ruhm und Ehre

– Geisterjäger Garage

– und vieles mehr

Da wir die Arbeit der Redaktion absolut weiter empfehlen können, ist auch diese Ausgabe im THE BRICK TIME – Store! erhältlich. Entweder als Direktkauf* oder als kostenlose Beilage** für größere Bestellungen.

German LEGO Fan Magazine: IDS - Post #09

Weiterlesen …

IDS Post #09 – Bricks & Monsters

Kalte Tage, lange Nächte. Die richtige Zeit um es sich zuhause gemütlich zu machen. Neben dem Baumaterial darf da natürlich eine große Portion Literatur nicht fehlen. Hier empfiehlt sich das aktuelle Fan-Magazin IdS Post #09 Bricks & Monsters. Ausführliche Event-Berichte, detaillierte MOC Beschreibungen und Meinungen zu und aus der Community und und und… . Ob Printversion oder E-Book, die Literatur steht in beiden Varianten zur Verfügung. Da wir schon mal rein blicken durften, kann ich mit bestem Gewissen sagen: Das Magazin lohnt sich wieder für alle (A)Fol´s und Freunde der bunten Steine.

IdS Post 09 - Bricks & Monsters

Weiterlesen …

IdS Post #08 – Building Across The Galaxies – Jetzt Erhältlich!

German LEGO Fan Magazine: IDS - Post #08 Die drei Redakteure der IdS-Post haben für die September Ausgabe 2015 wieder keine Mühen gescheut und präsentieren ein Fan-Magazin der Extraklasse. Ob MOC´s oder Bautechniken, hier erfährt man Einiges aus erster Hand und das Lesen lohnt sich für Groß und Klein. Auch wer Interesse hat zu sehen, wie andere Fans Ihr Steine-Lager aufgebaut haben kommt nicht zu kurz. Ein weiterer AFOL zeigt seine LEGO Welt im Profil. Ein kleiner Ausblick:

– Sonne, Berge, LEGO (Ein Treffen von LEGO Fans)

– Der falsche Zwilling (Die kleinen Unterschiede der Minifiguren)

– Der Herr der Wookies (AFoL Noppi im Profil)

– und vieles, vieles mehr

Da wir die Arbeit der Redaktion absolut weiter empfehlen können, ist das Magazin jetzt auch im THE BRICK TIME – Store erhältlich. Entweder als Direktkauf* oder als kostenlose Beilage** für größere Bestellungen.

German LEGO Fan Magazine: IDS - Post #08

Weiterlesen …

2030 – Das digitale Proletariat

2030Wir schreiben das Jahr 2030. Es ist eingetreten, wovor Globalisierungs- und Technisierungskritiker seit Jahrzehnten gewarnt hatten: Die totale Überwachung und Arbeit ohne Jobs sind Realität geworden. Die Gesellschaft ist unterteilt in Arm und Reich – wobei 99 Prozent arm sind. Einige wenige hatten in den gigantischen Ausbau des digitalen Netzes investiert und können heute bestimmen, was damit gemacht wird.Weiterlesen …

LEGO® kreativ: Außergewöhnliche Wege zu tollen Modellen

Das Buch The Art of LEGO® Design gibt es nun auch in deutscher Sprache, erschienen im dpunkt.verlag.

BoB hatte bereits in einem Beitrag darüber berichtet.

Erhältlich bei Amazon.de als broschierte Ausgabe für 24,90 € oder als Kindle Version für 19,99 €. Die Originale englisch sprachige Ausgabe gibt es ebenfalls bei Amazon.de für 16,95 € oder als Kindle Version für 10,81 €.

