Gamdron II Origin

Back in january 2012 BoB and I made plans for a space-themed project, which should be located on a imaginary, less known planet with a special surface, as well as a completely different ecosystem. So I built a prototype of the surface, which is shown on the scene above. On the picture you can see a probe of the Terran Confederation observing the surface of Gamdron II. This pictures was meant to be the teaser for upcoming events on this planet, but the timing didn’t worked out. So I thought I might showing it to you now, altough it is on my flickr streams since 24th of january 2012.Weiterlesen …

Project: Xeno-Artefakt – Work in Progress #002

Hier nun der zweite Teil des Building Guide „Xeno-Artefakt – Work in Progress“. Wie gestern bereits berichtete, möchte ich die Geschichte des Armee Trupps der in der gamdronischen Sumpflandschaft unterwegs ist, voran treiben. Geplant ist ein etwas größeres Landschaftsdiorama als die kleinen Mocs aus dem letztes Jahr.
Im ersten Beitrag haben wir mit dem Unterbau angefangen und beendeten den Bautag mit dem Untergrund für die eigentliche Landschaft. Heute kümmern wir uns um die Feinheiten der Landschaft.

Los geht’s:

Step 8

1. Nach Sumpf- und Steinflächen Abgrenzung folgt der Sand bzw. lockeres Gestein. Realisiert in DarkTan

Weiterlesen …

Storage by Mr. Brick

Da BoB hier schon öfters sein sortiertes LEGO Reich gezeigt hat, wollte ich euch nun auch mal einen ersten Einblick in meine LEGO Ordnung geben.

Fast alle LEGO Kleinteile habe ich in Sortimentskästen EuroPlus der Firma allit untergebracht. Die Kästen gibt es in fast jeden Baumarkt in verschiedenen Ausführungen zu kaufen. So ganz zufrieden bin ich mit dieser Lösung allerdings nicht. Der Vorteil dieser Kästen ist nämlich auch ein großer Nachteil, sie lassen sich nämlich gut stapeln und können so platzsparend verstaut werden. Wenn sich nun aber das gewünschte Teil gerade in einem der unteren Kästen befindet, müssen erst immer alle anderen Kästen runtergehoben werden. Und wie das nun mal so ist, sind die gesuchten Teile fast immer in unten.

Sortiert sind die Bricks nach den offiziellen englischen Bezeichnungen, wie man sie bei Pick a Brick oder bei BrickLink findet.

Alle Kästen gestaplet seht ihr unten auf dem ersten Bild. Die anderen Bilder zeigen den Inhalt einiger Kästen.

Storage by Mr. Brick #1

Weiterlesen …

Projektstatus: QAR

Der aufmerksame Leser wird bemerkt haben, dass es in den letzten 5 Wochen hier auf THE BRICK TIME fast täglich einen Beitrag zu lesen gab. Damit ist jetzt erstmal wieder Schluss. Die Urlaubs- und Ferienzeit ist bald zu Ende und das TBT Team muss wieder arbeiten oder studieren. Wir werden euch aber weiterhin mit den neusten LEGO Infos versorgen.

Auf Grund des nicht so sommerlichen Wetters in diesem Jahr, gab es natürlich viel Zeit sich mit unserem Hobby zu beschäftigen. Da ich bereits Anfang August ein neues Projekt angekündigt habe, fragt sich jetzt der Ein oder Andere bestimmt was daraus geworden ist. Tja, ein neues Projekt habe ich angefangen, aber fertig geworden bin ich in meinen Semesterferien leider nicht. Zu sehr war ich immer wieder damit beschäftigt den Unmengen an LEGO Steinen herr zu werden. Des Weiteren hat die Recherche für das neue Projekt sehr viel Zeit in Anspruch genommen und ist immer noch nicht abgeschlossen.

Nun fragt ihr euch bestimmt: Was ist das für ein Projekt, worum geht es eigentlich? Das möchte ich an dieser Stelle noch nicht verraten. Selbst die anderen Mitglieder des TBT Teams wissen es noch nicht. Ein kleiner Tipp ist bereits in der Überschrift von diesem Beitrag versteckt. Ich bin gespannt ob einer etwas damit anfangen kann. Wann ich das Projekt fertigstellen werde weiß ich noch nicht, vielleicht über die kommende Weihnachtszeit. Ich werde euch auf den Laufenden halten und mal sehn was die anderen Mitglieder des TBT Teams so in den letzten Wochen gebaut haben.