The Art of LEGO Design by Jordan Schwartz

Buch Rezension: Bau dir deine Galaxie

Endlich! Seit Anfang Januar habe ich mir vorgenommen diese Rezension zu präsentieren und bin einfach nicht dazu gekommen. Jetzt aber… Zum glück gibt es Wochenenden.
Zeit wurde es…

Bau dir deine GalaxieDenn der Joe und Olly, sowie ihre tatkräftigen Helfer haben wieder zugeschlagen. Oder besser gesagt haben sie wieder drauf losgedruckt. Und zwar ein weiteres Fachbuch zum Thema LEGO.
BAU DIR DEINE GALAXIE – Das Grosse LEGO Buch
Nach „Bau dir deine Stadt“ kommt also die nächste Bettkanten Lektüre zu uns auf den Nachttisch. Naja… eigentlich nicht. Viel mehr hat dieses Buch einen ganz anderen Platz verdient. Und zwar auf dem Arbeitstisch. Um direkten Zugriff bei Inspirationsbedarf und Bauanleitungen für ansprechende Space Modelle aus den Bereichen STARWARS und Kampfstern Galaktisch, sowie StarTrek und Mondbasis Alpha zu liefern.

Aber jetzt mal ganz ruhig. Worum geht es eigentlich?

Inhalt:

Seit Jahren dominieren Lizenz Themen die LEGO Kataloge. Eines…besser gesagt das Thema ist STARWARS. Da war es eigentlich nur eine Frage der Zeit bis ein solches Buch heraus kommt. Schauen wir mal was die Jungs hier angestellt haben. Das Team rund um Joe und Olly hat eine große Auswahl an diversen Modellen zu den Themen STARWARS und Kampfstern Galaktica zusammen gestellt und der Leser bzw. alle Enthusiasten erfreuen sich an äußerst ausführlichen Bauanleitungen zu diesen Modellen. Dazu lassen die beiden tief in die Trickkiste gucken. Gleich zum Anfang werden einige tolle Technicken erklärt und dargestellt. Des Weiteren bieten die ersten Seiten des Buches einige wichtige allgemeine Erklärungen zum Bauen mit LEGO. Was insbesondere Neulingen im Bereich „eigene LEGO Modelle bauen“ zu Hilfe kommt.

Und schon geht es los. Das erste Modell ist ein kleiner, aber recht komplex konstruierter Todesstern. Schon hier überzeugen die Bautechniken. Danach kommen diverse STARWARS Charaktere die allesamt im Cube-Stil konstruiert wurden. Es folgen die Bauanleitungen für einige der bekanntesten STARWARS Vehikel. Wie z.B. einen AT-AT und einen X-Wing. Abgerundet wird das Ganze durch die Bauanleitungen zu einigen Kampfstern Galaktica Modellen wie einem Zylonen und der Viper. Der letzte Abschnitt des Buches ist dem jungen Talent Tim (16J) gewidmet. Hier kann man die Bauanleitung zu einem großartigem Mecha-Modell genießen. Da ziehe ich den Hut vor. Sehr gut gemacht.

Bau dir deine GalaxieBau dir deine GalaxieBau dir deine Galaxie

Die Zielgruppe kann im Gegensatz zum Vorgänger doch etwas präziser beschrieben werden. Insbesondere auf Space-Fans (ob jung oder alt) und Fans von SciFi der 60-80ér zielt das Buch ab. Und das mit guten Argumenten.

Fazit:

Aktuell wie Eh und Je kann man bei diesem Thema nicht viel falsch machen. Und genau das haben die Jungs auch gemacht. Nämlich alles richtig. Auf knapp 400 Seiten kommen hier alle LEGO Fans auf ihre Kosten. Das liegt nicht mal unbedingt an den ausführlichen Bauanleitungen, sondern viel mehr an den vielen Bau-Techniken die detailliert erklärt werden und den eigenen MOC-Horizont massiv erweitern. Vor allem für Anfänger im Hobby des Moccen´s ist das eine sehr große Hilfe.
Deshalb: Kaufempfehlung hiermit ausgesprochen. Viel Spass damit wünscht THE BRICK TIME

Bau dir deine Galaxie

Fakten:

Titel: “Bau dir deine Galaxie – Das grosse LEGO Buch
Autor: Joachim Klang, Oliver Albrecht
Verlag: Heel
Jahr: 2013 (1. Auflage)
Seiten: 399 Seiten
Produktart: Buch / Softcover
ISBN: 978-3-86852-778-0

Buch Rezension: The Unofficial LEGO® Minifigure Catalog

Vor knapp zwei Jahren stellten wir euch das Buch „The Unofficial LEGO® Minigigure Catalog“ vor. Der Katalog, erschaffen von Dr. Christoph Bartneck, ist ein Überblick über alle bis dato verfügbaren Minifiguren samt BrickLink Inventarnummer Index.

Für die letzten beiden Jahre hat sich Dr. Bartneck wieder die Mühe und Arbeit gemacht, die neu erschienen Minifiguren ebenfalls zu katalogisieren. Entstanden sind daraus die beiden Ergänzungskataloge „The 2011 LEGO Minifigure Catalog“ und „The 2012 LEGO Minifigure Catalog. Das heisst also, nach dem Hauptkatalog, in dem alle Minifiguren bis einschließlich 2010 zu finden waren, erscheinen jetzt für jedes folgende Jahr ergänzend separate Kataloge. Dr. Bartneck war so frei und hat uns jeweils ein Exemplar zur Verfügung gestellt.

The Unofficial LEGO Minigigure Catalog

The 2012 LEGO Minifigure Catalog 1st Edition
Weiterlesen …

Buch Rezension: Das große LEGO® Buch – Bau dir eine Stadt

Buch Rezension: Das große LEGO Buch - Bau dir eine StadtEs kommt nicht oft vor, aber vor kurzem war es mal wieder so weit. Am 01.11.2012 erschien ein neues Buch zum Thema LEGO: „Das große LEGO® Buch – Bau dir eine Stadt“

Überraschender Weise passt der Titel, oder besser gesagt der Inhalt des Buches zum aktuellen Geschehen im Kinderzimmer meines Sohnes. Da wir bereits seit Anfang des Jahres dabei sind urbane Strukturen im Minifiguren Maßstab in seinem Reich zu etablieren, kommt uns eine Bauhilfe sehr gelegen. Ganz zu schweigen vom Aspekt des „ordinären“ Buch angucken/lesen, der bei uns nach wie vor einen sehr hohen Stellenwert hat und diesen auch behalten soll.

Lange Rede kurzer Sinn. Um was geht es eigentlich?

„Das große LEGO Buch – Bau dir eine Stadt“ beschäftigt sich mutiger Weise mit dem Bau einer Stadt und allem was dazu gehört, aus den bunten Steinen. Warum mutig? Relativ einfach erklärt. Schaut man sich den aktuellen LEGO Katalog an, sieht man entweder Lizenzthemen wie STAR WARS und DER HERR DER RINGE oder zunehmend unbedarfte und verzweifelt gewollte Fantasiethemen, deren Umsetzung wirklich an der Kreativität der Entwickler zweifeln lässt. Allerdings wird die entsprechende Zielgruppe wohl danach rufen. Anders kann man es nicht erklären. LEGO Stadt hingegen, trotz standhafter Position in der Katalog Mitte, ist bei den meisten Kindern mit denen mein Sohn und ich zu tun habe nur vergeudetes Papier zwischen den „wichtigen“ Sachen.

Weiterlesen …

Buch Rezension: The Unofficial LEGO® Minifigure Catalog

In letzter Zeit üben sich immer mehr Menschen als Autoren von mehr oder weniger interessanten Büchern. Davor ist auch die LEGO® Welt nicht gefeit. So stellte ich vor einigen Wochen den inoffiziellen LEGO Star Wars Minifiguren Sammlerkatalog in einer neutralen Sichtweise vor, da ich kein LEGO Star Wars Fan bin.

Vor Kurzem erschien nun der inoffizielle LEGO Minifiguren Sammlerkatalog aus den Händen von Christoph Bartneck. Ein weiteres Buch von LEGO Fans für LEGO Fans. Nach dem ehr ernüchternden Ergebnis des letzten inoffiziellen Katalogs habe ich mich letztes Wochenende mal an den inoffiziellen LEGO Minifiguren Sammlerkatalog gewagt.

Worum geht es?
Christoph Bartneck möchte die gesamte Bandbreite der LEGO Minifiguren Auswahl der letzten 33 Jahre in einem Katalog zusammenfassen. Allen Minifiguren die je in einem Set oder einzeln offiziell von LEGO käuflich zu erwerben waren, möchte er mit einem Bild und detailierten Hintergrundinformationen gerecht werden. Und versucht somit auch der Minifigur, wie es sie seit 1978 gibt, ein Denkmal zu setzen.