Euer Mr. Brick

SERVO-MECH „Werewolf“

Um den Widrigkeiten in den unterschiedlichen Welten der Galaxie Herr zu werden, nutzt der Konzern die neusten Errungenschaften der Technik. Sei es Anti-Gravitation oder interstellare DFÜ-Verbindungen.

Eine aktuelle Errungenschaft, ist die Perfektion der neuralen Schnittstelle.
Die Steuerung von Maschinen per Gedankenkraft.

Via eines Chips, welcher unmittelbar im Gehirn implantiert wird, hat der Nutzer die Möglichkeit eine Maschine statokinetisch wahr zu nehmen.
Wie seine eigenen Gliedmaßen, lenkt der Nutzer die Extremitäten der Maschine.

Ein SERVO-MECH ist eine solche Maschine.
—————————————————————–

SERVO-MECH „Werewolf“

Konstruiert für gefährliche und schwere industrielle Aufgaben, ist der „Werewolf“ wie geschaffen für Arbeiten in extra-atmoshpärischen Bereichen.
Lasten schleppen, Baustoff-Verarbeitung, High-Voltage-Arbeiten, Gefahrenstoff-Transport und und und…

Sehen Sie selbst:

Servo-Mech "Werewolf"

Servo-Mech "Werewolf"

Servo-Mech "Werewolf"

Servo-Mech "Werewolf"

Servo-Mech "Werewolf"

Servo-Mech "Werewolf"

Logistic: Cargo and Support

The Int.Star Incorp. presents:

Logistics Systems

Still got problems with your cargo?
Still got problems with how to handle your charging in extraterrestrial atmospheres?

Here is what YOU need!

The Int.Star Incorp. cargo-cases and support vehicles are the new standard in logistic-technologie.
Based on the anti-grav tech., our products work in almost every atmosphere.
Independence from infrastructure.

——————————————————-

Hier seht ihr die ersten Ergänzungselemente zum ATG. Die Cargo-Box lässt sich per Pin (zwei Stück reichen) auf dem Rücken des ATG befestigen (Bilder folgen). Der HLS (Heavy-Logistic-Support) dient zum auf- und abrüsten der Cargo-Box auf den ATG. Des Weiteren ist er selbstverständlich für alle anderen Lade- und Entladetätigkeiten nutzbar.
Basierend auf Anti-Graviations Technologie bewegt er sich unabhängig von Bodenbeschaffenheit und infrastukturellen Problemen.

Cargo und HLS

Cargo 1

HLS 1

Präsentation HLS 2

ATG – Funktionen und technisches Innenleben

Der ATG verfügt über mehrere technische Funktionen. Man kann das „Fahrwerk“ ein- und ausfahren und die Antigrav-Pads in einer halbkreis-förmigen Bewegung ausrichten. Diese Funktionen sind elektromechanisch durch Power Functions realisiert. Je ein „kleiner“ Power Funktion Motor, versorgt durch ein PowerPack das „On-Board“ installiert ist, dient der elektromechanischen Energieumsetzung. Die Übersetzung der Getriebe und deren technische Umsetzung sind Verschlusssache.

Des Weiteren verfügt der ATG über mehrere Lichtquellen. Eine Unterbodenbeleuchtung, eine Cockpit-Innenraumbeleuchtung und eine kranial positionierte Frontbeleuchtung. Für den Betrieb ist ein Festanschluss notwendig. Ich habe das Kabel eines Netzteil (in 230V, out 12V) am Ende mit einem Anschluss konfektioniert, dessen Gegenstück im ATG verbaut ist (männlich/weiblich).

Nachfolgend könnt ihr euch ein Video ansehen in dem die mechanischen Funktionen demonstriert werden. Viel Spaß beim gucken.

Präsentation 5 Technisches Innenleben

Präsentation 6 Bedienport