Weiterlesen …

Buch Rezension: LEGO StarWars Minifiguren – Sammlerkatalog

Amazon.de LEGO Shop

Sammlerkatalog LEGO Star Wars Minifigiuren 1999-2011Vor einem Monat berichteten wir hier über den Sammlerkatalog LEGO StarWars Minifiguren der von Robert Greiner herausgegeben wurde.

Da insbesondere bei der deutschen LEGO-StarWars Fan Gemeinde (u.a. bei den Kollegen von Imperium der Steine) arge Kritiken kamen, möchte ich das Thema hier mal aufgreifen und meinen (als Non-LEGO StarWars Fan) neutralen Eindruck des Buches wieder geben.

Worum gehts:
Das Buch ist ein(e) Katalog/Auflistung der LEGO StarWars Minifiguren die in den Jahren von 1999 bis 2011 erschienen sind. Es hat 120 Seiten und es sind insgesamt ca.333 Minifiguren mit diversen Informationen gelistet. Anscheinend ist das primäre Ziel des Buches dem Leser vermitteln zu können welche Figuren es gibt und wie viel diese (momentan) wert sind. Der Katalog kostet 14,99€ (zzgl. 3€ Versand). Das Buch hat keine ISBN-Nummer. Womit allerdings keine rechtlichen Vergehen begangen werden, wie man es bereits in LEGO-Foren lesen konnte.

Mein Eindruck:
Ein Sammlerkatalog/Preisführer im Buchformat, hm!? Im Zeitalter der Information, wo die Dinge sich rund um die Uhr ändern ist es aus meiner Sicht eine recht konservative Methode etwas so lebendiges wie Preise, auch wenn man sich auf den Sammlerwert beruft, in Buchform festzuhalten. Konservativ trifft es für mich nicht nur im Bezug auf Aktualität der Preise sondern auch im Bezug auf das Design des Kataloges. Vom Cover bis hin zur Rückseite zieht sich eine gradlinige Sub-Qualität der Aufmachung durch das Buch. Vom Layout des Cover, über die Qualität der abgelichteten Minifiguren, bis hin zu diversen methodischen und didaktischen Fehlern, die mir bereits beim ersten Durchblättern auffielen, ist hier eindeutig zu erkennen das ein Laie am Werk war. Nun gut, vom Sammler für den Sammler. Das hat einen romantischen Charakter.

Unabhängig davon muss ich zugeben, dass ich schon immer ein Fan von Sammlerkatalogen und dergleichen war. Ich gucke mir immer wieder gerne Auflistungen von Sets an. Seien es alte oder neue Kataloge. Man kann sehen was es bisher gibt. Überlegen ob man das Eine oder Andere nicht doch vielleicht kauft, oder einfach nur fantasieren was man mit den Sets machen könnte. Oft fallen mir auch Details auf, die mir vorher nicht bewusst gewesen sind.

Auch wenn ich mir diesen Katalog ansehe, stelle ich fest, dass das Vorhandensein vieler Figuren mir gar nicht so bewusst war. Expliziter kann ich das auf diverse Minifig-Elemente beziehen. So z.b. Beispiel auf den Torso von Han Solo aus den Sets 6212 und 8129. Die kannte ich vorher gar nicht, dabei gefallen sie mir mehr als gut. Auch viele andere Details waren mir nicht so bewusst, bis ich zum Lesen dieses Buches kam.

Und ich glaube das ist der entscheidende Punkt. Das Buch-Lesen. Vor allem das Lesen in gemütlicher Atmosphäre und in Ruhe. Da ich eh ein passionierter Leser bin und es Liebe einfach mal abzuschalten und „nur“ zu lesen. Jetzt kann man sagen, bei diesem Buch kann man nicht viel Lesen, da es kaum Text gibt. Das ist auch richtig so, allerdings kann man ja auch viel „betrachten“. Und genau Das ist es auch was ein LEGO-Fan in einem Großteil seiner Hobbyzeit macht. Er betrachtet sein LEGO bzw. MOCs von anderen. Warum dann nicht auch in Buchformat?

Fazit:
Dieser Katalog/Preisführer ist definitiv kein Muss! Er gibt einen guten und schnellen Überblick über die Minifiguren des entsprechenden Zeitraums. Für passionierte (LEGO – StarWars) Sammler kann ich ihn empfehlen. Da kann man mal auf ein kleines Set verzichten und hier ruhig zugreifen und einfach mal „schmökern“. Man kann seinen Minifiguren-Bestand prüfen und sich einen guten Überblick verschaffen. Das passt schon. Allen anderen, vor allen denjenigen die eine Preisübersicht suchen, kann ich getrost vom Kauf abraten.

Amazon.de LEGO Shop

Sammlerkatalog LEGO Star Wars Minifiguren 1999-2011

Amazon.de LEGO Shop

Durch Zufall bin ich bei Amazon.de auf auf einen Sammlerkatalog über LEGO Star Wars Minifiguren gestoßen. Genaueres kann ich über diesen Katalog noch nicht sagen, aber ich habe ein Exemplar bestellt und werde dann berichten. Laut Beschreibung, ist der Katalog in deutscher Sprache und es sollen 333 LEGO Star Wars Minifiguren aus den Jahren 1999 bis 2011 katalogisiert sein. Auf 118 Seiten werden die Minifiguren mit offiziellen Bezeichnungen, Set-Nr., Episoden und ihrem Preis beschrieben. Der Preis pro Exemplar liegt bei 14,99 € plus 3 € Versand. Der Katalog hat keine ISBN Nummer und kann damit nicht über den Buchhandel bezogen werden. Des Weiteren gibt es nur eine kleine begrenzte Menge, LEGO Star Wars Fans sollten also schnell zugreifen.

Hier der Direktlink zu dem Katalog bei Amazon.de:
Sammlerkatalog der LEGO Star Wars Minifiguren von 1999-2011

Sammlerkatalog LEGO Star Wars Minifigiuren 1999-2011

Buch – Rezension: LEGO Minifiguren

Amazon.de LEGO Shop

LEGO Minifiguren: Eine Erfolgsgeschichte von 1978 bis heute [Gebundene Ausgabe]

Daten:
Seitenanzahl: 96 Seiten
Verlag: Dorling Kindersley Verlag (24. September 2010)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3831016666
ISBN-13: 978-3831016662
bei Amazon.de bestellen

———————–

Zu Weihnachten diesen Jahres wurde mir relativ wenig LEGO vom Weihnachtsmann beschert. Um genau zu sein nur ein Buch. (Nachdem Mr.Motte mir den einzigen Kasten den ich geschenkt bekommen hatte mit Engels-Augen erfolgreich abwerben konnte.)

Wie oben zu lesen handelt es sich bei meinem Geschenk um den Titel LEGO Minifiguren: Eine Erfolgsgeschichte von 1978 bis heute. Am zweiten Weihnachtsfeiertag hatte ich die Gelegenheit mich ausführlich mit dem Buch zu beschäftigen. Mich erwartete nicht unbedingt eine Überraschung. Von Anfang bis Ende des Buches ist der Titel Programm. Bereits nach dem Aufschlagen des Hardcovers wird man durch Minifiguren in Bücherformat begrüßt. Nach dem allgemein bekannten Inhaltsverzeichnis, welches eine Abarbeitung fast aller LEGO Themen und derer Minifiguren verspricht, gelangt man auch schon zur…

Einleitung

Neben einer grundsätzlichen Erklärung zur Entwicklung der Minifigur wird man mit etlichen Zahlen konfrontiert. Die auf dem ersten Blick faszinieren, aber auch schnell die Realität ins Gehirn zurück kehren lassen, da bei nüchterner Betrachtung des Ganzen ein Gefühl wie: „Ja klar, müsste passen.“ aufkommt. Jahreszahlen zu den eingetretenen Ergänzungen und Änderungen der Figuren, sowie zum Beispiel das Einführen der realistischen Hautfarbe, runden das Bild der Einleitung ab und verschaffen dem bisher rein materiellen Fan ein gutes Fundament an Wissen zum Thema des Buches.

Haupteil

Es folgen vier Seiten die der Entstehung der Minifigur gewidmet sind. Sowohl der historische Aspekt als auch die Herstellung der Figuren an sich, werden in jugend-gerechter Form erklärt. Unter anderem erfährt man, recht trivial beschrieben, warum die Minifiguren die teuersten Elemente eines Sets sind. Auf diesen Seiten bemerkt man schon einen positiven Aspekt der sich durch das gesamte Buch zieht. Und zwar das permanente Auftreten von „Schon gewusst?“ -Informationen. Die einem latent Wissen eintrichtern wollen. Welches man nicht unbedingt in der Schule oder im Beruf braucht, aber für den Fan von bedeutender Nützlichkeit sein kann. Ab Seite Sechzehn geht es los mit den einzelnen Themen.

Town, Castle, City…
Viele Bilder (in Erster Linie Minifiguren, wer hätte das gedacht), viele Informationen und vor allem Erscheinungsdaten.

Und hier ist mir ein Fehler in die Augen gesprungen:
Auf Seite Siebzehn werden drei Sheriff(s), in vermeintlich, chronologischer Reihenfolge von links nach rechts dargestellt. Obwohl in einer „Schon gewusst?“ Information beschrieben wird, dass die lächelnden Einheitsgesichter erst ab 1989 durch individuelle Gesichter abgelöst wurden (in meinen Augen einer der wichtigsten Schritte die LEGO gegangen ist, nicht nur im Sinne des Spielzeugs als solches), wird hier ein Polizist mit legeren Drei-Tage-Bart und cooler Miami-Vice Sonnenbrille als 1983 ér Polizist vorgestellt.
(siehe Bild weiter unten)

Was solls, weiter gehts.

Western, Eisenbahn, Piraten…Bilder, Infos und Daten.
Und dann auch alle Lizenzthemen.
Herrlich. Man bekommt das Auge nicht voll.

Abschluss

Und so zieht sich das Buch bis zum Ende durch. Abgeschlossen wird das Ganze unter anderem durch zwei Seiten die den Custom-Minifigs der Fols gewidmet sind. Hier sieht man einige, durch FlickR und Brickshelf bekannten Minfigs wieder.

Und das war es dann leider auch schon….

Allerdings vermisse ich zwei Themen.

Anscheinend wurden die guten, alten und mit einer herrlichen Kreativität-losigkeit ausgestatteten Time-Cruisers vergessen. Nicht das ich ihnen hinterher trauere, aber der Vollständigkeit halber sollten die Jungs eigentlich drin sein.

Was mich aber wirklich stört ist das Fehlen des kompletten Ninja-Thema von 1998.
Hier wurde ein Meilenstein aus gelassen der unter anderem zum verkürzen meiner Dark-Ages beigetragen hat.
Die waren zwar ohne hin recht kurz, aber trotzdem.

Schade. Das ist insgesamt keine Eins.

Anmerkung von Mr. Brick
Des weiteren fehlen fast alle Space Themen aus den 90er.

1990 – M-Tron
1991 – Blacktron
1993 – Ice Planet
1995 – Unitron
1996 – Exploriens
1997 – U.F.O
1997 – Robo

Auch fehlen die 3 Themen „Arctic Expedition“ (2000), „Studios“ (2002) und die Spanier aus dem Piraten Thema (1996). Völlig vergessen wurde hier auch, dass es 2000 schon einmal eine Minifiguren Serie mit dem Titel „Mini Heroes Collection“ gab.
Ende

Fazit:

Um es auf den Punkt zu bringen. Dem passionierten LEGO-Fan, ich nenn ihn hier einfach mal NERD, wird nichts Neues geboten. Die Masse der Informationen hat man irgendwo, irgendwann schon mal gehört/ gelesen und sich eventuell auch gemerkt. Neben dem didaktischen Fehler, stört das Fehlen der genannten Themen ungemein. Unabhängig davon zähle ich mich allerdings nicht zu dem oben genannten Personenkreis, deshalb konnte ich hier eine Menge Wissen einsaugen und hatte dabei ne Menge Spass fürs Auge.

Insgesamt kann ich das Buch dem normalo LEGO-Fan mit einem „Gut“ (Minus) und einem aktuellen Preis von 14,95€ (amazon) weiter empfehlen. Der passionierte Nerd, sollte sich den Kauf des Buches dreimal überlegen.

LEGO Minifiguren (Buch)

Something is wrong

Amazon.de LEGO Shop